WEC

Toyota: Sarrazin ersetzt Davidson beim WEC-Rennen in Austin

Anthony Davidson kann nicht am kommenden WEC-Rennen teilnehmen. Stephane Sarrazin übernimmt bei den 6 Stunden von Austin seinen Toyota.
von Chris Lugert

Motorsport-Magazin.com - Überraschung vor den 6 Stunden von Austin: Toyota-Pilot Anthony Davidson wird nicht am sechsten Saisonrennen der Langstrecken-WM teilnehmen. Wie die Japaner mitteilten, fehlt Davidson aus "persönlichen Gründen". Seinen Platz im Toyota mit der #8 wird Stephane Sarrazin einnehmen.

Für Davidson hat sich die Mission WM-Titel damit erledigt. In der Fahrerwertung liegt das Trio Davidson/Buemi/Nakajima aktuell auf Rang zwei, 41 Punkte hinter den Porsche-Piloten Hartley/Bamber/Bernhard. 2014 wurde Davidson zusammen mit dem Schweizer Buemi bereits Weltmeister.

"Anthony wird an diesem Wochenende nicht bei uns sein, aber er hat unsere volle Unterstützung und wir hoffen, ihn schnellstmöglich wieder hinter dem Lenkrad zu sehen", sagte Team-Präsident Hisatake Murata, ohne eine genauere Erklärung für die Abwesenheit seines Fahrers zu nennen.

Sarrarzin: Überrascht, aber aufgeregt

Mit Sarrazin hat sich Toyota jedoch einen erfahrenen Ersatzmann geholt. Seit 2012 bestritt der Franzose jedes Jahr die 24 Stunden von Le Mans für die Japaner, 2013 und 2016 belegte er jeweils Rang zwei. Bis einschließlich vergangene Saison war er zudem Stammpilot Toyotas in der WEC.

"Es kam überraschend, dass ich in dieser Saison noch einmal den TS050 Hybrid fahren darf, aber ich bin aufgeregt, zurückzukommen und freue mich darauf, mit Sebastien, Kazuki und dem gesamten Team zu arbeiten", sagte Sarrarzin im Vorfeld des Rennens in Texas.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter