MotoGP

Jack Miller und Tito Rabat in einem Team - Fix: Miller 2016 bei Marc VDS

Das belgische Marc VDS Team wird in der kommenden Saison auf zwei Motorräder aufstocken. Jack Miller kommt und wir mit Tito Rabat zusammengespannt.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Das belgische Marc VDS Team wird 2016 mit zwei Motorrädern an den Start gehen. Neben Moto2-Vorjahresweltmeister Tito Rabat wird Jack Miller für den Rennstall von Bierbaron Marc Van der Straten fahren, wie das Team am Donnerstag bestätigt.

"Ich bin sehr enthusiastisch", gestand Miller im Vorfeld seines Heimrennens auf Phillip Island. "Ich weiß, dass Marc VDS ein gutes und erfahrenes Team hat, das mir eine gute Struktur bietet, damit ich im nächsten Jahr um gute Ergebnisse kämpfen kann."

Miller stieg in dieser Saison von der Moto3 direkt in die MotoGP auf und pilotierte auf Geheiß von Honda eine Open-Maschine im Team von LCR. "Ich hatte ein großartiges Package und bedanke mich bei Lucio und dem ganzen Team. Meine ganze Crew nehme ich jetzt zu Marc VDS mit", erklärte der Australier im Rahmen der Pressekonferenz auf Phillip Island.

Marc VDS bekommt zweites Motorrad

Schon vor mehreren Monaten hatte Marc-VDS-Teamchef Michael Bartholemy im Gespräch mit Motorsport-Magazin.com angekündigt, dass sich seine Mannschaft um eine zweite Honda bemühe. Das scheint nun geglückt zu sein, was wiederum Spekulationen über die Zukunft so manch anderen Rennstalls zulässt. Da sich die MotoGP ab 2017 eine Obergrenze von 24 Motorrädern auferlegt hat und KTM als Werksteam einsteigen wird, müssen bis spätestens Ende der nächsten Saison vier Bikes abgebaut werden.

Als Wackelkandidaten gelten neben dem maroden Forward-Rennstall die Ein-Mann-Teams von Ioda Racing (Alex De Angelis) und das tschechische Team von Karel Abraham.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter