MotoGP - Red Bull Ring: Infos zu Rahmenprogramm und Anreise

Das sollten MotoGP-Fans beachten

In Spielberg feiert man wieder eine große MotoGP-Party. Wir haben für euch daher Infos zu Anreise und Rahmenprogramm beim Österreich-GP gesammelt.
von

Motorsport-Magazin.com - Österreich bereitet sich vor auf die große MotoGP-Sause. Am kommenden Wochenende geht es auf dem Red Bull Ring in Spielberg zur Sache. Das Comeback der Motorrad-WM im Vorjahr war ein voller Erfolg, Spielberg war mit über 215.000 Zuschauern in drei Tagen der bestbesuchte Austragungsort der gesamten Saison. Am Ende des Jahres wurde der Österreich-GP zum bestorganisierten Event der Saison 2016 gekürt. Daran soll in diesem Jahr angeknüpft werden. Alle wichtigen Infos zu Anreise und Rahmenprogramm:

Red Bull Ring: Tipps zur Anreise

Mit dem Auto: Um einem Stau oder gar Verkehrschaos aus dem Weg zu gehen, empfiehlt es sich, so früh wie möglich die Anreise an die Rennstrecke zu starten. Die Organisatoren empfehlen eine Ankunftszeit vor 7:30 Uhr. Auf dem neuesten Stand hält die Fans dabei der Ö3-Verkehrsservice. Wegen diverser Baustellen legen die Organisatoren den Zuschauern folgende Routen ans Herz:

  • Aus Wien / Ostösterreich: S6 - Knoten St. Michael - S36
  • Aus Graz / südliche Steiermark: A9 - Gleinalmtunnel - Knoten St. Michael - S36
  • Aus Salzburg: A10 - B96 - St. Michael im Lungau - Tamsweg - Murau - Judenburg
  • Aus Oberösterreich: A9 - Knoten St. Michael - S36
  • Aus Kärnten: B317 - Neumarkter Sattel - Judenburg - S36 oder B78 - Weißkirchen in der Steiermark (Beschilderung vor Ort folgen)
  • Aus Region Schladming / Selzthal: B320 - Liezen - B113 - Trieben (nicht A9) - B114 - Triebener Tauern - Pöls - via Fohnsdorf an den Red Bull Ring (Beschilderung vor Ort folgen)

Wissenswertes zur MotoGP in Spielberg: (00:45 Min.)

Von St. Michael kommend, sollten die Fans am besten die Ausfahrten Knittelfeld-West oder Spielberg-Ost nehmen, um zum Red Bull Ring zu gelangen. Bei einer Anreise von Klagenfurt kommend sollte die Abfahrt Spielberg-West benutzt werden. Alternative Strecken für echte Biker stellen die Fahrt über die Triebener Tauern aus Norden oder über das Gaberl aus Süden dar. Bei Verkehrsproblemen wird zudem auf die Spielberg-App hingewiesen.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln: Für alle Fans, die lieber mit dem Zug nach Spielberg reisen, ist der Bahnhof in Knittelfeld die entsprechende Endstation. Tägliche Verbindungen gibt es aus den Richtungen Wien, Graz, Salzburg, Linz und Klagenfurt, für weitere Informationen steht die ÖBB (Österreichische Bundesbahn) zur Verfügung.

Vom Bahnhof Knittelfeld und vom Busbahnhof Judenburg aus stehen kostenlose Shuttlebusse zur Verfügung, die die Fans in die Nähe des Streckenareals bringen. Die Shuttlebusse verkehren von Freitag bis Sonntag zwischen 7:00 Uhr und 19:00 Uhr in regelmäßigen Intervallen. Fernbusse aus ganz Österreich bieten zudem Postbus und Eventbus an.

Red Bull Ring: Das Rahmenprogramm an der Strecke

Iannone beendet Ducatis Fluch in Spielberg: (01:34 Min.)

Neben MotoGP, Moto2 und Moto3 starten noch zwei weitere Serien im Rahmenprogramm der Motorrad-WM in Spielberg: Der Red Bull Rookies Cup sowie der ADAC Junior Cup. In beiden Serien können Zuschauer die potenziellen Stars von morgen begutachten. Sowohl der Rookies Cup, als auch der Junior Cup tragen drei Trainingssessions auf dem Red Bull Ring aus, hinzu kommen zwei (Rookies Cup) bzw. ein (Junior Cup) Rennen. In den Mittagspausen am Freitag, Samstag und Sonntag wird den Fans außerdem eine Stunt-Show geboten.

Dazu gibt es eigene Tribünen für die Fans von Valentino Rossi, Marc Marquez und KTM. Die Anhänger der Orangenen versammeln sich wie bereits im Vorjahr im Infield beim Wahrzeichen der Strecke, dem riesigen Bullen. Die Fans des amtierenden Weltmeisters Marc Marquez feuern ihr Idol in der Anbremszone zu Kurve vier an und Rossis Anhänger verwandeln ihre Tribüne ebenfalls in ein gelbes Meer. Weiterer Höhepunkt: Am Donnerstag ab 16:00 Uhr ist die Boxengasse für Fans 90 Minuten lang frei zugänglich.

Red Bull Ring: Das Rahmenprogramm neben der Strecke

Zum Dreh- und Angelpunkt neben der Strecke wird auch in diesem Jahr wieder das "MotoGP Fan Village" mit Vergnügungsareal, Partyzelt, Bierzelt, Ausstellungen und Action Zone. Damit ist dort für alle Zuschauer etwas geboten. Das absolute Highlight sind aber die Autogrammstunden mit den MotoGP-Stars, am Freitag um 16:45 Uhr geben sich beispielsweise Marc Marquez und Dani Pedrosa die Ehre im Fan Village. Darüber hinaus sorgen auch sechs Coverbands über das Wochenende für gute Stimmung.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter