Motorsport-Magzain.com Plus
IndyCar

Jimmie Johnson plant IndyCar-Starts mit Chip Ganassi Racing

Nach dem Ende seiner Karriere in der NASCAR Cup Series will Jimmie Johnson in der IndyCar durchstarten. Ein Team hat er gefunden, Sponsoren noch nicht.
von Annika Kläsener

Motorsport-Magazin.com - Jimmie Johnsons Plan für die Zeit nach seiner NASCAR-Karriere steht fest: Er möchte in der IndyCar an den Start gehen. Dafür ist er nun eine Partnerschaft mit Chip Ganassi Racing eingegangen. Unter Dach und Fach ist seine zweite Karriere in der IndyCar damit allerdings noch nicht. Johnson muss erst noch Sponsoren finden.

Angedacht sind Starts bei den Road Course- und Street Course-Rennen der Formelrennserie in den Saisons 2021 und 2022. Ende Juli absolvierte Johnson seine ersten Testfahrten auf dem Indianapolis Motor Speedway. "Ich habe herausgefunden, dass ich das mehr als jemals zuvor machen möchte", sagte Johnson, der in wenigen Tagen seinen 45. Geburtstag feiert. "Als Teil einer natürlichen Entwicklung wollte ich die Verbindung mit Chip Ganassi Racing öffentlich machen, um beim Sponsoringprogramm einen hohen Gang einzulegen."

Johnson ist siebenfacher Champion in der NASCAR Cup Series und befindet sich in seiner letzten Vollzeitsaison mit Hendrick Motorsports. Vereinzelte Gaststarts in der NASCAR schließt er nicht aus. Ob diese mit Chip Ganassi Racing erfolgen würden, steht noch nicht fest.

Sollte Johnson Sponsoren für die IndyCar finden, bekäme er einen sehr erfolgreichen Teamkollegen: Scott Dixon ist fünffacher Champion.


Weitere Inhalte:
nach 11 von 13 Rennen
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video
Motorsport-Magzain.com Plus