Motorsport-Magazin.com Plus
Formel E

Formel E Berlin ePrix 2021: Live-Ticker zum Auftakt des Finales

Die Formel E kürt in Berlin den ersten Weltmeister ihrer Geschichte. Motorsport-Magazin.com fasst alle Infos vom Freitag zusammen.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

17:50 Uhr
BMW im 1. Training stark
Zum Auftakt in das Finalwochenende der Formel E in Berlin setzte Jake Dennis die Bestzeit im 1. Freien Training. Der BMW-Fahrer fuhr mit 1:06:949 Minuten nur 0.014 Sekunden schneller als Edoardo Mortara (Venturi) auf Platz zwei. Maximilian Günther im zweiten BMW war auf dem 2,355 Kilometer langen Kurs auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof der schnellste Pilot des deutschen Quartetts. Er belegte Platz drei.

Nyck de Vries, der die Gesamtwertung anführt, beendete das Training auf Platz 14. Ihm fehlten 0.244 Sekunden auf die Bestzeit. Er und sein Teamkollege Stoffel Vandoorne belegten bis wenige Minuten vor Trainingsende die hinteren Plätze im 24-köpfigen Teilnehmerfeld. Sie gehörten zu den ersten Fahrern, die ihre 250-kW-Runden absolvierten, machten so einige Positionen gut, wurden anschließend aber nach hinten durchgereicht. Der Belgier wurde als Sechster gewertet.

Die Session fand bei warmen Bedingungen statt. Die Lufttemperatur betrug 30 Grad Celsius. Die Streckentemperatur wurde mit 36 Grad Celsius angegeben. Auf der für Formel-E-Verhältnisse weitläufigen Strecke gab es keine Zwischenfälle. Der Abstand vom ersten bis zum letzten Platz betrug lediglich 0.983 Sekunden. 18 Fahrer lagen innerhalb einer Sekunde.

Berlin ePrix 2021 1. Freies Training

1 Dennis (BMW) 1:06.949
2 Mortara (Venturi) 1:06.963
3 Günther (BMW) 1:06.965
4 Lynn (Mahindra) 1:06.984
5 Vergne (Techeetah) 1:07.006
6 Vandoorne (Mercedes) 1:07.033
7 Evans (Jaguar) 1:07.035
8 Buemi (Nissan) 1:07.056
9 Wehrlein (Porsche) 1:07.063
10 Felix da Costa (Techeetah) 1:07.077
11 Sims (Mahindra) 1:07.129
12 Lotterer (Porsche) 1:07.131
13 Rowland (Nissan) 1:07.191
14 de Vries (Mercedes) 1:07.193
15 Turvey (NIO) 1:07.228
16 Bird (Jaguar) 1:07.352
17 Nato (Venturi) 1:07.355
18 Sette Camara (Dragon) 1:07.388
19 di Grassi (Audi) 1:07.469
20 Frijns (Virgin) 1:07.485
21 Cassidy (Virgin) 1:07.617
22 Rast (Audi) 1:07.741
23 Eriksson (Dragon) 1:07.902
24 Blomqvist (NIO) 1:07.932

13:28 Uhr
Rasts Plan
Rene Rast ist als Zehnter der Gesamtwertung der letzte Fahrer, der aus eigener Kraft noch den WM-Titel gewinnen kann. Dazu müssten aber viele Faktoren zusammenkommen. "Das Hauptziel ist, am Samstag gute Punkte mitzunehmen", sagte der Audi-Fahrer zu Motorsport-Magazin.com. "Wenn du keine Punkte holst, ist es vorbei. Sollte de Vries ein gutes Qualifying haben und in den Top-3 stehen, wird es sehr schwer für uns. Wenn wir am Sonntag noch im Kampf sind, kann alles passieren. Deswegen gehen wir alles normal und ganz entspannt an."

13:16 Uhr
Bleibt Günther in der Formel E?
18 von 24 Fahrern können in Berlin noch Weltmeister werden. Wenn wir in Berlin mit den Piloten sprechen, gibt es fast nur ein Thema. "Wenn du einer von den 18 bist, ist es eine gute Situation", sagte der Allgäuer zu Motorsport-Magazin.com. "Es ist eine besondere Herausforderung dieses Wochenende und völlig unmöglich, etwas vorauszusehen." Nachdem am Vormittag sein Teamkollege Jake Dennis für die kommende Saison bei Andretti bestätigt worden war, ist Günthers Zukunft noch nicht geklärt. "Ich plane sehr fest, hier zu sein", deutete er lediglich an.

13:06 Uhr
Frijns hat klares Ziel
Robin Frijns, de Vries' Verfolger in der WM-Wertung, ist heiß auf den Kampf gegen seinen Landsmann sowie die anderen Verfolger. Er will den ersten WM-Titel der Formel E gewinnen. "Das ist, weshalb ich hier bin", sagte er im Gespräch mit Motorsport-Magazin.com. "Ich reise nicht um die Welt, damit ich Zweiter werde. Wenn ich den Titel nicht hole, ist das natürlich sehr enttäuschend. Es ist ja nicht so, dass ich plötzlich vorne war. Ich habe die Meisterschaft schon zur Halbzeit angeführt."

12:02 Uhr
WM-Spitzenreiter ist gelassen
Nyck de Vries kommt als Führender in der WM-Wertung nach Berlin. "Ich fühle mich wie jeder andere auch", erklärte der Niederländer. "Ich habe nicht das Gefühl, dass die Position, auf der wir aktuell sind, viel bedeutet." Der Mercedes-Fahrer muss zumindest am Samstag in der ersten Qualifyinggruppe ran. "Das Qualifying ist immer unvorhersehbar. Wir hatten in dieser Saison oft Regen. Das macht es nicht leichter. Man braucht einen sauberen Versuch in der ersten Gruppe, um in die Superpole zu kommen. Antonio hat gezeigt, dass es manchmal geht. Wir machen, was wir können und dann sehen wir, ob es reicht."

11:48 Uhr
Das sagt Frijns zum Virgin-Verbleib
Auch Robin Frijns bleibt in der kommenden Saison seinem Rennstall erhalten. Die Vertragsverlängerung mit Virgin wurde in der Vorwoche bekanntgegeben. "Seit dem Saisonbeginn wissen wir, dass wir ein ordentliches Auto haben. Wir haben nicht das beste Auto im Grid. Aber wenn alles gut läuft, dann können wir etwas erreichen. Nächstes Jahr haben wir dasselbe Auto. Also weißt du, was du hast. Es ergibt keinen Sinn, jetzt das Team zu wechseln. Wir hatten eine gute Lernkurve", erklärte er am Freitag in Berlin.

11:38 Uhr
Dennis bleibt bei Andretti
Heute gab es schon eine Cockpitentscheidung für das kommende Jahr: Jake Dennis wird in der Saison 8 bei Andretti bleiben. Der Rennstall tritt dann wieder als Privatrennstall an. "Ich bin froh, dass es jetzt final feststeht. Es war schon eine ganze Zeit in der Pipeline. Jetzt kann ich mich auf meinen Job hier fokussieren. Schauen wir, was wir erreichen können. Danach lieg der Fokus auf 2022", sagte der Brite in der Pressekonferenz. Der Brite liegt auf dem vierten Platz in der Gesamtwertung und kann am Wochenende noch aus eigener Kraft Weltmeister werden.

11:25 Uhr
Das große Finale beginnt
Das Finale der siebten Formel-E-Saison erstreckt sich über drei Tage. Heute beginnt um 17:00 Uhr das 1. Freie Training, am Samstag und Sonntag folgen weitere Freie Trainings, zwei Qualifying und zwei Rennen. In unserem Live-Ticker gibt es wie gewohnt die wichtigsten Informationen.

Formel E Berlin ePrix 2021 im TV und Livestream

Tag Uhrzeit Session Übertragung
Fr, 13.08. 17:00-17:45 Freies Training 1 ran.de, YouTube Formel E
Sa, 14.08. 08:00-08:30 Freies Training 2 ran.de, YouTube Formel E
Sa, 14.08. 10:00-11:00 Qualifying 1 ran.de, Eurosport Player
Sa, 14.08. 14:00-15:00 Rennen 1 Sat.1, ran.de, Eurosport 2, DAZN, ORF 1
So, 15.08. 08:00-08:30 Freies Training 3 ran.de, YouTube Formel E
So, 15.08. 09:30-10:00 Freies Training 4 ran.de, YouTube Formel E
So, 15.08. 11:30-12:30 Qualifying 2 ran.de, Eurosport Player
So, 15.08. 15:30-16:30 Rennen 2 Sat.1, ran.de, Eurosport 2, DAZN, ORF 1

Weitere Inhalte:
nach 15 von 15 Rennen