Motorsport-Magzain.com Plus
Formel E

Formel E: Fünf Rennen abgesagt, mindestens zwei Monate Pause

Die Formel E greift wie bereits angekündigt entschieden durch: Alle Rennen bis mindestens Mai abgesagt. Flaggensystem als Info-Quelle für Teams und Fans.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Jetzt ist es offiziell: Die Formel E legt mit sofortiger Wirkung eine mindestens zweimonatige Rennpause ein. Von diesem Vorhaben hatte Motorsport-Magazin.com bereits in der Nacht auf Donnerstag berichtet.

Der Plan der Plan der Formel E sah vor, diese Entscheidung am Montag nach dem Formel-1-Auftakt in Melbourne zu verkünden. Durch die Absage des F1-Rennens nach einer zehnstündigen Farce erfolgte die Formel-E-Bekanntgabe am heutigen Freitag.

Bedeutet im Klartext: Die Rennen in Paris (18. April), Seoul (03. Mai) und Jakarta (06. Juni) werden ohne Nachholtermin abgesagt. Zuvor musste bereits das für den 04. April angesetzte Rom-Rennen gestrichen werden. Zusammen mit dem Sanya ePrix fallen mindestens fünf Rennen in der Saison 2019/20 der Coronavirus-Pandemie zum Opfer.

Die Formel E hat im Zuge der Entwicklung rund um die neuartige Lungenkrankheit ein Flaggensystem eingeführt, dass zeigen soll, in welchen Monaten Rennen ausgetragen werden können. Die Monate März (Sanya) und April (Rom, Paris) sind mit roten Flaggen gekennzeichnet, während der Mai (Seoul trotzdem abgesagt) derzeit als gelbe Flagge kategorisiert ist und sowohl Juni als auch Juli erhalten die grüne Flagge, sollte sich die Situation verbessern und stabilisieren.

Agag: Zeit für Verantwortung

Formel-E-Gründer Alejandro Agag: "Es ist jetzt an der Zeit, verantwortungsbewusst zu handeln, und deshalb haben wir beschlossen, die Saison vorübergehend auszusetzen und Maßnahmen zu ergreifen, um die Rennen in den nächsten zwei Monaten nicht fortzusetzen. Der Motorsport spielt eine wichtige Rolle in unserem Leben und er ist wichtig, aber noch wichtiger ist die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter, der Fans und ihrer Familien sowie der Bürger in den Städten, in denen wir Rennen fahren. Die ABB FIA Formel E Meisterschaft wird wieder mit voller Energie starten, sobald die anhaltende Gesundheitskrise und die Verbreitung von COVID-19 abgeklungen ist."

"In Zusammenarbeit mit der FIA und den lokalen Behörden an den jeweiligen Veranstaltungsorten wird die Formel E die Situation genau beobachten und Möglichkeiten zur Organisation und Verlegung von Rennen nach der vorübergehenden Suspendierung prüfen", heißt es in einem Statement der Elektro-Rennserie.

Alternativen je nach Entwicklung möglich

Die aktuelle Lage erfordere Flexibilität und alternative Optionen, sagte Formel-E-Mitbegründer Alberto Longo zuletzt: "Dazu gehören das Hinzufügen von Double-Headern zu bestehenden Veranstaltungen, die Nutzung permanenter Einrichtungen und Rennen hinter verschlossenen Türen, falls erforderlich."

Das nächste Rennwochenende würde laut verbliebenem Kalender am 21. Juni in Berlin ausgetragen werden. Sollte sich die globale Lage vorher entspannt haben, könnten Rennen - möglicherweise auf kurzfristig buchbaren, permanenten Rennstrecken - zwischen Mai und Mitte Juni in den Kalender rücken.

Valencia-Plan kurzfristig abgesagt

An diesem Mittwoch verwarf die Formel E nach Informationen von Motorsport-Magazin.com sehr kurzfristig das Vorhaben, anstelle von Rom zwei Rennen in Valencia auszutragen. Alle Rennautos und die Ausstattung wurden nach dem letzten Rennen in Marrakesch vor knapp zwei Wochen nach Valencia gebracht, um gegebenenfalls flexibler agieren zu können. In diesem Zuge bestand die Möglichkeit, zwei Rennen auf dem Circuit Ricardo Tormo unter Ausschluss der Öffentlichkeit am 04. und 05. April - dem für Rom geplanten Datum - abzuhalten. Dieser Plan wurde im Zuge der rasanten Coronavirus-Entwicklung aber nicht umgesetzt.

Neben der Veranstaltung in der deutschen Hauptstadt, die von einem auf zwei Rennen ausgeweitet werden könnte, folgen die Rennen in New York am 11. Juli sowie das Saisonfinale in London mit zwei Rennen am 25. und 26. Juli. Auch New York könnte wie schon in der Vergangenheit zu einem Double-Header aufgewertet werden.

Demnach würde die Formel E in ihrer sechsten Saison neben den fünf bereits erfolgten Rennen (Saudi-Arabien, Santiago de Chile, Mexiko, Marrakesch) mindestens weitere fünf ePrix austragen. Laut Reglement müssen sechs Veranstaltungen abgehalten werden, um die Saison als vollwertige Meisterschaft anzuerkennen.

Formel E 2019/20: Aktueller Rennkalender (Stand: 13. März)

Stadt Land Datum
Ad Diriyah Saudi-Arabien 22./23. November 2019
Santiago Chile 18. Januar 2020
Mexiko-City Mexiko 15. Februar 2020
Marrakesch Marokko 29. Februar 2020
Berlin Deutschland 21. Juni 2020
New York USA 11. Juli 2020
London Großbritannien 25./26. Juli 2020

Weitere Inhalte:
nach 5 von 11 Rennen
Motorsport-Magzain.com Plus