Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Barcelona: Johann Zarco holt Freitagsbestzeit

Johann Zarco hat das 2. Freie Training der MotoGP in Barcelona für sich entschieden. KTM und Yamaha präsentieren sich stark.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Mit tatkräftiger Unterstützung in Form eines Windschattens seines Landsmannes Fabio Quartararo holte sich Johann Zarco am MotoGP-Freitag in Barcelona die Tagesbestzeit.

Das Ergebnis: Zarco war im letzten Umlauf in 1:39.235 Minuten um 21 Tausendstelsekunden schneller als Franco Morbidelli. P3 ging an Fabio Quartararo vor Brad Binder. Francesco Bagnaia holte Platz fünf, gefolgt von Maverick Vinales und Jack Miller. Enea Bastianini wurde starker Achter. Die Espargaro-Brüder Aleix und Pol komplettierten die Top-Ten.

Marc Marquez wurde 15., direkt vor Weltmeister Joan Mir. Valentino Rossi kam über P19 nicht hinaus.

Stürze, Defekte & Zwischenfälle: Luca Marini sorgte nach sechs Minuten in Turn 4 für den ersten Sturz der Session. Er verbremste sich völlig und raste mit hoher Geschwindigkeit in das Kiesbett und dann auf die dahinter liegende Streckenbegrenzung zu. Marini ging noch rechtzeitig im Kies zu Boden.

Miguel Oliveira kam in der neu angelegten Kurve zehn von der Strecke ab, konnte einen Sturz aber vermeiden und das Training fortsetzen.

Das Wetter: Trotz etwas getrübtem Himmel über Barcelona wurden im FP2 der MotoGP hohe Temperaturen registriert. 27 Grad betrug die Außentemperatur, 38 Grad wurden am Asphalt gemessen.


Weitere Inhalte: