Motorsport-Magazin.com Plus
NASCAR

NASCAR 2021 Charlotte ROVAL: Siebter Saisonsieg für Larson

News, Infos, Statistiken vor und nach dem 32. Rennen. Startaufstellung, Driver Ranking, Post Race Report vom 6. Playoff-Lauf auf dem Charlotte Road Course.
von Stephan Vornbäumen

RACE CENTER: Charlotte Motor Speedway ROVAL

Rennen 32/36 (Playoffs 6/10, Round of 12 3/3)
62nd Annual Bank of America ROVAL 400

Nächster LIVE-Termin
Texas Motor Speedway
Sonntag, 17. Oktober ab 20:17 Uhr MEZ:
Autotrader EchoPark Automotive 500
334 (105/105/124) Runden

Hier geht es zum nächsten Rennen:

TIMELINE: Charlotte Motor Speedway ROVAL

RACE

  • Race Facts (Montag): Post Race Report vom Charlotte Motor Speedway ROVAL
  • RACE DAY Winner: Siebter Saisonsieg für Kyle Larson nach 109 Runden
  • RACE DAY Stage 2: Kyle Busch gewinnt Stage 2 nach 50 Runden
  • RACE DAY Stage 1: Chase Elliott gewinnt nach 25 Runden Stage 1
  • RACE DAY to the back (Update): Garrett Smithley (Pre-race inspection)
  • RACE DAY Milestone: Kevin Harvick (750. Cup-Rennen)
  • RACE DAY (Update): Competition Caution in Runde 10
  • RACE DAY Fuel window (Update): 35-37 Runden
  • RACE DAY Goodyear Tire Notes: 8 Reifensätze
  • RACE DAY Goodyear Wet-Tire Notes: 4 Reifensätze
  • RACE DAY Green Flag (Update): Rennstart um 20:30 Uhr MESZ
  • RACE DAY live: NASCAR im Pay-TV (Sport1+, ab 19:30 Uhr MESZ)

PRE-RACE

  • Driver Ranking Top-20 (Freitag): Wer ist die Nummer eins?
  • Happy Birthday! Bubba Wallace (08.10.1993)
  • Entry List/Startaufstellung: Rennen 32
  • Qualifying (Metric-Pole): Pole Position für Denny Hamlin
  • Race Facts: Vorschau Rennen 32 (Playoff-Rennen 6)
  • Entry List (7 Fahrerwechsel): 39 Fahrer sind gemeldet
  • Victory Lane: Die letzten Sieger und Polesetter auf dem Charlotte Motor Speedway ROVAL
  • Schedule: Concord-Zeitplan am Sonntag
  • Victory Lane: Alle aktiven Road-Course-Sieger (7 Strecken)
  • Race Facts: Zwischenstand Playoffs nach dem 5. Playoff-Rennen
  • Happy Birthday! J.J. Yeley (05.10.1976)


Galerie: Alle Bilder vom Charlotte Motor Speedway ROVAL (Galerie wird ständig erweitert)

Montag, 11. Oktober 2021

POST RACE REPORT vom Charlotte Motor Speedway ROVAL: Siebter Saisonsieg für Kyle Larson

Larson siegt nach Aufholjagd - Foto: LAT Images

Das 32. Saisonrennen auf dem Charlotte Motor Speedway ROVAL war gleichzeitig das sechste Playoff-Rennen um die Meisterschaft 2021 und der entscheidende dritte Lauf der 'Round of 12'. Nachdem 'Mister 007' Daniel Craig als ehrenamtlicher Starter das Rennen freigab, folgte ein dramatisches Elimination-Race um die acht Plätze für die nächste Playoff-Runde.

Regular Season Champion Kyle Larson überholte acht Runden vor Rennende Polesetter Denny Hamlin im Gibbs-Toyota und gab die Führung bis zum Ziel nicht mehr ab. Es war bereits der siebte Sieg für Larson in seinem Comeback-Jahr 2021. Durch den 13. Karrieresieg schaffte der Hendrick-Pilot in 32 Rennen mehr Erfolge, als zuvor in 223 Rennen von Oktober 2013 bis März 2020. Zum ersten Mal gewann mit Larson ein Fahrer drei Road Course-Rennen in Folge. Zuvor konnten Titelverteidiger Chase Elliott und Kyle Busch die beiden Stage-Wertungen gewinnen. Klye Busch erzielte außerdem die meisten Punkte in diesem Rennen.

Tyler Reddick erzielte zum zweiten Mal in diesem Jahr mit Rang zwei seine beste Platzierung. Dritter wurde Chris Buescher vor den beiden Gibbs-Fahrern Kyle Busch und Denny Hamlin. Matt DiBenedetto fuhr auf den sechsten Platz vor Joey Logano, Christopher Bell, Ryan Blaney und dem Zehnten Alex Bowman.

'Round of 8' fix, Chevrolet holt Hersteller-Titel

Elliott fährt mit Kaltverformungen noch auf P12 - Foto: LAT Images

Die Top-10 verpassten knapp die beiden Hendrick-Piloten William Byron und Elliott mit Rang elf und zwölf. Elliotts zwölfter Platz grenzt fast an ein Wunder. In Runde 57 schicke Kevin Harvick nach Hecktreffer Elliott in die Mauer der Kurve acht. Das Heck des Hendrick-Chevrolets wurde zerstört, einschließlich einer gebrochenen Spurstange. Es war nach Bristol bereits das zweite unsaubere Manöver von Harvick gegen den amtierenden Champion:

Harvick flog elf Runden vor Rennende nach Reifenschaden in die Mauer und flog damit aus den Playoffs. Auch Bell (P8), Byron (P11) und Bowman (P10) schafften nicht den Sprung in die 'Round of 8'. Brad Keselowski (P20) und Martin Truex Junior (P29) konnten sich trotz großer Probleme in den Playoffs halten.

Chase Briscoe gewann zum 27. Mal das Rookie-Duell gegen Anthony Alfredo. Chevrolet gewann durch den 15. Saisonsieg vorzeitig die Hersteller-Wertung.

Statistiken zum 32. Saisonrennen (Playoff-Rennen 6/10):

Runden & Renndauer:
109 (Stages: 25/25/59) Runden (252,88 Meilen), 3:15:04 Stunden
Sieger:
Kyle Larson (7. Sieg 2021, 1. Charlotte ROVAL-Sieg, 13. Karriere-Sieg)
Punktbester Fahrer:
Kyle Busch, 47 (4/10/33) Punkte
Stage-Siege 2021:
Stage 1: Chase Elliott (4. Stage-Sieg)
Top-10: #9, 16, 12, 19, 22, 1, 18, 24, 34, 4
Stage 2: Kyle Busch (6. Stage-Sieg)
Top-10: #18, 9, 4, 12, 22, 5, 2, 19, 48, 24
Stage 3/Ziel: Kyle Larson
Top-10: #5, 8, 17, 18, 11, 21, 22, 20, 12, 48
Führungsrunden:
William Byron (30/109) Runden)
Führungsrunden gesamt 2021 (Top-5):
1. (1) Kyle Larson, 2.011 Runden
2. (2) Denny Hamlin, 1.397 Runden
3. (3) Martin Truex Jr., 783 Runden
4. (4) Chase Elliott, 527 Runden
5. (5) Joey Logano, 422 Runden
Runden gesamt 2021 (Top-5):
32 Rennen (7.786 Gesamtrunden)
1. (1) Denny Hamlin, 7.782 Runden
2. (2) Kevin Harvick, 7.736 Runden
3. (3) Martin Truex Jr., 7.734 Runden
4. (4) Tyler Reddick, 7.729 Runden
5. (5) Bubba Wallace, 7.717 Runden
Pole Award (Metric-Pole, P20-Pole):
Denny Hamlin (5. Metric-Pole 2021)
Rennunterbrechungen:
9 (18 Runden), Rekord 2021: 15 (Martinsville I)
Führungswechsel:
15 (10 Fahrer), Rekord 2021: 45 (Daytona III)
Bester Rookie:
Chase Briscoe (Platz 22)
Zwischenstand 'Rookie of the Year' 2021 (Best Rookie Award):
1. (1) Chase Briscoe, 590 Punkte (27 Awards)
2. (2) Anthony Alfredo, 323 Punkte (5 Awards)
Zwischenstand Hersteller-Wertung 2021:
1. (1) Chevrolet, 1.176 Punkte (15 Siege)
2. (2) Toyota, 1.103 Punkte (10 Siege)
3. (3) Ford, 1.102 Punkte (7 Siege)
Endstand
Round of 12 (3/3), Playoffs (6/10)
(mit allen Bonuspunkten) nach 32 Rennen

1. (1) Denny Hamlin (1 Sieg) 3.148 Punkte
2. (2) Kyle Larson (1 Sieg) 3.142 Punkte
---
3. (3) Joey Logano (+50) 3.138 Punkte
4. (6) Ryan Blaney (+45) 3.133 Punkte
5. (8) Kyle Busch (+43) 3.131 Punkte
6. (7) Chase Elliott (+40) 3.128 Punkte
7. (4) Brad Keselowski (+28) 3.116 Punkte
8. (5) Martin Truex Jr. (+25) 3.113 Punkte
---
9. (9) Kevin Harvick (-25) 3.088 Punkte
10. (10) Christopher Bell (-28) 3.085 Punkte
11. (11) William Byron (-43) 3.070 Punkte
12. (12) Alex Bowman (-52) 3.061 Punkte
---
13. (13) Kurt Busch, 2.163 Punkte
14. (14) Tyler Reddick, 2.160 Punkte
15. (15) Aric Almirola, 2.117 Punkte
16. (16) Michael McDowell, 2.087 Punkte



Die 16 Playoff-Teilnehmer 2021 - Foto: NASCAR

Neuer Zwischenstand
Round of 8 (0/3), Playoffs (6/10)
(mit allen Bonuspunkten) nach 32 Rennen

1. (2) Kyle Larson (+42) 4.065 Punkte
2. (1) Denny Hamlin (+7) 4.030 Punkte
3. (8) Martin Truex Jr. (+6) 4.029 Punkte
4. (4) Ryan Blaney (+1) 4.024 Punkte
---
5. (5) Kyle Busch (-1) 4.023 Punkte
6. (6) Chase Elliott (-2) 4.022 Punkte
7. (3) Joey Logano (-11) 4.013 Punkte
8. (7) Brad Keselowski (-16) 4.008 Punkte
---
9. (9) Kevin Harvick, 2.209 Punkte
10. (10) Christopher Bell, 2.164 Punkte
11. (13) Kurt Busch, 2.163 Punkte
12. (14) Tyler Reddick, 2.160 Punkte
13. (11) William Byron, 2.133 Punkte
14. (12) Alex Bowman, 2.131 Punkte
15. (15) Aric Almirola, 2.117 Punkte
16. (16) Michael McDowell, 2.087 Punkte

Freitag, 8. Oktober 2021

Driver Ranking 31/2021
Top-20 nach dem Rennen in Talladega

Hamlin ist zum 11. Mal die Nummer eins - Foto: LAT Images

Motorsport-Magazin.com ermittelt nach jedem Rennen die aktuelle Form aller NASCAR-Piloten, basierend auf den Ergebnissen der letzten sechs Rennen.

Denny Hamlin ist zum zweiten Mal in Folge und insgesamt zum elften Mal in diesem Jahr unsere Nummer eins. Nach den Rennen auf dem Talladega Superspeedway wird das Ranking immer gewaltig durchgeschüttelt. Joey Logano ist neuer Zweiter vor dem immer noch sieglosen Kevin Harvick, der mit Platz drei seine höchste Platzierung in dieser Saison erreichte.

Den größten Sprung nach vorne machte Talladega-Sieger Bubba Wallace. Chris Buescher, Erik Jones und Ricky Stenhouse Junior schafften ein Comeback in den Top-20. Dafür fehlen Matt DiBenedetto sowie die beiden Playoff-Teilnehmer Alex Bowman und William Byron.

Platz Fahrer Platz Fahrer
1. (1) DENNY HAMLIN 11. (13) Austin Dillon
2. (8) Joey Logano 12. (10) Tyler Reddick
3. (5) Kevin Harvick 13. (19) Christopher Bell
4. (7) Brad Keselowski 14. (9) Kyle Busch
5. (3) Ryan Blaney 15. (12) Ross Chastain
6. (4) Martin Truex Jr. 16. (26) Chris Buescher
7. (2) Kyle Larson 17. (17) Chase Briscoe
8. (6) Chase Elliott 18. (24) Erik Jones
9. (11) Kurt Busch 19. (18) Aric Almirola
10. (20) Bubba Wallace 20. (22) Ricky Stenhouse Jr.

Donnerstag, 7. Oktober 2021

Entry List/Startaufstellung mit 39 Fahrern

Hamlin steht zum 5. Mal auf Pole Position - Foto: LAT Images

Die Startaufstellung für das 32. Saisonrennen auf dem Charlotte Motor Speedway ROVAL wurde zum 26. Mal in diesem Jahr im Metric-Verfahren ermittelt. Für die Berechnungen werden das letzte Rennergebnis mit der schnellsten Rennrunde, sowie die Gesamtplatzierung berücksichtigt. Die Playoff-Fahrer werden grundsätzlich auf den obersten Startpositionen (Top-16/Top-12/Top-8) gesetzt. Im letzten Rennen belegen dann die vier Finalisten die ersten beiden Startreihen.

Für Denny Hamlin ist es die zweite Pole in Folge und die fünfte Pole Position in diesem Jahr. Vor zwölf Monaten stand Hamlin ebenfalls auf dem Charlotte Road Course auf dem besten Startplatz. Der Gibbs-Toyota-Pilot verpasse bisher in den drei Rennen auf dieser Strecke eine Top-10-Platzierung.

Auf Startplatz zwei und drei stehen die Penske-Teamkollegen Brad Keselowski und Joey Logano. Es folgen mit Christopher Bell und Martin Truex Junior zwei weitere Gibbs-Fahrer vor Ryan Blaney im dritten Penske-Ford. Damit stehen in den ersten drei Startreihen ausschließlich Gibbs- und Penske-Piloten. Kevin Harvick startet in seinem 750. Jubiläums-Rennen als bestplatzierter Ford-Fahrer von Position sieben. Titelverteidiger Chase Elliott, Kyle Busch, Regular Season Champion Kyle Larson, William Byron und Alex Bowman komplettieren die Top-12 der verbliebenen Playoff-Teilnehmer.

Entry List/Startaufstellung (Metric-Qualifying):

32. Saisonrennen: 36 Charter-Teams, 3 Open-Teams (OT)
7 Fahrerwechsel (DC) / 2 Rookies (R)

1. #11 Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing
2. #2 Brad Keselowski (Ford) Team Penske
3. #22 Joey Logano (Ford) Team Penske
4. #20 Christopher Bell (Toyota) Joe Gibbs Racing
5. #19 Martin Truex Jr. (Toyota) Joe Gibbs Racing
6. #12 Ryan Blaney (Ford) Team Penske
7. #4 Kevin Harvick (Ford) Stewart-Haas Racing
8. #9 Chase Elliott (Chevrolet) Hendrick Motorsports
9. #18 Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing
10. #5 Kyle Larson (Chevrolet) Hendrick Motorsports
11. #24 William Byron (Chevrolet) Hendrick Motorsports
12. #48 Alex Bowman (Chevrolet) Hendrick Motorsports
---
13. #1 Kurt Busch (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
14. #3 Austin Dillon (Chevrolet) Richard Childress Racing
15. #23 Bubba Wallace (Toyota) 23XI Racing
16. #17 Chris Buescher (Ford) Roush Fenway Racing
17. #43 Erik Jones (Chevrolet) Richard Petty Motorsports
18. #47 Ricky Stenhouse Jr. (Chevrolet) JTG Daugherty Racing
19. #34 Michael McDowell (Ford) Front Row Motorsports
20. #38 (R) Anthony Alfredo (Ford) Front Row Motorsports
21. #10 Aric Almirola (Ford) Stewart-Haas Racing
22. #14 (R) Chase Briscoe (Ford) Stewart-Haas Racing
23. #41 Cole Custer (Ford) Stewart-Haas Racing
24. #6 Ryan Newman (Ford) Roush Fenway Racing
25. #99 Daniel Suarez (Chevrolet) TrackHouse Racing
26. #7 Corey LaJoie (Chevrolet) Spire Motorsports
27. #42 Ross Chastain (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
28. #00 Quin Houff (Chevrolet) StarCom Racing
29. #8 Tyler Reddick (Chevrolet) Richard Childress Racing
30. #21 Matt DiBenedetto (Ford) Wood Brothers Racing
31. #37 (OT) Ryan Preece (Chevrolet), JTG Daugherty Racing
32. #51 Cody Ware (Chevrolet) Petty Ware Racing
33. #116 (OT) (DC) A.J. Allmendinger (Chevrolet) Kaulig Racing
34. #53 (DC) Garrett Smithley (Chevrolet) Rick Ware Racing
35. #78 (DC) Scott Heckert (Ford) Live Fast Motorsports
36. #52 (DC) Joey Hand (Ford) Rick Ware Racing
37. #15 (DC) Josh Bilicki (Chevrolet) Rick Ware Racing
38. #77 (DC) Justin Haley (Chevrolet) Spire Motorsports
39. #66 (OT) (DC) Timmy Hill (Toyota) Motorsports Business Management

