Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Aragon FP3: Quartararo voran, Marc Marquez stürzt erneut

Fabio Quartararo holt sich die Trainingsbestzeit im FP3 der MotoGP in Aragon. Marc Marquez geht nach seinem Crash am Freitag erneut zu Boden.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Auf der Strecke, die Fabio Quartararo als eine der schwierigsten für ihn im MotoGP-Kalender bezeichnet hat, sicherte sich der Franzose am Samstagvormittag die Bestzeit im 3. Freien Training. Quartararo erzielte die bislang schnellste Runde an diesem Wochenende im Motorland Aragon.

Das Ergebnis: Quartararo setzte sich in 1:46.926 Minuten um 23 Tausendstelsekunden vor Aleix Espargaro durch. Joan Mir wurde Dritter, gefolgt von den Ducatisti Francesco Bagnaia, Jack Miller und Jorge Martin. Auf den Rängen sieben, acht und neun landeten die Honda-Piloten Pol Espargaro, Marc Marquez und Takaaki Nakagami. Enea Bastianini sicherte sich den letzten direkten Platz in Q2.

Schon in Q1 ran müssen unter anderem Johann Zarco (11.), Miguel Oliveira (13.), Alex Rins (14.), Valentino Rossi (15.), Maverick Vinales (17.) und Brad Binder (18.).

Stürze, Defekte & Zwischenfälle: Alex Marquez stürzte kurz vor Ende der Session in Kurve zwölf. Im letzten Umlauf erwischte es auch Bruder Marc. Er ging in Turn 14 zu Boden.

Das Wetter: Die Bedingungen im 3. Freien Training deckten sich praktisch mit denen vom Freitagvormittag. Bei nur geringer Bewölkung betrug die Außentemperatur 21 Grad, der Asphalt erreichte 26 Grad.


Weitere Inhalte: