Motorsport-Magazin.com Plus
24 h von Le Mans

24h Le Mans 2020 - Neue Starterliste: Ein Ginetta-LMP1 weniger

Das Starterfeld der 24h von Le Mans 2020 reduziert sich um zwei Fahrzeuge. In der neuen Starterliste von Ausrichter ACO fehlt u.a. ein Ginetta-LMP1.
von Tobias Ebner

Motorsport-Magazin.com - Der Ausbruch des Coronavirus macht vor dem Motorsport weiter nicht Halt. Nun hat es die 24h von Le Mans erwischt, die am Freitag eine neue Starterliste mit allen teilnehmenden Herstellern, Teams und Fahrer veröffentlicht hatten.

Anstelle von 62 Autos werden Stand jetzt "nur noch" 60 Fahrzeuge die 88. Ausgabe des Langstrecken-Klassikers an der Sarthe in Angriff nehmen. Im Vergleich zur vorherigen Version der Starterliste haben fünf Teams ihre Nennung zurückgezogen, zudem ist nun auch die Reserveliste mit möglichen Aufrückern leer.

Prominentester Rückzug ist jener vom Team LNT, die den Einsatz der Ginettas in der LMP1-Klasse abwickeln. Hier hat man die #5 vom Rennen abgemeldet. Damit schrumpft das Feld in der Langstrecken-Königsklasse wieder auch sechs Fahrzeuge zusammen, was die Einstellung des Negativrekords aus dem Jahr 2017 bedeutet.

24h Le Mans 2019: 360° Runde mit Laurens Vanthoor: (04:11 Min.)

Aus der LMP2-Klasse sind aus nachvollziehbaren Gründen die amerikanischen Mannschaften Performance Tech Motorsports und Rick Ware Racing nicht mehr mit dabei. High Class Racing hat sein Engagement reduziert und setzt in Le Mans nur noch einen statt zwei LMP2 ein. Dafür setzt Dragonspeed nun zwei statt einen LMP2 ein.

Ordentlich Bewegung gab es auch in den GT-Klassen. GEAR Racing aus den USA wird ebenfalls wegen der logistischen Herausforderungen durch das Coronavirus doch keinen Ferrari in der GTE-Pro-Kategorie an den Start bringen. Das Feld der GT-Amateure bereichern nun ein dritter Project-1-Porsche und ein zweiter Iron-Lynx-Ferrari.

Damit teilen sich nach jetzigem Stand die 60 Fahrzeuge in Le Mans wie folgt auf: 6x LMP1, 24x LMP2, 7x GTE-Pro, 23x GTE-Am. Damit versprechen vor allem die Kämpfe in den weniger beachteten Klassen LMP2 und GTE-Am jede Menge Spannung und Dramatik. Die 24h von Le Mans gehen in diesem Jahr von 17. bis 20. September über die Bühne.

24h Le Mans 2020: Offizielle Starterliste

24h Le Mans 2020: LMP1-Klasse

1 REBELLION RACING - SENNA, NATO, MENEZES
3 REBELLION RACING - DUMAS, BERTHON, DELÉTRAZ
4 BYKOLLES RACING TEAM - DILLMANN
6 TEAM LNT - SIMPSON
7 TOYOTA GAZOO RACING - CONWAY, KOBAYASHI, LOPEZ
8 TOYOTA GAZOO RACING - BUEMI, NAKAJIMA, HARTLEY

24h Le Mans 2020: LMP2-Klasse

11 EUROINTERNATIONAL - TAMBAY
17 IDEC SPORT - MERRIMAN
21 DRAGONSPEED - ROJAS, CULLEN, DERANI
22 UNITED AUTOSPORTS - HANSON, ALBUQUERQUE, DI RESTA
24 NIELSEN RACING - NOBLE
25 ALGARVE PRO RACING - FALB, TRUMMER
26 G-DRIVE RACING - RUSINOV
27 DRAGONSPEED - HEDMAN, HANLEY, ROSENQVIST
28 IDEC SPORT - LAFARGUE, CHATIN, BRADLEY
29 RACING TEAM NEDERLAND - VAN EERD, VAN DER GARDE, DE VRIES
30 DUQUEINE TEAM - HIRSCHI, TERESCHENKO, GOMMENDY
31 PANIS RACING - JAMIN
32 UNITED AUTOSPORTS - OWEN, BRUNDLE, VAN UITERT
33 HIGH CLASS RACING - YAMASHITA, PATTERSON, FJORDBACH
34 INTER EUROPOL COMPETITION - SMIECHOWSKI
35 EURASIA MOTORSPORT -
36 SIGNATECH ALPINE - NEGRAO, RAGUES, LAURENT
37 JACKIE CHAN DC RACING - TUNG, AUBRY, STEVENS
38 JOTA - DAVIDSON, DA COSTA, GONZALEZ
39 SO24-HAS BY GRAFF - ALLEN, COUGNAUD, CAPILLAIRE
42 COOL RACING - LAPIERRE, BORGA, COIGNY
45 THUNDERHEAD CARLIN RACING - MANCHESTER
47 CETILAR RACING - LACORTE, BELICCHI, SERNAGIOTTO
50 RICHARD MILLE RACING TEAM - LEGGE, CALDERON, FLÖRSCH

24h Le Mans 2020: GTE-Pro-Klasse

51 AF CORSE - PIER GUIDI, CALADO, SERRA
71 AF CORSE - RIGON, MOLINA
82 RISI COMPETIZIONE - PLA, BOURDAIS
91 PORSCHE GT TEAM - BRUNI, LIETZ, MAKOWIECKI
92 PORSCHE GT TEAM - CHRISTENSEN, ESTRE, VANTHOOR
95 ASTON MARTIN - THIIM
97 ASTON MARTIN - MARTIN

24h Le Mans 2020: GTE-Am-Klasse

52 AF CORSE - ULRICH, GÖRIG, WEST
54 AF CORSE - FLOHR, CASTELLACCI, FISICHELLA
55 SPIRIT OF RACE - CAMERON, SCOTT, GRIFFIN
56 TEAM PROJECT 1 - PERFETTI
57 TEAM PROJECT 1 - KEATING, FRAGA, BLEEKEMOLEN
60 IRON LYNX - SCHIAVONI, PIANEZZOLA, PICCINI
61 LUZICH RACING - PIOVANETTI
62 RED RIVER SPORT - GRIMES, MOWLEM, HOLLINGS
63 WEATHERTECH RACING - MACNEIL
66 JMW MOTORSPORT - HEISTAND
70 MR RACING - ISHIKAWA, BERETTA, COZZOLINO
72 HUB AUTO RACING - CHEN, SLADE, GOMES
74 KESSEL RACING - CADEI
77 DEMPSEY-PROTON RACING - RIED, PERA, CAMPBELL
78 PROTON COMPETITION - OLSEN
83 AF CORSE - PERRODO, COLLARD, NIELSEN
85 IRON LYNX - GOSTNER, FREY, GATTING
86 GULF RACING - WAINWRIGHT, BARKER, WATSON
88 DEMPSEY-PROTON RACING - PREINING
89 TEAM PROJECT 1 - KOLKMANN
90 TF SPORT - YOLUC, EASTWOOD, ADAM
98 ASTON MARTIN - DALLA LANA
99 DEMPSEY-PROTON RACING - LONG


Weitere Inhalte:
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video
Motorsport-Magazin.com Plus