Moto2

Domi Aegerter verliert Moto2-Sieg in Misano - Disqualifikation!

Dominique Aegerter gewann das Moto2-Rennen in Misano. Fünf Wochen später wird er nun disqualifiziert. Die Gründe für diese harte Strafe:
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Schock für Domi Aegerter. Der Schweizer verliert nachträglich seinen Moto2-Sieg in Misano. Das gab der Weltverband FIM am 15. Oktober bekannt. Aegerter und das Kiefer Racing Team haben demnach gegen das Sportliche Reglement (Artikel 2.5.5.1.3b) verstoßen und nicht erlaubtes Motoröl eingesetzt.

Bereits in Aragon musste Aegerter vor den Stewards in dieser Causa aussagen. Nachdem auch bei einer B-Probe des Motoröls das Vergehen eindeutig nachgewiesen werden konnte, wurde der Schweizer in Motegi über den Verlust seines Sieges in Kenntnis gesetzt.

Einen ähnlichen Fauxpas leisteten sich in der laufenden Saison bereits Mattia Pasini und sein Italtrans-Rennstall. In Barcelona wurde dem Italiener nicht regelkonformes Motoröl nachgewiesen, was mit einer Disqualifikation geahndet wurde. Pasini verlor dadurch seinen zweiten Rang beim Katalonien-GP.

Lüthi profitiert von Aegerters Missgeschick

Für Aegerter bedeutet die Disqualifikation in Misano den größten Rückschlag dieser Saison. Der Sieg war sein mit Abstand bestes Ergebnis, in der WM fällt er durch den Wegfall der 25 Punkte vom achten auf den elften Rang zurück.

Die Schweizer Motorrad-Nation verliert dadurch zudem den einzigen Doppelsieg der WM-Geschichte. Tom Lüthi hatte diesen Erfolg als Zweitplatzierter perfekt gemacht. Er ist nun auch er größte Nutznießer der Disqualifikation, denn er kann durch den geerbten Sieg seinen Rückstand in der Gesamtwertung der Moto2 von 24 auf 19 Punkte verkürzen.

WM-Leader Franco Morbidelli war in Misano nämlich ausgefallen und erbt durch die Disqualifikation Aegerters keinen Punkt. Das Endergebnis des vor fünf Wochen ausgetragenen Rennens lautet somit: Lüthi vor Hafizh Syahrin und Francesco Bagnaia.

Statement von Kiefer Racing

Kiefer Racing gab wenig später eine schriftliche Stellungnahme zu den Vorfällen ab. Das Statement im Wortlaut:


"Nach dem Sieg in Misano ist unter anderem eine Ölprobe am Motorrad von Dominique Aegerter entnommen worden.

Bei der Analyse dieser Ölprobe wurden Unregelmäßigkeiten festgestellt, die sich bei einer B-Probe bestätigten. Laut technischem Reglement bedeutet das die Disqualifikation im Rennen von Misano, mit der Folge, dass der Sieg von Dominique Aegerter und Kiefer Racing bei diesem Grand Prix nachträglich annulliert wird.

Kiefer Racing muss diese Entscheidung notgedrungen hinnehmen, da bei beiden analysierten Proben die gleiche Unregelmäßigkeit aufgetreten ist. Allerdings ist es für uns nicht nachvollziehbar, wie es zu dieser Unregelmäßigkeit im Öl gekommen sein soll, da wir nachweislich das vorgeschriebene Öl verwendet habe. Wir versichern ausdrücklich, keinerlei Additive beigemischt zu haben.

Die Entscheidung der FIM ist niederschmetternd für uns alle. Wir müssen sie akzeptieren, weisen aber jegliche Schuld von uns."


Weitere Inhalte:
nach 18 von 18 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter