Motorsport-Magazin.com Plus
Moto2

Moto2 - Jorge Martin: Negativer Corona-Test, Start in Barcelona

In Misano durfte Jorge Martin nach einem positiven COVID-Test nicht starten. Der Spanier wurde jetzt negativ getestet und darf in Barcelona wieder Gas geben
von Sophie Riga

Motorsport-Magazin.com - Gute Nachrichten bei Jorge Martin: Nachdem der Spanier in Misano nicht starten durfte, weil er beim Betreten des Fahrerlagers positiv auf das COVID-19-Virus getestet wurde, hat Martin die Infektion jetzt überstanden. Er kann in Barcelona wieder Gas geben.

Das teilte der Tech3-Pilot in den letzten Tagen auf seinem Twitter-Profil mit. Bereits am Dienstag erklärte Martin in Form von Emojis mit, dass er den ersten Corona-Test vor dem Katalonien GP erfolgreich überstanden hatte. Einen Tag später folgte der zweite Test, den Martin ebenfalls negativ abschloss. Am Donnerstag folgte dann der dritte und letzte Test, den der Spanier ebenfalls mit einem negativen Test-Ergebnis abschloss.

Das heißt für Martin nun freie Bahn für Barcelona. "Jetzt habe ich endlich ein 'Ja' bekommen. Wir sehen uns in Barcelona!", twitterte der Spanier anschließend. Eine halbe Stunde später teilte Martin erneut ein Bild von sich auf seinem Bike mit dem Kommentar "An diesem Wochenende bin ich zurück auf der Strecke. Ich kann es kaum abwarten, wieder Rennen zu fahren."

Martin war vor dem Beginn des ersten Misano-Wochenendes positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Damit durfte er das Fahrerlager natürlich nicht betreten und musste sich im Hotel unter Selbstisolation stellen. Ein erneuter Test vor dem zweiten Rennwochenende an der Adria ergab noch immer ein positives Ergebnis für den Spanier, sodass Local Hero Mattias Pasini für Martin einspringen musste, der auch das zweite Wochenende in Misano ausfallen ließ. Bei seinem Heimrennen in Katalonien ist Martin jetzt jedoch wieder am Start.


Tissot
nach 12 von 15 Rennen
Motorsport-Magazin.com Plus