Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP 2021 im TV und Livestream: Wo? Wann? Wie?

Welche Möglichkeiten haben die MotoGP-Fans in Deutschland, Österreich und der Schweiz? Motorsport-Magazin.com gibt einen Überblick.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Motorsport-Magazin.com - Der MotoGP-Fan hat auch in der Saison 2021 die Qual der Wahl: Fernsehen, kostenloser Livestream, kostenpflichtiger Videopass? Wer die Motorrad-Weltmeisterschaft zuhause verfolgen will, der muss sich erst einmal einen Überblick über die verfügbaren Angebote verschaffen. Motorsport-Magazin.com nimmt euch diese Arbeit ab und zeigt euch in der praktischen Übersicht, wie er euch die MotoGP ins Wohnzimmer holen könnt.

Option 1: Free-TV mit ServusTV und SRF

Erste Anlaufstelle für MotoGP-Fans in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist auch 2020 ServusTV. Der Sender überträgt die MotoGP in Österreich bereits seit 2016, seit 2019 hat man zusätzlich die Rechte in Deutschland übernommen. Auch in der Schweiz können die Fans die Live-Sendungen empfangen - überall dort, wo der Sender verfügbar ist.

Folgende Sessions werden von ServusTV an den MotoGP-Rennwochenenden 2021 live übertragen: Am Samstag laufen Moto3-Qualifying, Moto2-Qualifying, MotoGP-FP4, MotoGP-Qualifying und im Anschluss rund 30 Minuten Analyse. Der Rennsonntag beginnt auf ServusTV mit gut einer halben Stunde Vorberichterstattung, dann laufen die Rennen von Moto3, Moto2 und MotoGP. Zum Abschluss gibt es noch einmal eine ausführliche Analyse. Insgesamt macht das pro Rennwochenende etwa neun Stunden Live-Übertragung.

Zuseher in Österreich können auch alle anderen Sessions im Livestream mit englischem Originalkommentar auf der ServusTV-Website verfolgen. Der Stream läuft auf PC sowie Mac und kann auch am Smartphone, Tablet oder Smart-TV abgerufen werden. Außerhalb Österreichs ist dieses Service aufgrund unterschiedlicher Rechtepakete nicht verfügbar. Die Schweizer Fans können auch bei SRF einschalten. Dort laufen die Rennen von Moto2 und MotoGP entweder bei SRF2 oder SRF Info.

ServusTV (Deutschland)

  • Kostenlos im Fernsehen
  • Kommentar deutschsprachig
  • Alle Qualifyings & Rennen aller Klassen live im TV & Livestream
  • Trainings 1-3 & Warm-Ups weder im TV, noch im Livestream
  • Keine Aufzeichnungen der Live-Sendungen verfügbar
  • Vereinzelt MotoGP-Dokumentationen & Diskussionen bei "Sport und Talk"

ServusTV (Österreich)

  • Kostenlos im Fernsehen
  • Kommentar deutschsprachig
  • Alle Qualifyings & Rennen aller Klassen live im TV & Livestream
  • Trainings 1-3 & Warm-Ups nur im englischsprachigen Livestream
  • Aufzeichnungen der Live-Sendungen bis Saisonende abrufbar
  • Vereinzelt MotoGP-Dokumentationen & Diskussionen bei "Sport und Talk"

SRF

  • Kostenlos im Fernsehen
  • Kommentar deutschsprachig
  • Nur Rennen von Moto2 & MotoGP im TV
  • Alle anderen Sessions weder im TV, noch im Livestream
  • Keine Aufzeichnungen der Live-Sendungen verfügbar

Option 2: Videopass der MotoGP

Für Hardcore-Fans, vor allem außerhalb von Österreich, lohnt sich die Anschaffung des MotoGP-Videopass von Promoter Dorna. Damit können alle Sessions live und mit englischem Originalkommentar angesehen werden, inklusive unterschiedlichen Kameraperspektiven und einer Rückspulfunktion. Außerdem sind alle Session auch On-Demand verfügbar und es gibt ein umfangreiches Videoarchiv, das bis 1992 zurückreicht. Der Videopass kostet 139,99 Euro für die gesamte Saison. Eine monatliche Bindung kostet 19,99 Euro. Das Service läuft über PC sowie Mac im Browser oder über Smartphone und Tablet via App.

MotoGP-Videopass

  • 139,99 Euro pro Saison oder 19,99 Euro monatlich
  • Kommentar englischsprachig
  • Alle Sessions aller Klassen im Livestream
  • Aufzeichnungen der Live-Sendungen bis Saisonende abrufbar
  • Umfassendes Archiv unzähliger Rennen seit 1992
  • Umfassende Rahmenberichterstattung (Interviews, Analysen, etc.)

Option 3: Livestream bei DAZN

Der Streaming-Anbieter DAZN hat sich auch 2021 die Online-Rechte für Deutschland, Österreich und die Schweiz gesichert. Allerdings wird es zu einem deutlich abgespeckten Programm kommen: So wird DAZN erst ab den Qualifyings am Samstag in die Berichterstattung einsteigen und von allen Trainingseinheiten lediglich das 4. Training der MotoGP-Klasse live übertragen. Somit fallen am Freitag die 1. und 2. Trainings aller Klassen aus dem Programm, sowie die 3. Trainings am Samstag. Auch das Warm-Up am Sonntag wird nicht live übertragen. Das Paket des Streaming-Anbieters kostet monatlich 11,99 Euro, das erste Monat ist gratis. Neben der MotoGP zeigt DAZN in der laufenden Saison leider keine weiteren Motorsport-Events. DAZN läuft auf nahezu allen webfähigen Geräten, unter anderem Smart TVs der führenden Hersteller inklusive Samsung, LG, Sony, Panasonic und Philips, auf allen Android und iOS Smartphones und Tablets, Apple TV, Amazon Fire TV, Google Chromecast sowie auf Xbox, PlayStation.

DAZN

  • 11,99 Euro pro Monat
  • Kommentar deutschsprachig
  • Qualifyings & Rennen aller Klassen im Livestream
  • 1.-3. Training & Warm-Ups nicht im Programm
  • Aufzeichnungen der Live-Sendungen für 7 Tage abrufbar
  • Umfassendes Sportpaket inkludiert (Fußball, US-Sport, etc.)

Weitere Inhalte:
Tissot