Formel E

Formel E 2018 Chile: Unser Held des Rennens

Wer war der Held des Santiago ePrix in Chile? Wir haben diesmal einen ganz klaren Favoriten. Auch die Fans der Formel E konnten per Voting abstimmen.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Was Rookie? Andre Lotterer ist in seinem erst vierten Rennen in der Formel E mal eben aufs Podium gefahren. Das verdient großen Respekt, war aber eigentlich abzusehen gewesen. Drei Mal Le Mans gewonnen, mehr muss man nicht sagen. Lotterer gehört zu den absoluten Top-Stars in der Motorsportwelt.

Warum er für mich der Held des Rennens in Santiago de Chile war? Runde 33, Lotterer macht Techeetah-Teamkollege Vergne Druck, kachelt ihm sogar ins Heck und hätte beinahe für einen Doppelausfall statt Doppelsieg gesorgt. Geil! So geht Rennsport, immer auf Sieg fahren. Auf der Strecke gibt's keine Geschenke, sagte Lotterer. Recht hat er.

So viel stand in dieser Situation auf dem Spiel. Aber wer ein echter Rennfahrer ist, der gibt sich nicht mit Platz zwei zufrieden. Das kann auch mal schiefgehen, aber die Helden-Story bleibt immer die gleiche.

Passend zur Geschichte: Kollege Vergne hatte Probleme mit seiner Rundenanzeige, sparte Energie für eine weitere Runde, die es gar nicht gab. Das Team konnte ihm dabei nicht mal helfen, der Funk streikte. Verrückt.

Lotterer gab sich nach dem Erfolg sogar demütig, sagte, er müsse noch viel über die Formel E lernen. Dass man da ruhig auch mal ein bisschen Kontakt mit anderen Autos haben könne. Wenn er das drauf hat, haben wir noch viel Spaß mit Lotterer. Mit seiner Aktion hat er nicht nur Eier gezeigt, sondern auch, dass die Formel E echter Motorsport ist. Andre Lotterer, unser Held des Rennens.

Fans wählen Lotterer zum DHL Driver of the Day

Auch die Fans können nach jedem Rennen ihren persönlichen DHL Driver of the Day wählen. In Santiago standen Andre Lotterer und Mitch Evans nach seiner Aufholjagd vom letzten bis auf den siebten Platz zur Auswahl. Lotterer setzte sich im Fan-Voting auf Instagram gegen den Jaguar-Piloten durch.


Weitere Inhalte:
nach 9 von 12 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter