MotoGP

MotoGP-Pilot Danilo Petrucci besteht Führerscheinprüfung

Kurios, aber wahr: Erst jetzt darf Danilo Petrucci auch abseits der MotoGP-Rennstrecken auf einem Motorrad unterwegs sein.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Danilo Petrucci hat am Dienstag seinen Motorrad-Führerschein gemacht. In den sozialen Medien postete er stolz, als er das Dokument in Händen hielt. Sein Prüfer sah auf dem Foto aber nicht minder stolz aus. "Ab heute darf ich auch auf der Straße Motorrad fahren", schrieb Petrucci, der bereits 28 Jahre alt ist.

Dass Motorradrennfahrer nicht über den regulären Motorradführerschein verfügen, ist keine Seltenheit. So gab unlängst etwa auch der vierfache Superbike-Weltmeister Jonathan Rea zu, dass er nie die nötigen Prüfungen und Kurse absolviert hat und daher im Straßenverkehr kein Motorrad lenken darf.

Den regulären Straßenverkehr halten viele Motorradpiloten für zu gefährlich, vor allem aufgrund der anderen Verkehrsteilnehmer. Auf den Rennstrecken können die Fahrer davon ausgehen, dass jeder sein Handwerk beherrscht, im Straßenverkehr kommt es aber vor allem für Motorradfahrer oft zu von anderen Verkehrsteilnehmern verursachten Gefahrensituationen.

So reisen die MotoGP-Piloten auch zu den Rennen so gut wie nie mit dem Motorrad an und greifen erst im Paddock auf ihre Scooter sowie auf der Rennstrecke auf ihre Arbeitsgeräte zurück.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter