Superbike WSBK

WSBK: Alex Lowes ab 2020 im Kawasaki-Werksteam

Jonathan Rea bekommt in der kommenden Saison einen neuen Teamkollegen. Nach dem Abtritt Leon Haslams heißt der neue Kawasaki-Pilot Alex Lowes.
von Sophie Riga

Motorsport-Magazin.com - Nachdem Leon Haslam verkündete, in der kommenden WSBK-Saison nicht mehr für das Kawasaki-Werksteam an den Start zu gehen, haben die Japaner jetzt seinen Nachfolger vorgestellt. Alex Lowes wechselt zur Saison 2020 von Yamaha zur Konkurrenz von Kawasaki.

Das teilten die Grünen am Freitagnachmittag in einer Presseaussendung mit. Damit wird Lowes im kommenden Jahr an der Seite von Weltmeister Jonathan für das Kawasaki Racing Team an den Start gehen. Für den Briten ist es der erste Einsatz auf einer Kawasaki-Maschine in seiner WSBK-Karriere. Im Jahr 2011 war er jedoch für einige Rennen in der britischen Superbike-Meisterschaft auf Material aus Kobe im Einsatz.

"Wir als Team begrüßen einen 27 Jahre alten Fahrer mit viel Pace und guter Erfahrung", wird Kawasaki-Teammanager Guim Roda in der Pressemitteilung zitiert. "Unser Ziel ist es, ihn "aufzupolieren" und auch aus ihm einen Anwärter für den Titel zu machen. Er hat noch eine lange Karriere vor sich. In den letzten Jahren hat er gute Leistungen gezeigt und bewiesen, dass er Potenzial hat."

Nachdem er im Jahr 2011 vier Rennen auf Honda-Material in der Superbike-WM bestritt, ist Lowes seit 2014 fester Bestandteil der Weltmeisterschaft. Seine Debüt-Saison sowie 2015 fuhr er als Suzuki-Pilot, bevor er ab 2016 für die kommenden vier Jahre ins Werksteam von Yamaha wechselte. Aktuell fährt er dort an der Seite von Michael van der Mark.

Momentan liegt Lowes in der WM-Tabelle auf Rang drei, hinter Weltmeister Rea und Ducati-Pilot Alvaro Bautista. In der kommenden Saison wollen der Brite und sein neues Team dann versuchen, es in der WM noch weiter nach vorn zu schaffen.


nach 23 von 26 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter