MotoGP

MotoGP auf ServusTV: MSM-Leser sehr zufrieden

Die MotoGP hat in Deutschland auf ServusTV eine neue Heimat gefunden. Unsere Leser zeigten sich in einem Voting mit der Live-Übertragung sehr zufrieden.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Motorsport-Magazin.com - ServusTV feierte beim Auftaktrennen in Katar ein gelungenes MotoGP-Debüt in Deutschland. Zumindest wenn es nach der Meinung der Leser von Motorsport-Magazin.com geht. In einem Voting zeigte sich unser Publikum mit der Übertragung sehr zufrieden.

Der TV-Sender war die beliebteste Option unserer Leser: 83 Prozent gaben an, dass sie die MotoGP auf ServusTV verfolgt haben. Konkurrent DAZN kam nur auf 14 Prozent, der offizielle Livestream der Dorna gar nur auf 3 Prozent.

Die Frage nach der Zufriedenheit mit dem jeweiligen Kanal beantworteten bei ServusTV 77 Prozent mit "Die Übertragung war einfach klasse!". Nur 15 Prozent meinten, es "hätte besser sein können" und lediglich acht Prozent hatten sich mehr erwartet.

Die Zufriedenheit mit der MotoGP-Übertragung von ServusTV war sehr hoch - Foto: Motorsport-Magazin.com

Bei DAZN zeigten sich nut 48 Prozent zufrieden, während 30 Prozent meinten, es hätte besser sein können. 22 Prozent der DAZN-Seher hatten sich von der Übertragung mehr erwartet. Der offizielle MotoGP-Livestream schnitt am schlechtesten ab: Bei nur 37 Prozent zufriedener Seher, lag der Wert jener, die sich mehr erwartet hatten ebenfalls bei 37 Prozent.

Abschließend konnten in unserem Voting noch das Kommentatoren-Team bewertet werden. Die Frage welcher Kommentator denn mehr überzeugt hätte, entschied Christian Brugger von ServusTV gegen Edgar Mielke von DAZN klar mit 76:24 Prozent für sich. Bei den Co-Kommentatoren fiel die Abstimmung noch deutlicher aus: Alex Hofmann (ServusTV) konnte sich gegen Max Neukirchner (DAZN) mit 90:10 Prozent durchsetzen.

Christian Brugger setzte sich in der Abstimmung klar durch - Foto: Motorsport-Magazin.com

Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter