Superbike WSBK

WSBK Thailand 2018: News-Ticker zur Superbike-WM in Buriram

Jonathan Rea, Chaz Davies und Co kämpfen im zweiten Rennen auf dem Chang International Circuit in Buriram um den Sieg. Der News-Ticker.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Rennen 2 Thailand: Davies siegt, Rea auf vier

Im zweiten Lauf auf dem Chang International Circuit konnte sich Ducati-Pilot Chaz Davies durchsetzen. Er fuhr den Sieg vor dem Yamaha-Duo Michael van der Mark und Alex Lowes ein, die schon zu Beginn des Rennens an der Spitze fuhren. Davies hingegen musste sich durchs Feld kämpfen, verteidigte dann allerdings seine Führung souverän. Jonathan Rea und Marco Melandri lieferten sich harte Fight um den vierten oder fünften Platz. Beide Piloten hatten keine optimalen Bikes. Letztendlich wurde Rea Vierter und übernahm damit die WM-Führung. Xavi Fores holte sich Rang fünf, Polesetter Leon Camier beendete das Rennen als Sechster. Melandri fiel aufgrund starken Chatterings auf den siebten Platz zurück. Eine Katastrophe war das Rennen für Kawasaki-Pilot Tom Sykes: Von Platz drei gestartet, fiel er kontinuierlich zurück, bis er schließlich auf Platz 15 landete und in die Box zurückkehrte.

Warm Buriram: Fores führt vor Davies und Rea

Das Warm-Up des Sonntagmorgens in Buriram sah Barni Ducati-Pilot Xavi Fores an der Spitze. Mit einer 1:33.394 beendete der Spanier 0.311 Sekunden schneller als Ducati-Werkspilot Chaz Davies die erste Session des Sonntags. Der amtierende Weltmeister Jonathan Rea wurde mit einer 1:33.735 Dritter. Die weitere Top-5 komplettierten Honda-Pilot Leon Camier und Jordi Torres auf der MV Agusta. Eugene Laverty wurde Sechster, der zweite Ducati-Werksfahrer Marco Melandri landete auf Platz sieben. Alex Lowes und Michael van der Mark stellten ihre beiden Yamahas auf die Plätze neun und zehn. Honda-Fahrer Jake Gagne wurde Zehnter, Tom Sykes landete auf elf.

WSBK Buriram 2018 - Die Top-10 im Warm Up:

Pos.FahrerTeamZeitRückstand
1.Xavi ForesBarni Ducati1:33.394
2.Chaz Davies Ducati1:33.705+0.311
3.Jonathan ReaKawasaki1:33.735+0.341
4.Leon CamierHonda1:33.774+0.380
5.Jordi TorresMV Agusta1:33.825+0.431
6.Eugene LavertyAprilia1:33.862+0.468
7.Marco MelandriDucati1:33.911+0.517
8.Alex LowesYamaha1:34.027+0.633
9.Michael van der MarkYamaha1:34.040+0.646
10.Jake GagneHonda1:34.203+0.809

Rennen 1 Thailand: Rea gewinnt vor Fores und Davies

Thailand-Rekordsieger Jonathan Rea hat wieder zugeschlagen. Der Kawasaki-Pilot sicherte sich seinen sechsten Sieg auf dem Chang International Circuit in Buriram. Xavi Fores vom Barni Racing Team und Chaz Davies (Aruba.it Racing - Ducati) fahren aufs Podest. Leon Camier vom Red Bull Honda WSBK Team verpasst die Top-3 als Vierter nur knapp. Marco Melandri kommt nur auf Rang acht ins Ziel, behält jedoch mit zwei Punkten Vorsprung auf Rea die Führung in der Fahrerwertung.

FP3 Thailand: Rea hauchdünn vorn, Top-12 in 0,7 Sekunden!

Jonathan Rea hat sich in letzter Sekunde hauchdünn im FP3 durchgesetzt und schließt damit den Trainingsfreitag der Superbike-WM in Buriram mit der Tagesbestzeit ab. Der Weltmeister konnte sich ganz knapp vor Teamkollege Tom Sykes und MV-Agusta-Pilot Jordi Torres durchsetzen. Die Ducati-Piloten Marco Melandri und Chaz Davies erreichten am Ende die Top-5. Die weiteren Fahrkarten für die Superpole 2 gingen an Leon Camier, Michael Van Der Mark, Xavi Fores, Eugene Laverty und Alex Lowes.

Laverty war mit Jake Gagne und Toprak Razgatlioglu nur einer von drei Fahrern, die sich im FP3 nicht mehr steigern konnten. Im dritten Freien Training war viel los: Laverty und Fores stürzten, der Spanier musste sogar vorsorglich ins Medical Centre gebracht werden. Er war am Schluss aber wieder unterwegs. Dazu ging Lorenzo Savadori, Marco Melandri, Yonny Hernandez und Leon Camier die Straße aus, sie alle blieben aber im Sattel sitzen. Tom Sykes wurde eine Zeit wegen der Track Limits gestrichen.

WSBK Buriram 2018 - Die Top-10 nach dem dritten Freien Training:

Pos.FahrerTeamZeitRückstand
1.Jonathan ReaKawasaki1:33.327
2.Tom SykesKawasaki1:33.384+0.057
3.Jordi TorresMV Agusta1:33.397+0.070
4.Marco MelandriDucati1:33.424+0.097
5.Chaz DaviesDucati1:33.435+0.108
6.Leon CamierHonda1:33.531+0.204
7.Michael Van Der MarkYamaha1:33.569+0.242
8.Xavi ForesBarni Ducati1:33.571+0.244
9.Eugene LavertyAprilia1:33.851+0.524
10.Alex LowesYamaha1:33.855+0.528

FP2 Thailand: Laverty-Bestzeit, Zeiten sehr knapp

Im 2. Freien Training ist das Feld noch enger zusammengerückt: Nun liegen die Top-15 innerhalb von einer Sekunde, sogar PJ Jacobsen auf dem 18. und letzten Platz hat keine 1,5 Sekunden Rückstand nach ganz vorn! Dort rangiert nach dem FP2 nun Eugene Laverty, der sich im finalen Schlagabtausch durchsetzen konnte. Leon Camier schloss die Session als Zweiter ab vor Xavi Fores, der als einziger Pilot im Feld seine Zeit aus FP1 nicht verbessern konnte. Die Session selbst beendete Fores als Fünfter.

Auf Platz vier reihte sich Jonathan Rea ein vor Michael Van Der Mark und Tom Sykes. Jordi Torres, Alex Lowes, Chaz Davies und Marco Melandri schafften es ebenfalls noch in die Top-10. Zwei Fahrer kamen im Laufe des Trainings zu Sturz: Zunächst erwischte es Chaz Davies in Kurve fünf. Er konnte danach ebenso selbstständig zurück an die Box fahren wie Jake Gagne. Der Honda-Pilot ging in Kurve drei zu Boden.

WSBK Buriram 2018 - Die Top-10 nach dem zweiten Freien Training:

Pos.FahrerTeamZeitRückstand
1.Eugene LavertyAprilia1:33.851
2.Leon CamierHonda1:33.885+0.034
3.Xavi ForesBarni Ducati1:33.960+0.109
4.Jonathan ReaKawasaki1:34.036+0.185
5.Michael Van Der MarkYamaha1:34.068+0.217
6.Tom SykesKawasaki1:34.085+0.234
7.Jordi TorresMV Agusta1:34.106+0.255
8.Alex LowesYamaha1:34.144+0.293
9.Chaz DaviesDucati1:34.187+0.336
10.Marco MelandriDucati1:34.335+0.484

FP1 Thailand: Fores vorn, Rea verpasst Top-10!

Nach einem anfänglichen Schlagabtausch zwischen Jonathan Rea und Eugene Laverty war es Leon Camier, der die Session die meiste Zeit anführte. In der Schlussphase des FP1 purzelten jedoch die Zeiten nochmal, als alle Piloten mit frischen Reifen auf die Jagd gingen. Am Ende setzte sich Barni-Ducati-Pilot Xavi Fores durch. Er fuhr als einziger Pilot eine 33er-Zeit und ließ damit Laverty und MV-Agusta-Pilot Jordi Torres hinter sich. Tom Sykes und Camier landeten in den Top-5.

Alex Lowes wurde am Ende Sechster vor Marco Melandri, der einen sehenswerten Save in der letzten Kurve hinlegte. Loris Baz, Chaz Davies und Roman Ramos komplettierten die Top-10. Rea verpasste als Zwölfter die besten Zehn. Bemerkenswert jedoch sind die engen Abstände: die Top-12 lagen innerhalb von 0,8 Sekunden! Leandro Mercado und Loris Baz hatten je einen Ausritt in Kurve vier, Lowes wurde zudem eine Zeit wegen Track Limits aberkannt.

WSBK Buriram 2018 - Die Top-10 nach dem ersten Freien Training:

Pos.FahrerTeamZeitRückstand
1.Xavi ForesBarni Ducati1:33.960
2.Eugene LavertyAprilia1:34.249+0.289
3.Jordi TorresMV Agusta1:34.292+0.332
4.Tom SykesKawasaki1:34.329+0.369
5.Leon CamierHonda1:34.408+0.448
6.Alex LowesYamaha1:34.437+0.477
7.Marco MelandriDucati1:34.503+0.543
8.Loris BazAlthea BMW1:34.615+0.655
9.Chaz DaviesDucati1:34.620+0.660
10.Roman RamosGoEleven Kawasaki1:34.713+0.753

nach 4 von 13 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter