Formel E

Formel E: Porsche holt Simona De Silvestro und Thomas Preining

Porsche verpflichtet zwei Neuzugänge für sein Debüt in der Formel E. Schweizerin Simona De Silvestro wird erste Porsche-Werksfahrerin der Geschichte.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Porsche hat zwei weitere Neuzugänge für seine Debütsaison in der Formel E vorgestellt. Simona De Silvestro und Thomas Preining unterstützen den Autobauer aus Stuttgart ab sofort als Test- und Entwicklungsfahrer und damit die Stammpiloten Andre Lotterer und Neel Jani. Beide übernehmen die Simulatorarbeit in Weissach, werden bei einigen Rennen des Formel-E-Neueinsteigers vor Ort sein und für Testfahrten zur Verfügung stehen.

De Silvestro ist bereits mit der Elektro-Rennserie vertraut. In der vergangenen Saison begleitete sie den monegassischen Rennstall Venturi als Ersatzfahrerin. Auch auf Renneinsätze blickt die Schweizerin zurück. In der Formel-E-Debütsaison 2014/15 fuhr die 31-Jährige die letzten beiden Rennen, bevor sie für die Saison 2015/16 als Stammpilotin von Andretti verpflichtet wurde.

De Silvestro ist die erste Werksfahrerin in der Geschichte von Porsche. In den vergangenen drei Jahren startete sie in der australischen Supercar-Meisterschaft. Ihr komplettes Rennprogramm für 2020 wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

"Ich konnte in den vergangenen Jahren viel Erfahrung aus bisherigen Formel-E-Einsätzen sammeln und werde mein Bestes geben, um Porsche auf dem Weg zum Erfolg zu unterstützen", sagt De Silvestro, die in zwölf Formel-E-Rennen vier Punkte erzielte.

Porsche-Rennwagen für Formel-E-Debüt: 99X Electric vorgestellt: (11:16 Min.)

Thomas Preining gehört seit 2017 zur Porsche-Familie. Der 21-jährige Österreicher betritt Neuland mit der Formel E. Nach Einsätzen in Porsche-Markenpokalen fährt Preining aktuell für das Porsche-Kundenteam Gulf Racing in der FIA WEC (GTE-AM-Klasse) und startet im ADAC GT Masters zusammen mit Herbert Motorsport. Beim 6-Stunden-Rennen von Fuji, den 1.000 Meilen von Sebring sowie beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans belegte er gemeinsam mit seinen Teamkollegen jeweils den vierten Platz.

"Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe im TAG Heuer Porsche Formel-E-Team", sagt Preining. "Die Formel E habe ich von Anfang an mit großem Interesse verfolgt. Ich bin schon jetzt sehr gespannt darauf, wie es sich anfühlen wird, den Porsche 99X Electric auf der Rennstrecke zu bewegen."

Porsche steigt neben Mercedes-Benz als zweiter Neuling zur kommenden Saison in die Formel E ein. Mit Mercedes und Porsche sowie Audi und BMW treten zum ersten Mal in der Geschichte des Motorsports vier deutsche Premiumhersteller mit Werksprogrammen in einer Rennserie an. Vom 15. bis 18. Oktober treffen die zwölf Teams bei den Testfahrten in Valencia zum ersten und einzigen Mal auf der Strecke aufeinander, bevor die Saison am 22./23. November in Saudi-Arabien beginnt.

Neues Porsche-Duo: Simona De Silvestro und Thomas Preining - Foto: Porsche AG

Fritz Enzinger, Leiter Porsche Motorsport und Konzern-Motorsport Volkswagen AG: "Simona bringt einen großen Erfahrungsschatz aus verschiedenen Rennserien mit und ist auch in der Formel E ein bekanntes Gesicht. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihr und heißen sie in der Porsche Familie herzlich willkommen. Thomas ist seit 2017 ein Teil von uns und hat in dieser Zeit sein Talent im GT-Sport mehrfach unter Beweis gestellt. Mit dem Formel-E-Programm geben wir Simona und Thomas die Möglichkeit, sich als Fahrer(in) kontinuierlich weiterzuentwickeln und einen positiven Beitrag für das Porsche Formel-E-Projekt zu leisten."


nach 13 von 13 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter