Moto3

Moto3: Dirk Geiger feiert Debüt am Sachsenring

Deutsche Fans dürfen beim MotoGP-Event auf dem Sachsenring einen neuen Fahrer begrüßen: Dirk Geiger feiert für Kiefer Racing sein WM-Debüt in der Moto3.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Am Sachsenring wird zum ersten Mal in dieser Saison ein Deutscher an einem Moto3-Rennen teilnehmen. Dirk Geiger führt für das deutsche Team Kiefer Racing einen Wildcard-Einsatz beim Deutschland-GP.

"Wir freuen uns sehr, dass wir unser Vorhaben mit Dirk Geiger den ersten Schritt für ihn in Richtung Weltmeisterschaft tatsächlich umsetzen haben können. Es ist wirklich eine super Sache für uns. Ausserdem ist die Moto3-Klasse immer eine Herausforderung", wird Teamchef Jochen Kiefer in einer Presseaussendung zitiert.

Der 16-Jährige gehört zu den aussichtsreichsten deutschen Talenten der Nachwuchsserien. Er gewann in den vergangenen Jahren bereits die deutsche Minibike-Meisterschaft (2014), den ADAC Junior Cup (2015) sowie den Northern Europe Cup (2016 & 2017).

Seit dem Vorjahr ist er im European Talent Cup (ETC) unterwegs, wo er in der laufenden Saison seine ersten Podestplätze holen konnte. "Dirk befindet sich in Top-Verfassung und ist bereit für diesen Schritt. Aufgrund seiner Resultate in dieser Saison, hat er sich diese Change allemal verdient", analysiert Kiefer, der Geiger auch im ETC betreut.

Beim Heimrennen dürfen die deutschen Fans somit mehr deutsche Fahrer im Feld begrüßen als je zuvor in dieser Saison. Neben Geiger in der Moto3 stehen in der Moto2 mit Marcel Schrötter, Philipp Öttl, Lukas Tulovic und Jonas Folger gleich vier Männer im Aufgebot. In der MotoGP-Klasse wird Stefan Bradl für Jorge Lorenzo einspringen, auch wenn Honda das bislang noch nicht offiziell bestätigen wollte.


Weitere Inhalte:
nach 18 von 19 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter