Formel E

Formel E: Felix da Costa wechselt von BMW zu Techeetah

Antonio Felix da Costa wechselt nach seinem Abschied von BMW ins Meisterteam DS Techeetah. Der neue Arbeitsplatz soll sich auch finanziell lohnen.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Es war ein offenes Geheimnis, jetzt steht es auch offiziell fest: Antonio Felix da Costa startet in der anstehenden Formel-E-Saison für DS Techeeetah. Der langjährige BMW-Werksfahrer verlässt den Autobauer aus München und schließt sich dem amtierenden Meister-Team an. Felix da Costa fährt an der Seite von Champion Jean-Eric Vergne und ersetzt den zu Formel-E-Neueinsteiger Porsche abgewanderten Andre Lotterer.

BMW hatte Felix da Costa nach sechs gemeinsamen Jahren unter anderem in der DTM und der Formel E bereits am 09. September offiziell verabschiedet. Mit dem deutschen Nachwuchstalent Maximilian Günther, der bei seiner Debütsaison in der Formel E beim US-Team Dragon überzeugen konnte, stößt ein neuer Fahrer zum bayerischen Werksteam.

Für Felix da Costa beginnt nun ein neues Abenteuer an der Seite des zweifachen Formel-E-Meisters Vergne. In der Debütsaison von BMW erzielte der Portugiese einen Sieg, vier Podestplätze und den sechsten Rang in der Meisterschaft.

Der Wechsel zu Techeetah, das von einer chinesischen Investorengruppe unterstützt wird, soll sich nach Informationen von Motorsport-Magazin.com auch finanziell für Felix da Costa lohnen. Sein Gehalt soll sich im Vergleich zum letzten BMW-Vertrag gar verdreifachen, wie ein Insider Motorsport-Magazin.com mitteilte.

Felix da Costa: "Es ist sehr selten, die Gelegenheit zu bekommen, einem Doppel-Meisterteam in einer so hart umkämpften Motorsportkategorie wie der Formel E beizutreten. Es war eine sehr schwere Entscheidung, meine derzeitige Position zu verlassen, aber es ist eine Gelegenheit, zu der ich einfach nicht nein sagen kann, und ich freue mich sehr, Jean-Eric und DS Techeetah beizutreten."

Felix da Costa blickt auf 54 Rennen in der Formel E seit 2014 zurück. Mit dem Team Amlin Aguri erzielte er Anfang 2015 in Buenos Aires den ersten seiner bisher zwei Siege. Insgesamt fünf Podestplätze und eine Pole Position gehen auf das Konto des 28-Jährigen.

In der sechsten Saison der Formel E kommt es für Felix da Costa zu einem Wiedersehen mit einem Bekannten: Sein neuer Techeetah-Teamchef Mark Preston leitete damals das Aguri-Team. Nach einer Saison mit dem Team wechselte Felix da Costa zu Andretti, das zuletzt ins BMW-Werksteam überging.

Felix da Costas erster offizieller Einsatz für DS Techeetah steht bald bevor: Die Formel E trägt ihre gemeinsamen Testfahrten vor dem Auftakt in die Saison 2019/20 in Valencia aus. Vom 15. bis 18. Oktober treffen die zwölf Teams inklusive der Neueinsteiger Mercedes und Porsche zum ersten und einzigen Mal auf der Strecke aufeinander, bevor die Saison am 22./23. November in Saudi-Arabien beginnt.

"Es ist fantastisch, Antonio im Team zu haben", sagt Preston. "Er wird eine großartige und schnelle Ergänzung für das Team sein und wir sind alle sehr gespannt, was Jean-Eric und Antonio in diesem Jahr auf der Rennstrecke abliefern werden."

Formel E 2019/20: Das Starterfeld für Saison 6

Team Fahrer 1 Fahrer 2
Audi Daniel Abt Lucas di Grassi
BMW Maximilian Günther ???
Mercedes Stoffel Vandoorne Nyck de Vries
Porsche Andre Lotterer Neel Jani
DS Techeetah Jean-Eric Vergne Antonio Felix da Costa
Nissan Sebastien Buemi Oliver Rowland
Jaguar Mitch Evans ???
Mahindra Jerome D'Ambrosio ???
Venturi Felipe Massa Edoardo Mortara
NIO ??? ???
Virgin Racing Sam Bird Robin Frijns
Dragon Brendon Hartley ???

Weitere Inhalte:
nach 13 von 13 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter