Motorsport-Magazin.com Plus
Moto2

Moto2 - Fix: Acosta und Augusto Fernandez 2022 bei KTM Ajo

Das Team von KTM Ajo hat seine Fahrerpaarung für die Moto2-Saison 2022 bekanntgegeben. Super-Rookie Pedro Acosta steigt in die Klasse auf.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Im dominanten Moto2-WM-Team des Jahres KTM Ajo gehen zur Saison 2022 zwei neue Fahrer an den Start. Moto3-Shootingstar Pedro Acosta steigt in die mittlere Klasse der Motorrad-Weltmeisterschaft auf. Sein Teamkollege wird Augusto Fernandez, der von Marc VDS Racing kommt.

KTM und der Rennstall von Aki Ajo waren ja zu einer völligen Neubesetzung gezwungen, nachdem man die aktuelle Fahrerpaarung mit Remy Gardner und Raul Fernandez für das kommende Jahr in die MotoGP zum Tech3-Rennstall transferiert.

Das Ajo-Team setzt somit 2022 auf eine Mischung aus Jugend und Erfahrung. Acosta bestreitet aktuell ja erst seine Debütsaison in der Motorrad-Weltmeisterschaft, eroberte die Moto3 bislang mit fünf Siegen in zwölf Rennen aber im Sturm. Augusto Fernandez ist bereits ein alter Hase in der Moto2. Der 23-Jährige debütierte 2017 auf SpeedUp, fuhr die folgenden beide Jahre im Pons-Team und seit 2020 bei Marc VDS.

"Der Wechsel in die Moto2 war mein Ziel. Ich glaube, dass ich diesen Schritt machen muss", sagt Acosta. "Natürlich gibt es immer Dinge zu lernen und das wäre auch in der Moto3 möglich gewesen, aber wenn es um Details und meine Entwicklung als Fahrer geht, ist das wohl die richtige Entscheidung."

"Der Aufstieg nach nur einem Jahr in der Moto3 ist ein großer Schritt", weiß auch Teamchef Aki Ajo. "Wenn es einen Rennfahrer gibt, der ihn schaffen kann, dann ist das aber Pedro. Wir haben großes Vertrauen in ihn und werden ihn bestmöglich unterstützen."


Weitere Inhalte:
nach 14 von 18 Rennen