Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

Starken Lauf in Sepang fortsetzen - Aspar: Hoffen auf das nächste Chaos-Rennen

Hiroshi Aoyama und Nicky Hayden sind derzeit unbestritten die Spezialisten der Chaos-Rennen. In Sepang hoffen sie auf den dritten Streich.
von Samy Abdel Aal

Motorsport-Magazin.com - Am kommenden Wochenende gastiert der Tross der MotoGP zum vorletzten Rennen der Saison 2014 im malaysischen Sepang. Die asiatische Traditionsstrecke in der Nähe der Metropole Kuala Lumpur ist neben viel Action auf der Strecke vor allem für Chaos-Rennen in Folge des nahezu unvorhersehbaren Wetters bekannt. Enorme Schwüle, erdrückende Hitze und Monsunregen wechseln sich in schöner Regelmäßigkeit ab - und machen das Rennen so häufig zu einer 'Lotterie'.

Wir haben gerade einen guten Lauf und wollen den unbedingt bis zum Saisonende fortführen
Hiroshi Aoyama

Auf dem Papier scheint das Aspar-Duo Hiroshi Aoyama und Nicky Hayden auf ihren Honda Production Racern auf dem Kurs mit langen, schnellen Geraden und zwei scheinbar endlosen Vollgaspassagen zwar ohne Chance auf eine Platzierung in den Top-10, jedoch hoffen die Piloten erneut auf ein Chaos-Rennen. Bereits in Aragon sowie jüngst in Australien schoben sich beide aus schier aussichtslosen Positionen noch in die vordere Hälfte des Tableaus, nachdem sie mit einer 'Null-Risiko-Politik' auf die richtige Taktik setzten.

Aoyama und Hayden peilen viele Punkte an

"Wir haben gerade einen guten Lauf und den wollen wir unbedingt bis zum Saisonende fortführen", gibt sich Aoyama ambitioniert. Er weiß jedoch, dass das Rennen in Sepang alles andere als ein Zuckerschlecken wird: "Das Wochenende ist extrem fordernd für Mensch und Maschine und es ist verdammt leicht, dort Fehler zu machen. Ich bin dennoch optimistisch, denn wir haben uns zuletzt bei schwierigen Bedingungen immer gut geschlagen. Wir werden es dort schwer haben, hoffen jedoch wieder auf ein wenig Durcheinander vor uns, von dem wir hoffentlich profitieren können."

Das Wetter ist hier natürlich wie immer ein entscheidender Faktor
Nicky Hayden

Teamkollege Hayden, der nach seiner wochenlangen Verletzungspause zuletzt mit drei soliden Punktefahrten ein positives Comeback feierte, zeigt sich für das Saisonfinish ebenfalls angriffslustig: "Ich liebe die Strecke in Sepang, denn sie ist lang, breit, liefert interessante Abschnitte und ist quasi eine Garantie für viel Action auf der Piste. Das Wetter ist hier natürlich wie immer ein entscheidender Faktor und wir brauchen natürlich auch ein wenig Glück, hier immer die richtigen Entscheidungen zu treffen und davon möglicherweise zu profitieren." Sein Ziel formuliert Ex-Weltmeister Hayden klar: "Ich war in zwei der letzten drei Rennen in den Top-10 und wenn es nach mir geht, schaffe ich das bis zum Saisonende auch noch zwei Mal."


Weitere Inhalte:
Tissot