Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

Franco Morbidelli gibt Update: So geht es dem verletzten Knie

In Le Mans sorgte Franco Morbidellis Knie für Sorgenfalten. Vor Mugello konnte der Italiener den MotoGP-Fans Entwarnung geben.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Franco Morbidelli bereitete den MotoGP-Fans zuletzt in Le Mans mit einem lädierten Knie Sorgen. Im 3. Training kam es zu einem kuriosen Sturz in der Boxengasse beim Bike-Wechsel, am Sonntag im Rennen stürzte er erneut und hielt sich danach das verletzte Knie. Wie im Laufe des Renn-Wochenendes herauskam, hatte sich Morbidelli im Vorfeld des Frankreich-GPs beim Training auf der Ranch eine Verletzung zugezogen.

In den vergangenen eineinhalb Wochen konnte sich Morbidelli der Regeneration seines Knies widmen. "Dem Knie geht es gut. Ich habe nach Le Mans hart gearbeitet, um diese Verletzung auszukurieren", sagte der Italiener am Donnerstag in einem Videocall. "Ich denke, dass ich schon wieder ziemlich gut drauf bin. Vielleich kann ich noch nicht Ski fahren, aber Motorrad fahren sollte kein Problem sein."

Keine Operation notwendig

Eine Operation schloss Morbidelli bereits während des Rennwochenendes in Le Mans aus. So schlimm sei die Verletzung nicht, auch wenn er bis heute nicht exakt spezifizieren wollte, welche Verletzung das Knie bei dem Crash auf der Ranch davongetragen hat.

Hinter Morbidelli liegen aber eineinhalb harte Wochen. "Das war ganz schön viel Arbeit", gestand er am Donnerstag. "Wir mussten die richtige Balance zwischen Physiotherapie und dem normalen Training finden. Ich wollte natürlich nichts von meiner Fitness einbüßen, zugleich durfte ich aber das Knie nicht zu stark belasten und musste drauf achten, mich von der Verletzung zu erholen. Das ist uns gut gelungen." In Mugello erwartet Morbidelli daher keinerlei körperliche Probleme.