MotoGP

Nicht weit gekommen - Abraham mit Sturz in Runde 2

Der Tscheche Karel Abraham ist beim Portugal GP nicht weit gekommen. In Estoril warf der 21-Jährige seine Ducati bereits in der zweiten Runde weg.
von Toni Börner

Motorsport-Magazin.com - Frühes Aus für Karel Abraham in Portugal. Bereits in der ersten Runde zum Grand Prix in Estoril stürzte der Ducati-Privatier und musste sich den Rest des Rennens im TV ansehen. "In einer Linkskurve machte ich einen kleinen Fehler und bremste etwas später", schilderte er den Unfallhergang. "Dann verlor ich vorn den Grip und stürzte."

Abraham prellte sich die Hand und verletzte sich ein paar Nerven in seinen Fingern. Aber unterkriegen lässt sich der Moto2-Laufsieger von Valencia im letzten Jahr nicht. Er will morgen wieder in den Sattel steigen und mit seiner Ducati Desmosedici GP12 weiter testen.


Weitere Inhalte:
Tissot
MotoGP Tickets
Wir suchen Mitarbeiter