Motorsport-Magazin.com Plus
Moto3

Moto3 Misano: Romano Fenati holt Pole Position

Romano Fenati führt im Moto3-Qualifying in Misano eine italienische Armada ein. Max Kofler scheitert wieder einmal in Q1.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Romano Fenati sicherte sich im Moto3-Qualifying in Misano die Pole Position. Der Italiener setzte sich vor seinen Landsleuten Dennis Foggia und Niccolo Antonelli durch. WM-Leader Pedro Acosta holte einen Platz in der dritten Reihe, während der Österreicher Max Kofler wieder einmal in Q1 scheiterte. Deniz Öncü und Alberto Surra konnten nach ihren Unfällen im 3. Training nicht am Qualifying teilnehmen. Beide sind aber ohne schlimmere Verletzungen davongekommen.

Das Ergebnis von Q1: Carlos Tatay setzte sich mit mehr als drei Zehntelsekunden Vorsprung vor Matteo Bertelle, Riccardo Rossi und Ryusei Yamanaka durch. John McPhee verpasste den Aufstieg in Q2 als Fünfter um 0,067 Sekunden. Maximilian Kofler musste sich mit 0,777 Sekunden Rückstand mit dem 8. Platz begnügen und wird im Rennen somit vom 22. Rang starten.

Das Ergebnis von Q2: Romano Fenati fing in seinem letzten Versuch Foggia an der Spitze ab und setzte sich 0,257 Sekunden vor den Leopard-Piloten. Antonelli landete sieben Tausendstel hinter Foggia.

Die zweite Reihe ging an Andrea Migno, Jaume Masia und Xavier Artigas. In Reihe drei starten am Sonntag Riccardo Rossi, Elia Bartolini und der WM-Führende Pedro Acosta. Sein Titelrivale Sergio Garcia musste sich mit dem 12. Rang begnügen.

Crashes & Defekte: Für den ersten Sturz der Session sorgte John McPhee. Er ging in Turn 9 ohne Feindeinwirkung zu Boden. Tatsuki Suzuki sorgte in Kurve 13 für den zweiten Sturz des Qualifyings. Matteo Bertelle ging in Turn 3 kurz vor Schluss von Q1 zu Boden. In Q2 kam es zu keinerlei Stürzen.

Das Wetter: Bei strahlendem Sonnenschein und einer Außentemperatur von 30 Grad wies der Asphalt 39 Grad auf.


Weitere Inhalte:
nach 15 von 18 Rennen