MotoGP

Rossi vor Lorenzo Dritter - Spies führt nasses Warm-Up in Brünn an

Bei nassen Bedingungen in Brünn war Ben Spies im MotoGP-Warm-Up Schnellster, Dani Pedrosa Zweiter und Valentino Rossi Dritter.
von Falko Schoklitsch

Motorsport-Magazin.com - Nässe macht die Dinge meist interessant und das Warm-Up der MotoGP am Sonntagmorgen in Brünn war keine Ausnahme. Der Regen hatte zwar aufgehört, der Asphalt war aber noch nass und das brachte ein spannendes Ergebnis mit sich. Die Bestzeit ging an Ben Spies, der in 2:06.906 Minuten 0,240 Sekunden schneller gewesen war als Dani Pedrosa. Nach einer allgemein starken Vorstellung und zahlreichen Sektor-Bestzeiten war Valentino Rossi Dritter. Der Italiener hat sich das ganze Wochenende in Brünn gut gefühlt, dank der Nässe ging es ihm noch etwas besser.

Rossi war sogar vor Jorge Lorenzo geblieben, der Spanier war mit 0,456 Sekunden Rückstand Vierter geworden. Dahinter folgten Andrea Dovizioso, Stefan Bradl, Cal Crutchlow und CRT-Spitzenreiter Aleix Espargaro in den Top-8. So ihre Probleme hatten Alvaro Bautista und Karel Abraham mit dem nassen Geläuf, da sie hinter Yonny Hernandez auf zehn und elf landeten. Ivan Silva, Randy de Puniet, James Ellison und Mattia Pasini kamen unter die besten 15, die hintersten Plätze gingen an Toni Elias, Colin Edwards, Danilo Petrucci und Michele Pirro, der allerdings einen technischen Defekt hatte und seine Maschine durch die Boxengasse schieben musste.


Weitere Inhalte:
Tissot
MotoGP Tickets
Wir suchen Mitarbeiter