Moto2

Moto2: Jesko Raffin wird 2020 wieder Stammfahrer

Jesko Raffin feiert in der kommenden Saison sein Vollzeit-Comeback in der Moto2. Er tritt für ein japanisch-niederländisches Projekt an.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Jesko Raffin steigt in der kommenden Saison wieder zum Stammfahrer in der Moto2 auf. Der 23-jährige Schweizer unterschreibt bei NTS RW Racing GP, wo man seit dem Vorjahr einen eigenen Rahmen baut.

Für das japanisch-niederländische Projekt bestritt Raffin in der laufenden Saison bereits drei Rennen als Ersatzmann für Steven Odendaal. Diese Einsätze waren letztlich auch der Grund für die Verpflichtung. "Die Zusammenarbeit mit NTS RW Racing GP zu Saisonbeginn lief so gut, dass ich keine Zweifel hatte, als wir uns über 2020 unterhielten. Ich kenne das Team, die Leute und die Maschine und ich bin sehr glücklich über dieses Vertrauen."

Raffin war bereits von 2015 bis 2017 drei Jahre lang Stammpilot in der Moto2 und bestritt bis heute 65 Rennen in der zweithöchsten WM-Kategorie. Auf Phillip Island holte er 2017 mit Rang 4 sein bislang bestes Ergebnis. 2019 holte er drei der bisherigen acht Punkte von NTS RW Racing.

Neben seinen Moto2-Einsätzen ist Raffin Stammpilot in der MotoE, wo er für das deutsche Dynavolt Intact GP Team an den Start geht. Da die Elektro-Serie nur an ausgewählten MotoGP-Wochenenden fährt, ist das allerdings kein Vollzeit-Job.


Weitere Inhalte:
nach 11 von 19 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter