MotoGP

Stoner hinterlie├č besten Eindruck - Pedrosa im 3. MotoGP-Training in Estoril vorne

Dani Pedrosa konnte sich trotz eines Defekts die Bestzeit im 3. MotoGP-Training in Estoril sichern. Die beste Pace zeigte aber Casey Stoner.
von Falko Schoklitsch

Motorsport-Magazin.com - Das MotoGP-Rennen in Estoril am Sonntag könnte eine Honda-Angelegenheit werden, denn die beiden Werksfahrer des Herstellers drückten dem dritten Training am Samstagvormittag ihren Stempel auf. Dani Pedrosa fuhr trotz eines Defekts in der Mitte der Session in 1:37.326 Minuten die Bestzeit, Casey Stoner fuhr dafür die konstant schnellste Pace. Beim reinen Spitzenwert war der Australier auch nicht so schlecht aufgestellt, er lag lediglich zwölf Tausendstelsekunden hinter seinem Teamkollegen an der Spitze.

Yamaha geschlossen gut

Zu Jorge Lorenzo auf Platz drei war der Abstand bereits einigermaßen groß, 0,354 Sekunden hatte der Spanier auf Pedrosa eingebüßt. Yamaha bot dafür eine gute Gesamtleistung, denn hinter Lorenzo fanden sich gleich Cal Crutchlow und Andrea Dovizioso auf den Rängen vier und fünf - ihr Abstand zur Spitze betrug 0,760 beziehungsweise 0,947 Sekunden. Ebenfalls wieder solide unterwegs war Alvaro Bautista, der sich mit ziemlich genau einer Sekunde Rückstand den sechsten Rang sicherte.

Und auch von Valentino Rossi gab es ein weiteres Lebenszeichen. Der Italiener war diesmal der stärkste Ducati-Pilot und als Siebter noch dazu einigermaßen ordentlich platziert. Er hatte sich sogar vor Ben Spies behauptet, der seine starke Form vom Freitag nicht ganz in den Samstag herüber retten konnte. Hinter Nicky Hayden auf Platz neun folgte Stefan Bradl auf dem zehnten Rang. Dem MotoGP-Rookie schien es etwas besser zu gehen, nachdem er am Freitag einige Probleme gehabt hatte.

Abraham litt

Gar nicht gut ging es dafür Karel Abraham. Der Tscheche kämpfte anscheinend mit der Front seiner Maschine und wirkte einigermaßen unzufrieden. Hinter Hector Barbera und den beiden CRT-Aprilias von Randy de Puniet und Aleix Espargaro musste er sich mit Platz 14 zufriedengeben. Dahinter folgten die restlichen CRTs in folgender Reihenfolge: Yonny Hernandez, Mattia Pasini, Michele Pirro, Ivan Silva, Danilo Petrucci, James Ellison, Colin Edwards.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter