Motorsport

Nürburgring-Nordschleife: Massen-Unfall mit 14 Autos

Schwere Massen-Karambolage auf der Nürburgring-Nordschleife. 14 Autos in Unfall verwickelt, zwei Schwerverletzte. Es hätte noch schlimmer kommen können.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Zu Beginn dieser Woche ereignete sich ein schwerer Unfall bei Touristenfahrten auf der Nürburgring-Nordschleife. Am späten Montagnachmittag kam es zu einer Massenkarambolage mit insgesamt 14 Autos. Wie die örtliche Polizei am Dienstagabend mitteilte, sind beim Crash fünf Menschen verletzt worden; zwei schwer und drei leicht.

Eine der schwer verletzten Personen musste durch die Feuerwehr Adenau aus ihrem zerstörten Auto befreit und mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Zum Glück seien nicht noch mehr Personen schwer verletzt worden, teilte die Polizei mit.

Offenbar hätte der Unfall auf der Nordschleife noch schlimmer ausgehen können. Die Polizei wertete Videoaufnahmen einer Onboard-Kamera aus, die in einem der Autos installiert war. Darauf war zu sehen, dass weitere Fahrzeuge mit hoher Geschwindigkeit an die Gefahrenstelle heranfuhren, während sich noch Menschen auf der Strecke befanden.

Der Unfall passierte auf Höhe der Hatzenbach-Passage, nachdem ein Porsche-Fahrer Kühlmittel auf der Strecke verteilt hatte. Nach ersten Berechnungen belaufe sich der Schaden auf rund 150.000 Euro, wie die Polizei mitteilte.


Weitere Inhalte:
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter