MotoGP

Sieg ist das beste Mittel zur Verteidigung - Rossi und Lorenzo im Kampfmodus

Valentino Rossi und Jorge Lorenzo hoffen beide, beim Saisonfinale in Valencia gewinnen zu können und gehen in einen harten Kampf um Platz zwei.
von Maria Pohlmann

Motorsport-Magazin.com - Valentino Rossi und Jorge Lorenzo kämpfen am finalen Wochenende 2014 in Valencia um den Vizemeistertitel. "Das wird kein leichtes Rennen", prophezeite Rossi. "Ich bin Zweiter in der Meisterschaft und zwölf Punkte voraus zu liegen ist gut, aber dieser Vorsprung reicht nicht aus, um an diesem Wochenende nur eine passive Rolle zu spielen. Jorge ist gut drauf. Im zweiten Teil der Saison war er sehr schnell und er will in Spanien gewinnen und versuchen mir den zweiten Platz wegzuschnappen."

Die dritte Position in der Meisterschaft haben wir schon nach dem Rennen in Sepang gesichert
Jorge Lorenzo

Der Italiener will also ebenfalls versuchen, seine Saison mit einem Sieg zu beenden. "So wie wir es in allen Rennen in diesem Jahr gemacht haben", fügte der neunfache Weltmeister hinzu. "Mein Team und ich werden wie immer einfach unser Bestes geben. Valencia gehört nicht zu meinen Lieblingsstrecken, aber das stört mich nicht. In dieser Saison waren wir auch auf Strecken stark, die normalerweise nicht zu mir passen. Die drei aufeinanderfolgenden Rennen liefen gut: Ich gewann ein weiteres Rennen und aus diesem Grund denke ich, dass wir auch in Valencia gut sein können", ergänzte Rossi zuversichtlich.

Lorenzo legt sich beim Finale mit Rossi an. "Wir stehen vor dem letzten Rennen der Saison und es ist immer spannend, zum Saisonende nach Spanien zurückzukehren", meinte der Lokalmatador. "Die dritte Position in der Meisterschaft haben wir schon nach dem Rennen in Sepang gesichert und ich hoffe, dass ich in Valencia wieder um den Sieg kämpfen kann. Ich denke, dass diese Strecke unserer Yamaha M1 besser liegt als Sepang."

Schon im letzten Jahr konnte der Mallorquiner das Finale gewinnen. "Hoffentlich können wir das auch dieses Jahr wieder versuchen. Die zweite Position der Meisterschaft ist noch immer möglich, aber ich muss gewinnen und abwarten, wie Valentinos Ergebnis aussieht. Ich würde die Meisterschaft gern besser abschließen, als ich sie begonnen habe, besonders vor den vielen Fans, die uns in Valencia immer besuchen", fügte Lorenzo abschließend hinzu.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter