Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 3

Formel 3, Teamauswahl 2022: Van Amersfoort ersetzt HWA

Die Formel 3 hat die 10 Teams für die nächste Dreijahres-Periode bestätigt. Van Amersfoort übernimmt Startplatz des deutschen HWA-Teams.
von Markus Steinrisser

Motorsport-Magazin.com - Die Formel 3 hat die zehn zugelassenen Teams für den nächsten Dreijahres-Zyklus der Serie bestätigt - und damit ergibt sich im Starterfeld eine Änderung. HWA wird ab 2022 nicht mehr am Start stehen. Anstelle des deutschen Teams wird das niederländische Van Amersfoort Racing antreten.

Neben Van Amersfoort bleiben der Formel 3 neun altbekannte Teams, die seit der Seriengründung 2019 am Start stehen, erhalten: ART, Campos, Carlin, Charouz, Hitech, Jenzer, MP, Prema und Trident machen weiter. In Dreijahres-Schritten werden vom Serien-Management immer die zehn Startplätze zu je drei Autos vergeben. Diese zehn Teams sind nun also bis 2024 am Start.

Van Amersfoort stellt sich der neuen Formel-3-Herausforderung

Van Amersfoort, die in Nachwuchs-Formelserien gut bekannt und seit Jahren unter anderem in den großen europäischen Formel-4-Serien aktiv sind, bauen ihre Operation damit signifikant aus. "Wir unterstützen schon lange junge, talentierte Fahrer auf dem Weg nach oben", kommentiert Teamchef Frits van Amersfoort. "Mit diesem Schritt können wir noch mehr von ihrer Entwicklung mit einschließen."

Max Verstappen 2014 mit Van Amersfoort in Macau - Foto: Sutton

Ehemalige Van-Amersfoort-Piloten sind unter anderem der F1-WM-Führende Max Verstappen sowie Ferraris Mann der Zukunft Charles Leclerc. Beide fuhren für das Team in der alten, nicht mehr existenten europäischen Formel 3 - Verstappen holte 2014 mit dem Team P3, Leclerc 2015 P4 in der Meisterschaft.

"Wir nehmen diese Herausforderung sehr ernst und werden keinen Stein auf dem anderen lassen", verkündet Team-CEO Rob Niessink. "Mit unserer umfangreichen Erfahrung wissen wir, was uns erwartet, und worauf wir uns vorbereiten werden."

HWA verabschiedet sich nach drei Formel-3-Jahren

F3-Serienchef Bruno Michel streut den Newcomern Rosen: "Ihr Erfolg in anderen Kategorien macht sie zu einer guten Ergänzung für unsere Aufstellung. Ich habe Vertrauen, dass sie sich schnell an die Anforderungen und Herausforderungen unserer Meisterschaft anpassen werden."

Michel verabschiedet auch die scheidende HWA-Mannschaft, die 2019 einen Startplatz in der neu strukturierten Formel 3 erhalten hatte und drei durchwachsene Jahre erlebte. Jake Hughes holte für das Team drei Siege, 2021 gewann (und punktete) nur Matteo Nannini. Mit 44 Punkten belegte die Truppe den siebten Platz in der Teamwertung.


Weitere Inhalte:
nach 21 von 21 Rennen