MotoGP

Honda-Duo Marquez und Pedrosa glänzt mit Abwesenheit - Lorenzo dominiert ersten Testtag

Am Tag nach dem MotoGP-Finale 2013 in Valencia starteten an Ort und Stelle die ersten Tests für die kommende Saison. Rennsieger Jorge Lorenzo dominierte.
von Samy Abdel Aal

Motorsport-Magazin.com - MotoGP-Vizeweltmeister Jorge Lorenzo untermauerte am ersten Testtag für die Saison 2014 in Valencia in Abwesenheit der Honda-Superstars Marc Marquez und Dani Pedrosa weiter seine Dominanz auf dem Circuit Comunitat Ricardo Tormo. Mit der Bestzeit von 1:31.257 Minuten aus insgesamt 46 Runden machte Lorenzo bei sonnigem Wetter auf seiner brandneuen Yamaha-Rennmaschine direkt seine Ambitionen für die kommende Saison deutlich. Lediglich Teamkollege Valentino Rossi kam mit 0,093 Sekunden Rückstand in die Nähe; der drittplatzierte Stefan Bradl lag auf der neuen LCR-Honda bereits knapp eine halbe Sekunde hinter Lorenzo.

Außerhalb der schnellsten Drei komplettierten Andrea Iannone sowie das Ducati-Duo Andrea Dovizioso und Neuzugang Cal Crutchlow mit den Plätzen vier bis sechs quasi die 'zweite Startreihe'. Michele Pirro, Pramac-Neuverpflichtung Yonny Hernandez und Hiroshi Aoyama folgten dahinter. An einem insgesamt ruhigen Testtag gaben unter anderem die diesjährigen Moto2-Stars Pol Espargaro für Tech 3 Yamaha und Scott Redding für Gresini Honda ihr Debüt in der Königsklasse der Zweiräder. Mit knapp zwei respektive drei Sekunden reihten sich die Rookies auf den Tagesrängen zehn und elf ein.

Der österreichische dreifache IDM-Champion Martin Bauer, der 2014 mit Remus Racing bei fünf Rennen als Wildcard-Fahrer an den Start gehen wird, drehte zu Beginn des Tests lange Zeit einsam seine Runden, belegte mit knapp vier Sekunden Rückstand auf die Spitze jedoch nur den vorletzten und dreizehnten Rang.

Neben Weltmeister Marquez und dem WM-Dritten Pedrosa nahmen sich am ersten von insgesamt drei Testtagen in Valencia ebenfalls Alvaro Bautista, Bradley Smith, Nicky Hayden, Hector Barbera, Randy de Puniet, CRT-Weltmeister und Forward-Neuzugang Aleix Espargaro sowie Teamkollege Colin Edwards eine Auszeit.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter