Motorsport-Magazin.com Plus
Moto3

Moto3 Spielberg II: Garcia siegt nach genialer letzter Runde

Sergio Garcia revanchiert sich für seine Niederlage vor einer Woche und gewinnt das zweite Moto3-Rennen in Spielberg nach einem echten Showdown.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Finales Feuerwerk von Sergio Garcia im Moto3-Rennen von Spielberg! Er überholt Pedro Acosta und Deniz Öncü und gewinnt so zum dritten Mal in dieser Saison. Deniz Öncü wird Zweiter vor Dennis Foggia.

Moto3 Spielberg 2021: Der Rennfilm

Die Startaufstellung: 1. Fenati, 2.Suzuki, 3. Alcoba, 4. Masia, 5. Öncü, 6. Sasaki, 7. Acosta, 8. Foggia, 9. Nepa, 10. Guevara, 11. Rossi, 12. Toba, 13. Garcia, 14. McPhee, 15. Tatay, 16. Salac, 17. Binder, 18. Salvador, 19. Kunii, 20. Migno, 21. Fernandez, 22. Fellon, 23. Kofler, 24. Izdihar, 25. Bartolini, 26. Yamanaka, 27. Rodrigo

Start: Fenati verteidigt seine Pole Position souverän. Suzuki biegt als Zweiter in Turn 1 ein, muss aber am Ausgang Öncü vorbeilassen.

1. Runde: In Kurve vier schnappt sich Öncü die Führung von Fenati.

In der letzten Kurve stürzt Andrea Migno nach einer Kollision mit Teamkollege Salvador aus dem Rennen.

2. Runde: Fenati will sich in Turn 3 die Führung zurückholen und liegt auch kurz in Front, doch Öncü kann kontern. In der Zielkurve setzt sich Fenati wieder in Führung, Acosta übernimmt Rang drei von Sasaki.

3. Runde: Vor Kurve eins schnappt sich Acosta Fenati und Öncü in einem Manöver und geht in Führung. Am Ende der Runde geht das Duo aber wieder am WM-Leader vorbei, Öncü führt vor Fenati und Acosta.

5. Runde: Fenati geht in der Zielkurve wieder in Führung.

6. Runde: Binder drückt sich in der letzten Kurve an Sasaki vorbei, es kommt zur Berührung und Sasaki crasht aus dem Rennen.

7. Runde: Fenati muss auf dem Weg zu Turn 3 sowohl Öncü als auch Acosta vorbeilassen.

8. Runde: Fenati verliert zwei weitere Positionen, Garcia und Masia gehen an ihm vorbei.

9. Runde: Masia ist auf dem Vormarsch. Er schnappt sich in Turn 1 Garcia und bremst in Kurve drei auch Acosta aus - P2 hinter Öncü.

10. Runde: Masia führt! Auch Acosta hat Öncü überholt, der nur noch Dritter ist.

Am Ende der Runde dreht Fenati richtig auf und überholt innerhalb weniger Kurven Öncü, Acosta und Masia. Das ist die Führung für den Husqvarna-Mann!

11. Runde: Fenati durfte sich nur kurz über die Führung freuen. Acosta und Öncü überholen ihn vor Kurve drei wieder, kurz darauf geht auch Garcia vorbei.

12. Runde: Berührung zwischen Garcia und Acosta! Die beiden Spanier kommen sich am Ausgang von Turn 3 im Kampf um den zweiten Platz in die Quere. Der Kontakt bleibt aber ohne Folgen.

13. Runde: Track-Limits-Warnung für Acosta: Noch zwei Vergehen und er muss in die Longlap.

14. Runde: Fenati kommt als Vierter über Start und Ziel, am Ausgang von Turn 1 führt er. Nach wenigen Kurven sind Öncü, Masia und Acosta aber schon wieder vorbei.

15. Runde: Tolles Duell zwischen Acosta und Masia: Die beiden Spanier überholen sich insgesamt vier Mal in einer Runde. Vorerst setzt sich Masia durch, Acosta muss auch Fenati vorbeilassen.

Durch diese Scharmützel hat sich eine acht Mann große Führungsgruppe mit Öncü, Masia, Fenati, Acosta, Binder, Foggia, Garcia und McPhee gebildet.

18. Runde: Binder und McPhee scheinen das Tempo nun nicht mehr mitgehen können, die Führungsgruppe schrumpft auf sechs Mann.

19. Runde: Öncü hält sich nun bereits einige Runden in Führung, dahinter tauschen Acosta, Masia, Garcia, Fenati und Foggia Position im Kurventakt.

21. Runde: Garcia drückt sich mit einem genialen Manöver in Kurve drei an Acosta und Öncü vorbei in Führung. In Turn 4 übernimmt aber Acosta das Kommando, drei Kurven später muss Garcia auch Öncü vorbeilassen. Der Türke schnappt sich auch gleich Acosta und geht wieder in Führung.

22. Runde: Öncü und Acosta haben eine kleine Lücke herausgefahren, dahinter gibt es einen Vierkampf um das letzte Podium.

23. und letzte Runde: Acosta bremst sich in Turn 3 an Öncü vorbei, doch der kontert am Ausgang wieder. In Turn 4 geht auch Garcia an Acosta vorbei, der fast einen Highsider hinlegt. In der vorletzten Kurve schnappt sich Garcia auch noch Öncü!

Ziel: Garcia gewinnt 27 Tausendstelsekunden vor Öncü. Foggia holt P3. Acosta muss sich mit Rang vier vor Fenati und Masia begnügen.

Max Kofler verpasst bei seinem Heimrennen als 16. die Punkteränge.


Weitere Inhalte:
nach 18 von 18 Rennen