MotoGP

Die Reaktionen auf Valentino Rossis Enduro-Unfall

Max Biaggi, Maverick Vinales und Co. zeigten via Social Media ihr Mitgefühl für den verletzten Valentino Rossi. Die Reaktionen auf Rossis Unfall:
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Motorsport-Magazin.com - Valentino Rossi brach sich bei einem Enduro-Trainingsunfall am 31. August 2017 das Schien- und Wadenbein seines rechten Beins. Die Nachricht ging um die Welt und rief einige Genesungswünsche von Kollegen, ehemaligen Rivalen und anderen Größen der MotoGP-Welt hervor. Motorsport-Magazin.com hat die Reaktionen auf Rossis Unfall zusammengetragen:

Get well soon, Valentino Rossi!: (00:55 Min.)

Einer der größten Konkurrenten aus Rossis Karriere zeigte Altersmilde und gab seinem Landsmann aufbauende Worte mit den Weg. "Viel Glück für Vale. Ich hoffe, es ist nicht so schlimm. Ich verstehe das Gefühl. Es tut mir leid für ihn und seine Weltmeisterschaft. Komm stark wieder zurück", schrieb Biaggi in seinem Twitter-Post.

Auch Rossis aktueller Kollege Alvaro Bautista dachte an Rossi. Der Spanier versuchte sich an Italienisch und ließ dem Doktor ebenfalls via Twitter die Worte "Ich wünsche dir eine schnelle Genesung" zukommen. Pol Espargaro schloss sich an.

Auch aus deutschen Landen erreichten Genesungswünsche Rossi. Sowohl ServusTV-Experte Alex Hofmann, als auch Eddie Mielke wünschten ihm alles Gute."Du bist einmal zurückgekommen, also schaffst du es auch ein zweites Mal. Komm nur schnell zurück", schrieb Hofmann.

Auch ServusTV-Moderatorin Andrea Schlager schloss sich den Genesungswünschen für Rossi an.

Als erstes MotoGP-Team - natürlich neben Yamaha - dachte auch Suzuki an Rossi. "Wir haben ein Auge auf dich, Vale. Erhol dich schnell", twitterte das japanische Team. Des weiteren meldete sich auch Aspar Ducati via Twitter.

Auch der offizielle Twitter-Kanal der MotoGP denkt natürlich an Valentino Rossi. Statt einfach nur virtuelle Genesungswünsche zu schicken, hat sich die Dorna jedoch etwas anderes einfallen lassen. Ein Videozusammenschnitt soll die Fans unterhalten - und Rossi vielleicht zur noch schnelleren Rückkehr motivieren?

Rossis Teamkollege Maverick Vinales lässt es sich ebenfalls nicht nehmen, dem Doktor die besten Wünsche zukommen zu lassen. "Werd schnell wieder gesund, Teamkollege", twitterte Vinales auf Englisch und Spanisch.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter