MotoGP

Noch immer siegfähig - Agostini: Rossi sorgt für Spektakel

Valentino Rossis Comeback bei Yamaha sei gut für die Show, meint Giacomo Agostini. Für Marc Marquez hat er einen guten Rat.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Giacomo Agostini freut sich auf Valentino Rossis Rückkehr zu Yamaha. "Es wird wohl nicht mehr so wie früher werden, als er jeden Sonntag gewonnen hat. Aber er wird konkurrenzfähig sein und Lorenzo und Pedrosa herausfordern. Das alleine wird schon für ein aufregendes Spektakel sorgen", sagt der 15-fache Weltmeister gegenüber MCNews.com.

"Die Leute denken, dass Valentino seine besten Zeiten hinter sich hat. Das mag nicht ganz falsch sein, aber er kann noch immer Rennen in der MotoGP gewinnen", so Agostini weiter.

Ratschlag für Marquez

Er ist ein großartiges Talent, aber er muss 2013 als in Lehrjahr sehen
Giacomo Agostini über Marc Marquez

Auch auf die Auftritte von Neuling Marc Marquez als Honda-Werkspilot freut sich der Italiener. Er rät dem 19-Jährigen aber, es in der MotoGP langsam anzugehen. "Es wird nicht einfach, weil er jetzt ein Motorrad fährt, das doppelt so viele PS wie sein voriges hat - das alleine wird schon eine Herausforderung. Er ist ein großartiges Talent, aber er muss 2013 als ein Lehrjahr sehen."

Dass Casey Stoner nach sieben Jahren in der Königsklasse der Motorrad-WM nicht mehr im Starterfeld aufscheint, sei schade. "Man muss seine Entscheidung respektieren, so jung zurückzutreten. Auch wenn es enttäuschend ist, dass so ein großes Talent den Sport so früh verlässt. Es war großartig, ihm zuzusehen."

"Es hatte offensichtlich keine körperlichen oder finanziellen Gründe, aber ich kann die mentale Erschöpfung, die mit Rennfahren einhergeht, nachvollziehen." Bei Agostini habe diese Müdigkeit erst mit 35 Jahren eingesetzt. "Auch haben meine Fähigkeiten langsam nachgelassen - etwas, dass uns allen irgendwann passiert."


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter