Motorsport-Magazin.com Plus
24 h Le Mans

24h Le Mans 2021 verschoben: Neuer Termin bekanntgegeben

Das 24-Stunden-Rennen von Le Mans kann 2021 nicht wie geplant stattfinden. Hoffnung auf Rückkehr der Zuschauer führt zu einer Verschiebung.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Das 24-Stunden-Rennen von Le Mans wird dieses Jahr zeitlich nach hinten verschoben. Als neuen Termin für den Langstrecken-Klassiker gab der ACO den 21./22. August 2021 bekannt. Ursprünglich war das 24h-Rennen auf den 12./13. Juni terminiert.

Hinter der Verlegung steckt die Hoffnung, das Rennen vor Zuschauern austragen zu können. Im vergangenen Jahr musste die Großveranstaltung, ebenfalls nach einer Verschiebung bis in den September, bereits als 'Geisterrennen' über die Bühne gehen. Eine erneute Austragung ohne die Einnahmen von Tickets hätte offenbar ein großes finanzielles Problem dargestellt.

Das 24-Stunden-Rennen von Le Mans wird in diesem Jahr zum 89. Mal in seiner Geschichte ausgetragen. Weitere Veranstaltungen auf dem Circuit de la Sarthe sollen wie geplant stattfinden, teilte der ACO in diesem Zuge mit. Die frühzeitig angekündete Verlegung des Saison-Highlights solle den Teilnehmern Planungssicherheit geben. Die Starterliste wird am 09. März veröffentlicht.

Durch die Verlegung des 24h-Rennens kommt es nach aktuellem Planungsstand zu einer terminlichen Überschneidung mit dem DTM-Rennwochenende auf dem Nürburgring. Mit Formel-1-Rennen kollidiert Le Mans unterdessen nicht. Zum fünften Mal in seiner Historie findet das 24-Stunden-Rennen nicht im Juni statt.

ACO-Präsident Pierre Fillon zur Verlegung des Traditionsrennens: "Obwohl es eine schwierige Entscheidung war, ist es die richtige. Es wäre undenkbar, die 24 Stunden von Le Mans zum zweiten Mal in Folge hinter verschlossenen Türen zu halten. Wir tun daher alles, um dies zu vermeiden."


Weitere Inhalte: