Motorsport-Magazin.com Plus
Moto3

Podestplatz als Zielvorgabe - Folger geht mit breiter Brust in neue Saison

Jonas Folger rechnet sich beim MotoGP-Saisonauftakt auf dem Losail International Circuit in Katar gute Chancen auf einen Podestplatz aus.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Jonas Folger geht voller Optimismus in seine erste volle Saison mit dem Aspar Team. Nachdem er letztes Jahr während der laufenden Saison für den spanischen Rennstall unterschrieb, zeigte er in der zweiten Saisonhälfte fantastische Leistungen. Nach seinen ebenfalls starken Platzierungen bei den Wintertests geht Folger als Mitfavorit in die neue Saison.

Ich fühle mich im Team sehr wohl, alle arbeiten sehr gut zusammen.
Jonas Folger

Folger kann den Saisonauftakt am Losail International Circuit kaum noch erwarten. "Die Wintertests sind jetzt endlich vorbei und es geht in Katar richtig los. Die Testfahrten sind für uns sehr gut verlaufen und ich glaube, dass wir für den Saisonstart gut vorbereitet sind", so der Deutsche. Nach seiner starken Debütsaison und den ermutigenden Testzeiten strotzt der 19-Jährige nur so vor Selbstvertrauen. "Wir hatten letzte Saison tolle Resultate und ich hoffe, wir können dieses Jahr dort anschließen. Ich fühle mich im Team sehr wohl, alle arbeiten sehr gut zusammen. Das wird sich hoffentlich in meinen fahrerischen Leistungen wiederspiegeln."

Jedoch wird die Moto3 im zweiten Jahr als Viertakt-Meisterschaft mindestens so eng und umkämpft sein wie im Premierenjahr. "Es ist zwar noch relativ früh für Prognosen, aber wir können unsere Ziele durchaus hoch ansetzen. Wenn alles nach Plan läuft sind wir sicher vorne mit dabei", erklärte Folger.


Weitere Inhalte:
Tissot
nach 4 von 19 Rennen