Motorsport-Magazin.com Plus
Superbike WSBK

Superbike-WM: Alvaro Bautista kehrt zu Ducati zurück

Nach zwei Jahren im Honda-Werksteam geht Alvaro Bautista 2022 wieder für Ducati in der Superbike-Weltmeisterschaft an den Start.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Alvaro Bautista ist ab 2022 wieder Ducati-Pilot in der Superbike-Weltmeisterschaft. Am Dienstagmorgen gab sein bisheriger Arbeitgeber zunächst den Abschied von Bautista bekannt, wenige Minuten später folgte die offizielle Pressemitteilung von Ducati. Der Spanier hat vorerst einen Einjahresvertrag unterschrieben und wird Scott Redding ersetzen, der zu BMW wechselt.

Die vergangenen zwei Jahre im neu installierten Honda-Werksteam liefen für Bautista nicht nach Wunsch. Ein dritter Platz im Vorjahr war die bislang einzige Podiumsplatzierung. Die Saison 2020 beendete Bautista auf dem neunten Gesamtrang, aktuell liegt Bautista auf dem elften WM-Platz.

Bautistas bislang einzige WSBK-Saison 2019 war von zwei konträren Saisonhälften geprägt. Von den ersten 18 Rennen gewann er 14, davon die ersten elf in Serie. In den letzten 16 Läufen gelangen ihm nur noch zwei Siege und so verlor Bautista den Titel noch an Serien-Weltmeister Jonathan Rea.

Vor seiner WSBK-Karriere verbrachte Bautista 16 Jahre in der Motorrad-Weltmeisterschaft, davon neun in der MotoGP. In der Königsklasse gelangen dem Mann aus der Provinz drei Podiumsplatzierungen, in den kleineren Kategorien gewann er 16 Rennen und wurde 2006 125ccm-Weltmeister.


Weitere Inhalte:
nach 17 von 26 Rennen