24 h Nürburgring

24h Nürburgring - LIVE-TICKER: Porsche besiegt Mercedes

Das 24-Stunden-Rennen am Nürburgring läuft wieder. Porsche und Mercedes kämpfen bei Sauwetter um den Sieg. Alle Infos zum Restart im LIVE-Ticker.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

16:30 Uhr
Das war's
Damit wollen auch wir vom Ticker uns für dieses Jahr verabschieden! Danke für's zahlreiche Vorbeischauen, es hat wieder viel Spaß gemacht! Bis 2019!

16:15 Uhr
Zuschauer
Die Organisatoren haben noch die offizielle Zuschauerzahl verkündet: 210.000 Fans haben in diesem Jahr den Weg in die Eifel gefunden! Beeindruckend!

16:10 Uhr
Engel versöhnlich
"Wir hatten einen sicher geglaubten Vorsprung, und der wurde uns natürlich genommen. Für die 24 Stunden haben wir sozusagen die kürzeste Zeit gebraucht, aber den Sprint am Ende haben wir nicht gewonnen. Adam hat alles gegeben, er hat sein Herz da draußen auf der Strecke gelassen. Von daher kann er stolz sein auf seinen Job."

16:05 Uhr
Mako aus dem Häuschen
"Es war unglaublich. Als wir den schleichenden Plattfuß in der ersten Runde hatten, haben wir einfach voll attackiert. Wir haben nicht nachgedacht und hatten keine bestimmte Strategie mehr. Wir wollten einfach bis zum Ende pushen und schauen, was passiert. Meine Teamkollegen und die Ingenieure haben einen unglaublichen Job abgeliefert", jubelt Fred Makowiecki.

16:00 Uhr
Ende
Damit ist die 46. Ausgabe des ADAC Zurich 24h-Rennens beendet. Wir freuen uns schon auf eine weitere grandiose Show im nächsten Jahr und begeben uns noch auf Stimmenfang.

15:50 Uhr
Ergebnis und Siegerehrung
Die Ehrungen für die siegreichen Teams und Fahrer haben begonnen! Wir liefern euch natürlich noch das provisorische Ergebnis nach:

P Fahrer Team-Auto Rd. Gap
1. Lietz / Pilet / Makowiecki / Tandy Manthey-Porsche #912 135
2. Engel / Christodoulou / Metzger / Müller Black-Falcon-Mercedes #4 26.413
3. Buurman / Jäger / Seyffarth / Stolz Black-Falcon-Mercedes #5 10:23.367
4. Martin / Sörensen / Thiim / Turner Aston Martin #007 134
5. Haupt / Bastian / Johansson / Piana Black-Falcon-Mercedes #6 3:27.172
6. Mies / Van der Linde / Van der Linde / Rast Land-Audi #1 133
7. Haase / Stippler / Vervisch / Müller Phoenix-Audi #3 1:00.752
8. Weiss / Kainz / Krumbach / Menzel WTM-Ferrari #22 132
9. Bachler / Müller / Ragginger / Werner Falken-Porsche #44 2.188
10. Heyer / Asch / Sandström / Vautier Landgraf-Mercedes #16 44.708

15:45 Uhr
Erste Reaktionen
Wir haben schon Stimmen von der Black-Falcon-Besatzung #5: "Was für ein verrücktes Rennen. Wir haben am Schluss alle Daumen gedrückt, die wir hatten. Yelmer ist grandios gefahren, hat den Aston Martin überholt und ein tolles Rennen abgeliefert", so Luca Stolz.

15:40 Uhr
Jubel allenthalben
Die Erleichterung und die Freude im Ziel sind natürlich riesengroß. Die Fahrer aus dem Mercedes-Lager haben wir etwas enttäuschter gesehen. Sie hätten natürlich gerne gewonnen.

15:31 Uhr
SIEG FÜR PORSCHE
Der Manthey-Porsche ist im Ziel! Auch Christodoulou ist bereits daheim, die weiteren Fahrzeuge trudeln nach und nach ein.

15:22 Uhr
Black Falcon
Das Team gibt bekannt, dass Christodoulou mehr Sprit verbraucht hat als gedacht und daher länger stehen musste. Als er schon losfahren wollte, musste er kurz noch einmal angehalten werden. Black Falcon wird sich daher wohl mit den Rängen zwei und drei begnügen müssen.

15:19 Uhr
Alle an die Box
Die #912 kommt zum Nachtanken, dahinter auch die #4. Porsche verteidigt souverän seine Führung, während bei Mercedes irgendwas schief gegangen ist. Damit ist das Duell um den Sieg wohl gelaufen.

15:09 Uhr
Alle bleiben draußen
21 Minuten vor dem Ende haben die Top-4 die Boxeneinfahrt passiert, ohne zu stoppen. Christodoulou hat auf der 133. Runde nur noch eine Sekunde verloren. Buurman hat sich im Kampf um Rang drei um acht Sekunden abgesetzt.

15:03 Uhr
Buurman Dritter
Bei der Anfahrt zum Schwedenkreuz schnappt sich der Niederländer den dritten Platz der Aston-Martin-Crew. Black Falcon hält somit nun die Plätze zwei und drei.

15:00 Uhr
Kampf um Podest
Yelmer Buurman im zweiten Black Falcon hat zu Maxime Martin im Aston Martin aufgeschlossen! Somit haben wir um den dritten Platz nun ein direktes Duell.

14:59 Uhr
21 Sekunden
Aus eigener Kraft kann Mercedes das Rennen heute wohl nicht mehr gewinnen. Christodoulous Rückstand auf Makowiecki wächst somit um neun Sekunden auf 21 an.

14:57 Uhr
Duell in der Box?
Beim letzten Stopp gibt es keine Mindeststandzeit mehr. Beide Autos müssen wohl noch einmal an die Box, um Sprit aufzunehmen. Vielleicht die letzte Chance für Mercedes, doch noch aufzuholen.

14:49 Uhr
Zwölf Sekunden
Der Mercedes hat auf der 131. Runde zwölf Sekunden auf den führenden Porsche verloren. Ist da beim Abflug doch etwas mehr passiert? Oder kann Christodoulou im Black Falcon noch einmal kontern?

14:39 Uhr
Die Jagd geht weiter
Mitterweile haben Makowiecki und Christodoulou 130 Runden abgespult. Die Bedingungen könnten widriger nicht sein, doch das Top-Duo fliegt und ist aktuell weniger als eine Sekunde getrennt.

14:30 Uhr
Top-5 nach 23 Stunden
1
Lietz / Pilet / Makowiecki / Tandy (Manthey-Porsche #912)
2 Engel / Christodoulou / Metzger / D. Müller (Black-Falcon-Mercedes #4)
3 Haupt / Bastian / Johansson / Piana (Black-Falcon-Mercedes #6)
4 Martin / Sörensen / Thiim / Turner (Aston Martin #007)
5 Buurman / Jäger / Seyffarth / Stolz (Black-Falcon-Mercedes #5)

14:28 Uhr
Christodoulou in der Mauer!
Adam Christodoulou fliegt im Bereich Galgenkopf ab! Er fährt zu schnell in die Kurve, touchiert die Mauer links! Ob es da Schäden gibt? Er bleibt jedenfalls draußen.

14:25 Uhr
Verfolgungsjagd
Jetzt befindet sich Makowiecki in der Position des Gejagten. Er kann sich nicht wirklich absetzen, macht sogar seinerseits Fehler! Eingangs Karussell verfehlte er die Betonplatten. Marcel Fässler hat den Mücke-Audi #25 im Bereich Kesselchen in die Planken gestopft. Das ist das Aus für das Fahrzeug.

14:19 Uhr
DREHER!
Christodoulou kommt schlecht aus der Hohenrain-Schikane raus, muss Kampflinie fahren. Makowiecki greift ihn im Yokohama-S an und geht nach einer Berührung vorbei! Christodoulou dreht sich dabei. Wahnsinn!

14:16 Uhr
Gelb
Zwischen Karussell und Hohe Acht haben wir aktuell eine Gelbe Flagge, dort muss ordentlich verlangsamt werden. Abgeflogen ist der Porsche Cayman #148.

14:07 Uhr
Kämpfe
Makowiecki hängt Christodoulou im Nacken, beide fliegen im Nassen förmlich um den Kurs, das restliche Feld ist nicht mehr zu sehen. Dahinter kämpfen Hubert Haupt, Maxime Martin und Yelmer Buurman um Platz drei. Sie liegen eine Runde zurück.

14:00 Uhr
LOS GEHT'S WIEDER!
Das Feld wird wieder auf die Reise geschickt! In der ersten Kurve hat sich gleich mal Yelmer Buurman im Black-Falcon-Mercedes #5 gedreht. Vorne kämpfen Adam Christodoulou und Fred Makowiecki um den Sieg.

13:52 Uhr
Strafen
Zwei Strafen hat die Rennleitung noch ausgesprochen: Es betrifft den Landgraf-Mercedes #16 und den Falken-Porsche #44.

13:45 Uhr
Restart!
Es geht wieder los, das Safety Car führt jetzt das Feld um die Strecke. Übrigens: Im Gegensatz zum Rennstart gibt es jetzt nur eine einzige Startgruppe.

13:40 Uhr
Viel Gewusel
In der Startaufstellung herrscht aktuell reger Betrieb. Die Offiziellen müssen die Fahrzeuge in die richtige Reihenfolge bringen. Ein paar Autos stehen an der Box, sie haben den Zeitpunkt zum Rausfahren verpasst. Lichter müssen natürlich eingeschaltet werden.

13:28 Uhr
Safety Car Restart
Es geht offiziell hinter dem Safety Car weiter! Damit zählt schon die Einführungsrunde zur Renndistanz.

13:20 Uhr
Neue Daten
Frühestens um 13:50 Uhr soll die Einführungsrunde starten. Damit fiele der Start auf 14:10 Uhr. Gut 50 Minuten müssen wir uns also mindestens gedulden.

13:11 Uhr
Es geht weiter!
Soeben kriegen wir die Info: Das Rennen wird nochmal neu gestartet! Um 13:15 Uhr schaltet die Boxenampel auf Grün, um 13:35 Uhr wechselt sie wieder auf Rot.

13:07 Uhr
Statement des Pressesprechers
"Wir versuchen natürlich, nochmals den Rennbetrieb aufzunehmen. Brauchen ca. 45 Minuten, um die Startaufstellung aufzubauen, dann nochmal 20 Minuten, um die einführungsrunde zu fahren. dementsprechend ist klar, dass wir nicht mehr viel Zeit haben, um noch wirklich viel Rennen fahren."

12:45 Uhr
Weiter aufgeschoben
Die Rennleitung schiebt ihre Entscheidung auf 13:15 Uhr, womit kein Restart vor 13:45 Uhr möglich ist. Das Warten geht also weiter.

12:17 Uhr
Info der Rennleitung
Um 12:45 Uhr will die Rennleitung eine Entscheidung bekanntgeben. Ein neuerlicher Start wird allerdings nicht vor 13:15 Uhr erfolgen.

12:14 Uhr
Schrauben in der Box
Alle Autos sind in der Boxengasse eingetroffen, wo eifrig geschraubt wird. Die Mechaniker machen die Boliden für einen eventuellen Restart fit. Noch wissen wir nicht, ob und wann es weitergeht.

12:00 Uhr
ROTE FLAGGE
Dreieinhalb Stunden vor dem Ende werden die Roten Flaggen geschwenkt! Die Bedingungen mit Regen und Nebel sind aktuell zu gefährlich.

11:58 Uhr
Die Podestkämpfe
An der Spitze liegt nun der #4 Mercedes wieder mit einer Runde Vorsprung auf den #912 Porsche. Dahinter duellieren sich mit einer Runde Rücksand die Mercedes #5 und #6 sowie der Aston Martin #7. Diese fünf Autos dürften sich heute die Podestplätze ausmachen, noch haben wir aber dreieinhalb Stunden auf der Uhr.

11:37 Uhr
Wetterwarnung
In den kommenden Stunden sind rund um den Ring Gewitter mit Starkregen angesagt! Passt auf euch auf, wenn ihr an der Strecke seid!

11:31 Uhr
Manthey drin
Fred Makowiecki hat die Box angesteuert, jetzt sitzt der Porsche #912 seine Strafe ab.

11:30 Uhr
Top-5 nach 20 Stunden
1
Lietz / Pilet / Makowiecki / Tandy (Manthey-Porsche #912)
2 Engel / Christodoulou / Metzger / D. Müller (Black-Falcon-Mercedes #4)
3 Martin / Sörensen / Thiim / Turner (Aston Martin #007)
4 Haupt / Bastian / Johansson / Piana (Black-Falcon-Mercedes #6)
5 Buurman / Jäger / Seyffarth / Stolz (Black-Falcon-Mercedes #5)

11:18 Uhr
Sicht = Null
Stellenweise haben die Fahrer kaum noch Sicht. Etwa auf Start-Ziel. Im Stream sind dort praktisch nur noch die Scheinwerfer der Fahrzeuge zu sehen. Der GT3-Cup-Porsche musste an der Box eine verbogene Spurstange richten lassen.

11:07 Uhr
BMW fliegt ab
Der BMW #147 ist im Bereich Hatzenbach in die Leitplanken gekracht. Das war das Auto, das zu Beginn des Rennens schon mit einem der Frikadelli-Porsche aneinander geriet. Diesmal sieht das Fahrzeug aber stärker beschädigt aus.

11:03 Uhr
Es läuft für Black Falcon
Im Moment kann niemand Black Falcon das Wasser reichen, alles läuft perfekt. "Es ist der Wahnsinn. Es ist eine tolle Teamleistung. Wir wussten genau, wann der Regen kommt. Ich habe extrem viel Benzin gespart und wir konnten so neun Runden fahren. Ich bin vom Nassen ins Trockene und wieder ins Nasse gefahren. Total verrückt! Wir hatten zum richtigen Zeitpunkt den richtigen Reifen drauf", berichtete Dirk Müller nach seinem Stint.

10:51 Uhr
Leader drin
Dirk Müller im Black-Falcon-Mercedes #4 hat gerade die Box turnusmäßig angesteuert. Der Manthey-Porsche #912 ist aktuell noch Zweiter, war aber noch nicht drin. Die Strafe muss Fred Makowiecki beim nächsten Stopp absitzen.

10:39 Uhr
Widrige Bedingungen
Der Nebel nimmt in den Bereichen Schwalbenschwanz/Galgenkopf/Döttinger Höhe weiter zu. Immer wieder fliegen Autos ab, jetzt der Porsche Cayman #310 im Yokohama-S. Augusto Farfus im BMW #102 zu den Bedingungen: "Ich bin übel gerutscht während meines Stints, weil ich die falschen Reifen aufgezogen hatte. Das Team bat mich auf der Strecke zu bleiben, und so gab ich mein bestes."

10:30 Uhr
Top-5 nach 19 Stunden
1
Engel / Christodoulou / Metzger / D. Müller (Black-Falcon-Mercedes #4)
2 Lietz / Pilet / Makowiecki / Tandy (Manthey-Porsche #912)
3 Martin / Sörensen / Thiim / Turner (Aston Martin #007)
4 Haupt / Bastian / Johansson / Piana (Black-Falcon-Mercedes #6)
5 Buurman / Jäger / Seyffarth / Stolz (Black-Falcon-Mercedes #5)

10:20 Uhr
Es wird neblig
Der Verhältnisse da draußen werden weiter widriger. Nun vermeldet die Rennleitung erstmals Nebel im Bereich Schwalbenschwanz. Im Bereich Eiskurve ist der TCR-Audi #175 gecrasht.

10:14 Uhr
STRAFE GEGEN DEN ZWEITEN GRELLO!
Der Manthey-Porsche #912 erhält eine Zeitstrafe von 3:32 Minuten! In der Nacht hatte man eine Code 60 missachtet, war über 20 Stundenkilometer zu schnell! Damit ist eine Vorentscheidung pro Mercedes im Kampf um den Sieg gefallen. Die #4 von Black Falcon führt das Rennen weiter an.

10:08 Uhr
Land fährt wieder!
Der R8 ist wieder repariert, René Rast hat das Steuer übernommen. Probleme dagegen hat der Frikadelli-Porsche #31, der ohne Vortrieb im Bereich Aremberg steht. Auch der BMW M3 #78 steckt wegen eines Defekts im Bereich Kallenhard fest, der Renault Clio #129 kam zudem im Bereich Wehrseifen zum Stillstand. Der Regen da draußen nimmt weiter zu.

09:56 Uhr
Schwierigkeiten auch für andere Teams
Nicht nur für Land läuft es nicht rund. Das HTP-Team hat eine Strafe von 2000 Euro dafür erhalten, dass in der Nacht ein Mechaniker über die Strecke lief. Das passierte, als die #48 am Boxenausgang ein Rad verlor. Zudem gibt es eine 88-Sekunden-Strafe für den Mücke-Audi #25, hier hatte man die Mindeststandzeit unterschritten.

09:48 Uhr
Van Der Linde drin
Kelvin Van Der Linde hat den Audi jetzt zurück an die Box gebracht. Das Ding ist ordentlich beschädigt. Die Spur ist nicht mehr gerade und der hintere linke Reifen war auch platt. Auch der Frontsplitter ist in Mitleidenschaft gezogen. Der Audi geht in die Garage.

09:42 Uhr
Unfall Van Der Linde!
Wir waren gerade onboard drauf, als Kelvin Van Der Linde im Bereich Hohe Acht abgeflogen ist! Der Land-Audi ist links angeschlagen und steckt nun im nassen Gras fest. Das kostet wertvolle Zeit, auch wenn sich Van Der Linde befreien kann.

09:36 Uhr
Chaos nimmt wieder zu
Es wird wieder chaotischer da draußen auf der Strecke: Im Bereich Hatzenbach ist der TCR-Seat #176 abgeflogen, im Bereich Quiddelbacher Höhe gibt es zudem eine Code 60. Im Bereich Metzgesfeld nimmt der Regen weiter zu. Da müssen alle, die Slicks aufgezogen haben, besonders aufpassen. Patrick Pilet im Porsche #912 fährt am absoluten Limit.

09:30 Uhr
Top-5 nach 18 Stunden
1
Engel / Christodoulou / Metzger / D. Müller (Black-Falcon-Mercedes #4)
2 Lietz / Pilet / Makowiecki / Tandy (Manthey-Porsche #912)
3 Mies / K. van der Linde / S. van der Linde / Rast (Land-Audi #1)
4 Martin / Sörensen / Thiim / Turner (Aston Martin #007)
5 Haupt / Bastian / Johansson / Piana (Black-Falcon-Mercedes #6)

09:25 Uhr
Reifen-Poker
Bei Land-Audi hat man jetzt geschnittene Slicks aufgezogen und auch der Mercedes #4 ist jetzt an der Box. Hier wechselt man auch eine Bremsscheibe. Zuvor hatte Dirk Müller Marco Sörensen im Aston Martin auf der Döttinger Höhe überholt. Derweil soll es im Bereich Metzgesfeld wieder regnen!

09:21 Uhr
Unwetter-Warnung
Soeben haben wir einen Screenshot auf Twitter aufgeschnappt: Man hat eine amtliche Unwetter-Warnung bis 12:00 Uhr ausgegeben! Droht uns ein Regenchaos? Aktuell trocknet die Strecke ja weiter auf...

09:13 Uhr
Strafe gegen Falken
Peter Dumbreck hat mit dem Falken-BMW #33 gerade die Box angesteuert. Dabei kann er gleich die soeben ausgesprochene Zeitstrafe von 89 Sekunden absitzen. Die Falken-Truppe hatte zuvor die Mindeststandzeit beim Boxenstopp unterschritten.

09:04 Uhr
Strategie-Coup?
Vor wenigen Minuten war der 48er-Mercedes von HTP drin, laut offiziellem Ticker hat man dabei geschnittene Slicks aufgezogen. Wir werden die Zeiten genau im Auge behalten. Probleme gibt es wieder mal für den Trofeo-Lambo #63, hier tauscht man die Lichtmaschine, und den Porsche Cayman #136. Der steht mit Defekt im Bereich Brünnchen.

08:56 Uhr
912 untersucht
Die Rennleitung hat bekannt gegeben, dass man aktuell gegen den führenden Manthey-Porsche #912 ermittelt! Es soll wohl um ein Vergehen bei Code 60 gehen. Das könnte eine empfindliche Strafe nach sich ziehen!

08:49 Uhr
Blick aufs Wetter
Die Strecke ist inzwischen schon stellenweise wieder trocken, die Autos suchen schon die nassen Flecken. Zeit, um einen Blick auf das Wetter zu werfen. Ab 10:00 Uhr ungefähr soll es demnach wieder regnen, und das bis zum Ziel durch! Das kann noch heiter werden.

08:38 Uhr
Aston im Hintertreffen
Unsere Sympathien gelten allen Teilnehmern, aber dem Aston Martin als einsamer Kämpfer gegen die deutschen Werke ganz besonders. Doch einen Nachteil hat der GT3-Vantage: Seine Stints sind kürzer als bei der Konkurrenz. Zudem müssen wir berichten, dass am BMW #130 der Motor gewechselt werden musste. Der Grund ist aber unbekannt.

08:30 Uhr
Top-5 nach 17 Stunden
1
Lietz / Pilet / Makowiecki / Tandy (Manthey-Porsche #912)
2 Engel / Christodoulou / Metzger / D. Müller (Black-Falcon-Mercedes #4)
3 Mies / K. van der Linde / S. van der Linde / Rast (Land-Audi #1)
4 Martin / Sörensen / Thiim / Turner (Aston Martin #007)
5 Haupt / Bastian / Johansson / Piana (Black-Falcon-Mercedes #6)

08:24 Uhr
Geht wieder schneller
Der Fahrbetrieb sorgt für eine sich langsam abzeichnende Ideallinie. Aktuell regnet es nämlich nicht. Damit werden auch die Zeiten wieder schneller. Maxi Götz im Mercedes #48 fuhr zuletzt immerhin eine 9:30.

08:15 Uhr
Unterboden-Trouble
Nach seinem Abflug hängt beim Porsche Cayman #62 der Unterboden. Ebenfalls in Kallenhard abgeflogen ist der BMW M4 GT4 #74. Auch am Toyota Corolla mit der #123 wird wieder länger gearbeitet.

08:07 Uhr
Überholmanöver um P3
Kelvin Van Der Linde fliegt weiter im Regen um den Kurs. Nun hat er Darren Turner im direkten Duell nach der Breitscheider Brücker den dritten Platz abgeluchst! Der Porsche Cayman #62 ist im Bereich Kallenhard abgeflogen.

08:00 Uhr
Guten Morgen
Nach einer Tasse Kaffee wünschen wir jetzt hier im Live-Ticker nochmal guten Morgen. Wir liefern euch noch den Boxenstopp des führenden Adam Christodoulou nach. Im Regen sind die Zeiten ordentlich angestiegen. Der Land-Audi fuhr vorhin mit 9:44 die schnellste Runde der Spitzengruppe. Der Porsche #138 musste zudem die Box anfahren, da das Auto zu laut war.

07:25 Uhr
Wand-Einschlag des Glickenhaus-SCG003c
Der Wagen ist hinten links beschädigt. Jeff Westphal war bei den schwierigen Bedingungen mit Übersteuern in die Wand eingeschlagen. Mittlerweile ist Thomas Mutsch auf Platz 11 wieder auf der Strecke.

06:55 Uhr
Schrecksekunde für Spitzenreiter Porsche #912
Leader Manthey Racing sorgt für große Aufregung. Im Bereich Hatzenbach dreht sich der Porsche mit Nick Tandy am Steuer. Er verliert rund 30 Sekunden, kann aber ohne Probleme weiterfahren. Eine Berührung mit dem Renault Megane #165 war der Auslöser.

06:51 Uhr
Vorjahres-Sieger Land-Audi #1 schnappt Platz 3
Christopher Mies schiebt sich in seinem Land-Audi #1 am Aston Martin #7 von Darran Turner vorbei. Damit liegt das Siegerauto des Vorjahres auf Platz 3.

06:35 Uhr
Der Regen ist zurück
Nach kurzer Ruhephase ist es nun wieder richtig nass am Nürburgring.

06:15
Der Zwischenstand nach knapp 15 Stunden
1. Mercedes #4
2. Porsche #912
3. Aston Martin #7
4. Audi #1
5. Mercedes #5
6. Mercedes #6
7. Audi #3
8. SCG003c #705
9. Porsche #44
10. Porsche #30

06:00 Uhr
Es wird hell am Nürburgring
Langsam bahnt sich das Licht wieder seinen Weg. Dazu trocknet die Strecke ab, der Regen der Nacht hat aufgehört.

05:30 Uhr
Entwarnung bei Landgraf Mercedes
Beim Mercedes-AMG #16 war ein Unfall in der Eiskurve gemeldet worden. Asch war kurz von der Fahrbahn abgekommen, konnte die Fahrt aber ohne Probleme fortsetzen.

05:00 Uhr
Rowe-BMW abgeschleppt
An gleicher Stelle wie zuvor der Mercedes-AMG von HTP ist auch der Rowe-BMW #98 gestrandet. Das Auto wurde in die Box abgeschleppt und von den Mechanikern untersucht.

04:50 Uhr
HTP Mercedes #47 raus!
Kurz nachdem Juncadella eine wirklich eindrucksvolle Show mit starken Rundenzeiten im Regen zeigte und sich zwischenzeitlich wieder auf Rang zwei nach vorne gearbeitet hatte, war Feierabend beim Mercedes #47. Juncadella musste den AMG GT3 im Bereich Mercedes-Arena mit einem Schaden abstellen.

03:16

Black Falcon-Mercedes geht an die Spitze!
In Wehrseifen ist es soweit. Metzger geht an Lietz vorbei und schappt sich die Spitze.

03:00 Uhr
So geht 24h-Rennen
Schon ein bisschen geil: Nach knapp 12 Stunden trennen den Führenden Richard Lietz im #912 Porsche und Manuel Metzger auf dem #4 Mercedes-AMG weniger als 2 Sekunden - und das im dicken Regen!

02:46 Uhr
Die Titus-Viper ist futsch
Wir sehen gerade einen ganz aufgelösten Titus, der vor seiner zerstörten Viper steht. Ihn und das grüne US-Monster hat's laut eigener Aussage auf der Döttinger Höhe erwischt, ein GT3 soll involviert gewesen sein. Die Viper ist jedenfalls einen halben Meter kürzer. Wirklich schade. Wer Titus kennt, weiß, wie viel Herzblut seit Jahren in diesem Ring-Projekt steckt. Komm bitte nächstes Jahr zurück, Titus!

02:34 Uhr
Regenreifen werden aufgezogen
Jetzt kommen zahlreiche Autos zum Wechsel auf Regenreifen an die Box. Früh dran war etwa der #48 Mercedes, der vor wenigen Stunden ein Rad verloren hatte. Könnte den Benz wieder etwas nach vorne spülen. Aus der Spitzengruppe kam Rene Rast im #1 Audi als Erster rein, der Rest macht weiter. Wir leiden gerade ein bisschen mit den Autos, die auf Slicks gerade über die Nordschleife müssen. Wir wagen mal die mutige Prognose: Nicht alle Autos werden es unfallfrei in die Box schaffen...

02:29 Uhr
Da ist der Regen
Der Regen nimmt nicht ab, ganz im Gegenteil: Inzwischen hat es auch Teile der Nordschleife erwischt. Und in der Boxengasse wird es auch immer ungemütlicher. Außerdem hören wir gerade: Der #31 Porsche 911 GT3R von Frikadelli mit Siedler/Seefried/Laser/Jaminet hat einen technischen Defekt in Breidscheid erlitten.

02:21 Uhr
Da ist der Regen
Bisschen früher als erwartet, aber hier ist er: der Regen hat den Nürburgring erreicht. Es tröpfelt auf der GP-Strecke, die Nordschleife scheint noch trocken zu sein. Noch... Bislang alles im verträglichen Maß, aber die ersten Scheibenwischer sehen wir schon hin- und herschwenken.

02:00 Uhr
Zwischenstand nach 10 Stunden
Wir nähern uns langsam der Halbzeit in der Eifel und schauen mal auf den aktuellen Stand.

1. Porsche #912
2. Mercedes #4
3. Aston Martin #7
4. Glickenhaus #705
5. Mercedes #47
6. Porsche #44
7. Porsche #30
8. Audi #1
9. BMW #98
10. Audi #3

01:36 Uhr
Der 911er crasht!
Unglaublich! Wenige Minuten nach der Strafe fliegt jetzt Dumas im Manthey 911er auch noch ab! Im Bereich Schwalbenschwanz hat es den Franzosen erwischt, voll in die Leitplanke gesemmelt. Ist beim Überholen eines langsamen Autos passiert, einen Kontakt konnten wir allerdings nicht sehen. Eieiei, was für eine Nacht. Und: Gerade hat sich auch noch der #6 Mercedes-AMG GT3 in der Wiese gedreht, geht aber weiter.

01:29 Uhr
Fette Strafe für den Manthey 911er
Da haben wir den Salat: Der #911 Porsche kassiert eine Zeitstrafe! 3:32 Minuten gibt es für den aktuell auf P2 liegenden Manthey-Porsche, weil er vor ein paar Stunden eine Code-60-Phase missachtet hatte. Zur Erinnerung, das ist das Quartett Lietz,Pilet,Makowiecki,Tandy. Lietz ist vor ein paar Minuten ins Auto geklettert und hat von Makowiecki übernommen. Die Strafe muss das Team beim nächsten Boxenstopp absitzen.

01:13 Uhr
Unglücks-Benz wieder unterwegs
Der vorhin Rad-lose #48 Mercedes ist inzwischen wieder im Rennen, weiter mit Götz am Steuer. Die Nummer mit dem Rad wird aber vermutlich noch eine ordentliche Strafe nach sich ziehen. Ebenfalls noch offen ist eine mögliche Strafe für den #911 Porsche. Der hat die Führung nach einem Boxenstopp eben an die Zuffenhausener Kollegen mit der Startnummer #912 abgegeben. Regen wird übrigens gegen 3 Uhr erwartet.

00:55 Uhr
Regen im Anmarsch
Noch ist es trocken auf der Nordschleife. Noch. Denn: Über dem 60 Kilometer entfernten Bitburg (übrigens mein Geburtsort ;-)) schifft es gerade mächtig! Unwetter in vollem Gange, und wer die Gegend kennt: Das zieht meist rüber in Richtung Ring... Wetten werden noch angenommen, wann es auch hier so richtig runterkommt. Ursprünglich war Regen ab 4 Uhr morgens angesagt.

00:42 Uhr
#911 Porsche unter Beobachtung
Droht dem Führenden Porsche da Ärger? Der #911 911er steht aktuell under Investigation. Grund: Er soll eine Code-60-Phase missachtet haben. Die Rennleitung rund um Walter Hornung berät gerade, ob es eine Strafe gibt.

00:33 Uhr
Hello again
Hier geht's gerade mächtig ab, deshalb melden wir uns noch mal zurück. Eben ist der #48 Mercedes auf der Strecke stehen geblieben, nachdem die gelbe Mamba ein Rad verloren hatte! Max Götz saß da am Steuer. War vielleicht ein Rd nicht richtig angezogen. Gefährlich: Plötzlich liefen zwei Mechaniker samt Luftlanze mitten über die Strecke! Mal schauen, was die Rennleitung dvon hält...


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter