Motorsport-Magzain.com Plus
MotoGP

MotoGP: Zarco holt sensationelle Pole in Brünn

Mit Johann Zarco sticht ein Underdog auf vermeintlich unterlegenem Material in Brünn alle MotoGP-Asse durch. So lief das irre Qualifying.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Das MotoGP-Qualifying in Brünn endete mit einer Sensation: Johann Zarco, der eine Ducati aus dem Vorjahr pilotiert, sicherte dem spanischen Avintia-Team die erste Pole Position der Geschichte. Selbst Fabio Quartararo biss sich an der Zeit seines französischen Landsmannes die Zähne aus. Andrea Dovizioso schlitterte in ein Debakel.

Das Ergebnis von Q1: Nach dem ersten Stint lagen Brad Binder und Jack Miller auf den beiden Aufstiegsrängen. Doch Taka Nakagami war im zweiten Versuch um eine Tausendstelsekunde schneller. Seine Bestzeit hielt nicht lange, denn letztlich setzte sich Alex Rins durch. Nakagamis Rundenzeit wurde wenig später wegen Vergehen gegen die Track-Limits gestrichen, was ihn den Aufstiegsplatz kostete. Nutznießer war Brad Binder, der Nakagamis zweiten Rang erbte.

Die Plätze in der fünften Startreihe sicherten sich Miguel Oliveira, Jack Miller und Tito Rabat, dahinter gehen am Sonntag Iker Lecuona, Nakagami und Andrea Dovizioso ins Rennen, der zu keiner Zeit in die Nähe der beiden Aufstiegsränge fahren konnte. Stefan Bradl nimmt das Rennen aus der letzten Reihe von P20 in Angriff.

Das Ergebnis von Q2: Fabio Quartararo setzte sich im ersten Stint an die Spitze und zog zudem Aleix Espargaro in seinem Windschatten an die zweite Position. Dahinter folgten zunächst Pol Espargaro und Franco Morbidelli. Im letzten Versuch des ersten Stints schob sich Vinales auf P3 in die erste Reihe.

Im zweiten Stint legten die MotoGP-Asse aber nach. So setzte sich Johann Zarco auf der Vorjahres-Ducati an die Spitze, ehe wenig später Pol Espargaro den zweiten Rang übernahm. Dem Katalanen wurde seine schnellste Runde aber wegen einer Gelben Flagge gestrichen. Somit setzte sich Zarco vor Quartararo und Franco Morbidelli durch.

Die zweite Startreihe ging an Aleix Espargaro, Vinales und Pol Espargaro. Dahinter gehen Brad Binder, Danilo Petrucci und Joan Mir ins Rennen, in der vierten Startreihe stehen Valentino Rossi, Alex Rins und Cal Crutchlow.

Crashes & Defekte: Bradley Smith ging bereits auf seiner ersten fliegenden Runde in Turn 8 zu Boden. In Q2 erwischte es in den Schlussminuten zunächst Cal Crutchlow in Turn 9 und im finalen Versuch auch Fabio Quartararo in Kurve 13. Alle Fahrer blieben bei ihren Stürzen unverletzt

Das Wetter: Bei Sonnenschein und 30 Grad Lufttemperatur wies der Asphalt eine Temperatur von 49 Grad auf.


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magzain.com Plus