Doppelverkleidung & Innen-Winglets: Die MotoGP-Bikes im Aero-Check - MotoGP Bilderserie

MotoGP Bilderserie - Doppelverkleidung & Innen-Winglets: Die MotoGP-Bikes im Aero-Check: Die radikalste Lösung präsentierte aber Ducati: Winglet-König Gigi Dall'Igna wartete bis zum vorletzten Testtag in Katar, ehe er seine Konstruktion enthüllte. Die war an Brachialität kaum zu überbieten: Die Frontpartie des Motorrads verbreitert sich unmittelbar unter dem zentralen Lufteinlass enorm und bildet auf beiden Seiten zwei groÃe bogenförmige "Ohren", die auf Höhe der Startnummer beinahe waagrecht abschlieÃen. Nach hinten zieht sich die Oberseite der Verkleidung etwas nach oben und endet rund zehn Zentimeter vor dem Abschluss der Windschildblende. Die eigentliche Frontverkleidung - ohne die beiden angebrachten "Ohren" - wurde deutlich schmaler konzipiert, womit sich Dall'Igna groÃen Handlungsspielraum verschafft. Denn innerhalb der beiden bogenförmigen Aufsätze darf Ducati aufgrund des Reglements nun munter mit innen liegenden Winglets experimentieren. Und so groà wie bei Ducati sind die Lufteinlässe bei keinem anderen Team.

>
>

a