Vorschau Rennen 32
Die letzten Sieger und Polesetter auf dem Charlotte Motor Speedway ROVAL
Fahrerwechsel & Zeitplan für das 32. Saisonrennen in Concord
Zwischenstand nach dem 5. Playoff-Rennen

Cup-Rennen 32: 62nd Annual Bank of America ROVAL 400 - Foto: NASCAR

Die 32. Station im NASCAR-Kalender ist das letzte von drei Playoff-Rennen der 'Round of 12'. Vier der zwölf verbliebenen Fahrer mit den wenigsten Gesamtpunkten scheiden nach dem Elimination-Race 32 aus den Playoffs aus. Bisher ist nur der Las Vegas-Sieger Denny Hamlin für die 'Round of 8' qualifiziert. Das Rennen auf dem Charlotte Motor Speedway ROVAL startet am Sonntag gegen 20:19 Uhr MESZ.

Seit der Saison 1960 gibt es zwei Rennen pro Jahr auf dem Charlotte Motor Speedway. Die Strecke liegt bei der Ortschaft Concord im US-Bundesstaat North Carolina, nördlich von Charlotte. Auf dem Superspeedway wurden die ersten in der Saison 1992 eingeführten Nachtrennen ausgetragen.

Neben dem Hauptoval besitzt der Speedway seit drei Jahren zusätzlich einen 2,28 Meilen langen Straßenkurs. Das war 2018 eine absolute Neuheit im NASCAR-Kalender. Es wurde das erste sogenannte 'Roval'-Rennen ausgetragen. Das endgültige Streckenlayout wurde erst im Januar 2018 festgelegt und zur Saison 2019 etwas modifiziert. Die neue Streckenführung ist eine Kombination aus dem 1,5-Meilen-Oval mit dem neuen Infield Road-Course-Abschnitt über insgesamt 2,28 Meilen mit 17 Kurven. Das Banking in den Oval-Kurven beträgt 24 Grad und im Infield liegt die Überhöhung bei null bis fünf Grad. Das Roval-Rennen geht über 109 Runden. Das entspricht einer Länge von 248,52 Meilen oder 400 Kilometern, aufgeteilt in drei Stages über 25, 25 und 59 finalen Runden.

Entry List mit 39 Fahrern

Der Road Course auf dem Charlotte Motor Speedway - Foto: NASCAR

Für das 32. Saisonrennen wurden 39 Fahrer von den Teams gemeldet. Damit gibt es zum 24. Mal in diesem Jahr kein komplettes Starterfeld mit 40 Fahrern. Die drei Open-Teams sind startberechtigt.

Es gab insgesamt die Rekordzahl von sieben Fahrerwechsel bei den gemeldeten Teams. Rick Ware Racing sorgte erneut für teilweise unverständliche Tauschaktionen in allen drei Fahrzeugen. Josh Bilicki fährt die #15, Garrett Smithley die #53 und Joey Hand kommt in der #52 zu seinem Cup-Debüt. Der 42-Jährige absolvierte zuletzt nur sehr wenige Rennen in unteren Klassen sowie bei den 24 Stunden von Le Mans. Bei Spire Motorsport sitzt Justin Haley wieder in der #77, dafür fährt A.J. Allmendinger in der #116 bei Kaulig Racing. Allmendinger gewann sensationell das letzte Road Course-Rennen dieser Saison in Indianapolis. Timmy Hill übernimmt die #66 bei Motorsport Business Management. Scott Heckert fährt sein drittes Road Course Rennen 2021 für Live Fast Motorsports mit der #78.

Ryan Blaney gewann das Debüt-Rennen auf dem Road Course in Charlotte. In den beiden folgenden Jahren siegte Chase Elliott. Elliott ist mit sieben Erfolgen auf den sieben Straßenkursen auch der erfolgreichste aktive Fahrer auf allen Strecken.

32. Saisonrennen (Playoff-Rennen 6/10, Round of 12 3/3):
62nd Annual Bank of America ROVAL 400
Charlotte Motor Speedway Road Course (ROVAL), Concord, NC

2,28 Meilen Roval, 17 Kurven
109 Runden (Stages: 25/25/59), 248,52 Meilen (400 km)

Alle aktiven Sieger auf dem Charlotte Motor Speedway Road Course (ROVAL)

2 Siege: Chase Elliott
1 Sieg: Ryan Blaney
All-Time Rekordsieger: Chase Elliott (2 Siege)

Concord: Die letzten Sieger (Polesetter)

10.10.2021: ? (Metric-Pole: Denny Hamlin)
11.10.2020: Chase Elliott (Metric-Pole: Denny Hamlin)
29.09.2019: Chase Elliott (Pole: William Byron)
30.09.2018: Ryan Blaney (Pole: Kurt Busch)

Concord-Zeitplan (MESZ)

Kein Training

Kein Qualifying

Sonntag, 11. Oktober
20:19 Uhr: 32. Saisonrennen über 109 Runden (Stages: 25/25/59)

Mittwoch, 6. Oktober 2021

Victory Lane: Alle aktiven Sieger auf den aktuellen 7 Road-Course-Strecken

Charlotte Motor Speedway Road Course, Circuit of the Americas, Daytona International Speedway Road Course, Indianapolis Motor Speedway Road Course, Sonoma Raceway, Road America, Watkins Glen International

7 Siege: Chase Elliott
4 Siege: Kyle Busch, Martin Truex Jr.
2 Siege: Kevin Harvick, Kyle Larson
1 Sieg: A.J. Allmendinger, Kurt Busch, Joey Logano, Denny Hamlin, Ryan Blaney, Christopher Bell
All-Time Rekordsieger: Jeff Gordon (9 Siege)



Die 16 Playoff-Teilnehmer 2021 - Foto: NASCAR

Neuer Zwischenstand
Round of 12 (2/3), Playoffs (5/10)
(mit allen Bonuspunkten) nach 31 Rennen

1. (1) Denny Hamlin (1 Sieg) 3.116 Punkte
---
2. (2) Kyle Larson (+22) 3.097 Punkte
3. (7) Joey Logano (+21) 3.096 Punkte
4. (8) Brad Keselowski (+20) 3.095 Punkte
5. (4) Martin Truex Jr. (+20) 3.095 Punkte
6. (5) Ryan Blaney (+15) 3.090 Punkte
7. (6) Chase Elliott (+9) 3.084 Punkte
8. (3) Kyle Busch (+9) 3.084 Punkte
---
9. (10) Kevin Harvick (-9) 3.075 Punkte
10. (12) Christopher Bell (-28) 3.056 Punkte
11. (9) William Byron (-44) 3.040 Punkte
12. (11) Alex Bowman (-52) 3.032 Punkte


NASCAR-Saison 2021 - Foto: NASCAR


Alle NASCAR-News, Rennberichte und Bilder:

NASCAR Fahrer & Teams aktuell:

Neue Saison, neue Fahrer, neue Teams. Alle Veränderungen 2021:

NASCAR Ergebnisse & Gesamtstand:

NASCAR-Rennkalender 2021:

NASCAR-Rennkalender 2022:


Weitere Inhalte:
nach 36 von 36 Rennen