MotoGP

MotoGP: Alberto Puig ersetzt Livio Suppo als Honda-Teammanager

Zum Saisonende 2017 verkündete Honda-Teammanager Livio Suppo, die MotoGP mit sofortiger Wirkung zu verlassen. Jetzt hat Honda einen Ersatzmann gefunden.
von Sophie Riga

Motorsport-Magazin.com - Es war eine große Überraschung am Ende der MotoGP-Saison 2017: Der jahrelange Honda-Teammanager Livio Suppo verkündete in einer Pressekonferenz, sich mit sofortiger Wirkung aus der Königsklasse des Zweiradsports zurückzuziehen. Kurz vor den ersten Testfahrten der kommenden Saison hat die HRC jetzt einen Ersatz für den Italiener gefunden.

Seine Rolle wird ab den Testfahrten in Malaysia vom 28. bis 30. Januar Alberto Puig übernehmen. Der Spanier ist in HRC-Kreisen kein Unbekannter. Er gilt als Entdecker und Förderer von Talenten wie Casey Stoner, Toni Elias und Dani Pedrosa, letzteren managt Puig seit langer Zeit. Er selbst ist in seiner aktiven Karriere als Rennfahrer sieben Jahre für Honda an den Start gegangen. In seinen drei Jahren als 250ccm-Pilot für den japanischen Konzern konnte er keinen Sieg holen, in vier Jahren Königsklasse gelang es dem Spanier einmal im Jahr 1995 nach ganz oben aufs Treppchen zu fahren.

In jüngster Zeit war Puig Direktor des Asia und British Talent Cups, bevor er von Honda nun in die Rolle des Teammanagers von Repsol Honda geholt wurde. In seiner neuen Position wird Puig HRC-Direktor Tetsuhiro Kuwata direkt über alle wichtigen Geschehnisse bezüglich des Teams berichten, gemeinsam mit Technik-Manager Takeo Yokoyama ist er auch für alle Renn-Entscheidungen zuständig.

Livio Suppo verkündete Ende 2017, dass er die MotoGP verlassen würde - Foto: Milagro

"Ich freue mich über die Chance, die Honda mir gibt", erklärt Puig in einer Presseaussendung des Teams. "Ich habe in den letzten 25 Jahren meiner professionellen Karriere mit Honda gearbeitet, erst als Fahrer, dann als Teammanager in den kleineren Klassen und schließlich als Coach für viele asiatische Fahrer auf der ganzen Welt. Aber diese Stelle in einem der erfolgreichsten Teams der MotoGP-Geschichte ist eine ganz besondere Ehre für mich."

Auch HRC-Direktor Kuwata ist des Lobes voll: "Wir freuen uns, dass sich Alberto dazu entschieden hat, diese Rolle anzunehmen", so Kuwata. "Er ist schon so lange Teil der Honda-Familie. Wir sind uns sicher, dass seine Fähigkeiten und Erfahrungen auf dem höchsten Level unseres Sports ein großer Gewinn für unsere Firma und unser Team ist. Wir heißen ihn herzlich Willkommen und wünschen ihm viel Glück bei seiner Arbeit."


Wir suchen Mitarbeiter