Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Valencia: Zarco-Bestzeit, Rossi bei Comeback in Top-10

Die MotoGP schoss sich in Valencia auf nasser Piste auf das Qualifying ein. Valentino Rossi feierte dabei sein Comeback.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Johann Zarco eroberte bei nassen Bedingungen in Valencia die Bestzeit im 3. MotoGP-Training. Valentino Rossi drehte beim Comeback 22 Runden und landete in den Top-10. Auf den direkten Q2-Einzug hatte die Session aufgrund der Wetterverhältnisse aber keinen Einfluss. Das MotoGP-Qualifying startet um 14.50 Uhr.

Das Wetter: Es regnete in Valencia zwar nicht, aber die Strecke war noch nass, sodass alle Fahrer in der gesamten Session auf Regenreifen unterwegs waren. Bei 18 Grad Außentemperatur hatte der Asphalt nur 19 Grad.

Das Ergebnis von FP3: Die Zeiten wurden gegen Ende immer schneller, so setzte sich Johann Zarco auf seiner letzten Runde in 1:40,007 Minuten um 0,736 Sekunden vor Maverick Vinales durch. Dahinter reihten sich Taka Nakagami, Francesco Bagnaia, Cal Crutchlow, Miguel Oliveira und Alex Marquez mit jeweils über einer Sekunde Rückstand auf die Bestzeit ein.

Valentino Rossi reihte sich bei seinem MotoGP-Comeback mit 1,6 Sekunden Rückstand auf dem 8. Rang ein - unmittelbar vor den beiden Suzuki-Fahrern Alex Rins und Joan Mir. Stefan Bradl belegte vor Andrea Dovizioso den 11. Platz, während Fabio Quartararo nicht über P19 hinauskam und mehr als drei Sekunden auf Zarco einbüßte.

Direkt in Q2: An die Zeiten vom 2. Training kam am Samstag kein Fahrer heran, weshalb die Top-10 des Vortages den direkten Q2-Einzug schafften. Neben Jack Miller und Aleix Espargaro waren das Franco Morbidelli, Taka Nakagami, Pol Espargaro, Alex Rins, Brad Binder, Andrea Dovizoso, Fabio Quartararo und Joan Mir.

Crashes & Defekte: Trotz der schwierigen Bedingungen auf der Strecke kam es zu keinerlei Zwischenfällen.


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magazin.com Plus