Formel 2

Eng enttäuscht - Palmer holt Pole-Position in Monza

Während Tabellenführer Philipp Eng nicht unter die Top-10 kam, überzeugte Jolyon Palmer und holte sich die Pole.
von Fabian Schneider

Motorsport-Magazin.com - Auf dem Hochgeschwindigkeitskurs im königlichen Park von Monza hat Jolyon Palmer die schnellste Rundenzeit gefahren. In der 30-minütigen Qualifying-Session benötigte der Brite in seinem Formel 2-Boliden für seine Bestzeit lediglich 1:41.722 Minuten und war damit 0,074 Sekunden schneller als der Zweitplatzierte.

Im ersten Rennen am Samstag wird Johan Jokinen neben Palmer in der erste Startreihe stehen. Mihai Marinescu drehte zwar mehr Runden als seine Vordermänner, kam mit einem Rückstand von fast zwei Zehntelsekunden allerdings nicht über den dritten Platz hinaus. Er wird sich die zweite Reihe mit Kazim Vasiliauskas teilen.

Auf den Plätzen fünf und sechs sortierten sich Nicola de Marco und Ricardo Texeira ein. Hinter dem Siebten Armaan Ebrahim war Dean Stonemann der erste Fahrer mit einem Rückstand von mehr als einer halben Sekunde.

In einer Enttäuschung endete das Zeittraining für Philipp Eng. Der Tabellenführer der Formel 2 schaffte es nicht unter die besten Zehn. Eng fuhr lediglich eine Zeit von 1:42.382 Minuten und landete knapp hinter seinen Vordermännern auf dem elften Rang.


Weitere Inhalte:
nach 1 von 8 Rennen
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video