Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 2

Formel 2 und Formel 3 Silverstone 2020 im News-Ticker

Formel 2 und Formel 3 sind auch in Silverstone wieder mit der F1 unterwegs. Alle News zu Qualifying und Rennen, alle Ergebnisse, und Mick Schumacher.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Motorsport-Magazin.com - Die Formel 2 und Formel 3 sind wie schon die Formel 1 nach einer Woche Pause wieder zurück. In Silverstone geht es mit dem vierten Wochenende der Saison 2020 weiter. Alle News und Infos zu allen Sessions, von Training über Qualifying bis Rennen, liefert Motorsport-Magazin.com kompakt hier im News-Ticker.

Am Freitag gibt es kleine Anpassungen im Zeitplan - beim Großbritannien-GP finden alle Sessions eine Stunde später statt. Ab Samstag fahren Mick Schumacher und Co. allerdings wieder zu den gewohnten Uhrzeiten.

Formel 2 und Formel 3 Silverstone: Der Zeitplan

Freitag, 31. Juli:
10:35 - 11:20 Uhr: Formel 3 - Training
13:55 - 14:40 Uhr: Formel 2 - Training
15:05 - 15:35 Uhr: Formel 3 - Qualifying
18:00 - 18:30 Uhr: Formel 2 - Qualifying

Samstag, 1. August:
10:25 - 11:10 Uhr: Formel 3 - 1. Rennen
16:45 - 17:50 Uhr: Formel 2 - Hauptrennen

Sonntag, 2. August:
09:45 - 10:30 Uhr: Formel 3 - 2. Rennen
11:10 - 12:00 Uhr: Formel 2 - Sprintrennen

Formel 3 Silverstone - Nachtrag zu Rennen 2

David Beckmann ist nachträglich zum Sieger des zweiten Formel-3-Rennens in Silverstone erklärt worden. Er profitiert von einer 5-Sekunden-Zeitstrafe gegen den eigentlichen Sieger Alexander Smolyar. Für Beckmann ist es der zweite Saisonsieg.

Formel 2 Silverstone - Rennen 2

Mit Daniel Ticktum trägt sich in Silverstone der nächste Super-Rookie der Formel 2 in die Siegerlisten ein. Der Brite feiert beim Sprintrennen einen Start-Ziel-Sieg vor Christian Lundgaard und Louis Deletraz. Mick Schumacher lag auf Rang sieben, als sich die Prema-Crew mitten in einer Safety-Car-Phase zum Reifenwechsel entschied. Das warf ihn aus den Punkten auf P13.

Formel 3 Silverstone - Rennen 2

Formel-3-Rookie Alexander Smolyar hat zum ersten Mal ein Rennen in der für ihn neuen Serie gewonnen. Der ART-Pilot musste die gesamte Renndistanz über gegen David Beckmann um den Sieg kämpfen und konnte sämtliche Attacken des Deutschen abwehren. Clement Novalak komplettierte das Podium, die restlichen deutschsprachigen Fahrer blieben ohne Punkte.

Formel 2 Silverstone - Rennen 1

Nikita Mazepin hat zum ersten Mal ein Formel-2-Rennen gewonnen. Der Russe überholt nach ein paar Runden Mick Schumacher und blickt danach nicht mehr zurück. Schumacher selbst muss froh sein, dass er am Ende als Neunter noch zwei Zähler ins Ziel rettet. Das Podium komplettierten Guanyu Zhou und Yuki Tsunoda.

Formel 3 Silverstone - Rennen 1

Ordentlich gekracht hat es beim ersten F3-Lauf in Silverstone: Lukas Dunner knallte in den gestrandeten Olli Caldwell und sorgte somit für ein Rennende hinter dem Safety Car. Den Sieg holte sich Liam Lawson vor Oscar Piastri und Logan Sargeant. David Beckmann ist als Neunter der einzige deutschsprachige Fahrer in den Punkten. Dank Reverse-Grid-Regel startet er im zweiten Rennen aus der ersten Startreihe.

F2 & F3 Silverstone: Trainings und Qualifying

Formel 2 - Qualifying: Rookie Felipe Drugovich startet beim Hauptrennen der Formel 2 von der Pole Position. Der Brasilianer verwies die Ferrari-Youngster Callum Ilott und Mick Schumacher auf die Plätze zwei und drei. Letzterer hatte zu Beginn der Session Ärger mit Williams-Entwicklungsfahrer Roy Nissany. Meisterschafts-Leader Robert Shwartzman kam nicht über den 18. Startplatz hinaus.

P. Fahrer Team Zeit
1 Felipe Drugovich MP Motorsport 1:39.527
2 Callum Ilott UNI-Virtuosi Racing + 0.139
3 Mick Schumacher Prema Racing + 0.234
4 Christian Lundgaard ART Grand Prix + 0.319
5 Nikita Mazepin Hitech Grand Prix + 0.436

Formel 3 - Qualifying: Prema lässt sich im Qualifying von Silverstone letzten Endes wieder nicht schlagen, doch mit Logan Sargeant steht ein neuer Name diesmal ganz oben auf der Zeitentabelle. Sargeant besiegt Liam Lawson um weniger als eine Zehntel. Der Tabellenführende Oscar Piastri steht neben Max Fewtrell in Reihe zwei. Lirim Zendeli ist bester Deutscher, David Beckmann muss sich mit Startplatz elf zufriedengeben.

Formel 2 - Training: Die beiden Carlins der Red-Bull-Junioren Yuki Tsunoda und Jehan Daruvala geben in Silverstone vorerst den Ton an, in einem Training, das bis auf ein paar Ausritte und einem technischen Defekt für Giuliano Alesi keine großen Auffälligkeiten zeigte. Alesi konnte keine Runden fahren. Mick Schumacher startet mit einem elften Platz in das Wochenende.

P. Fahrer Team Zeit
1 Yuki Tsunoda Carlin 1:40.563
2 Jehan Daruvala Carlin + 0.470
3 Felipe Drugovich MP Motorsport + 0.500
4 Callum Ilott UNI-Virtuosi + 0.619
5 Guanyu Zhou UNI-Virtuosi + 0.785

Formel 3 - Training: Doppel-Rennsieger Theo Pourchaire präsentiert sich am vierten Wochenende wider stark, und schlägt den Tabellenführenden Oscar Piastri knapp. David Beckmann ist als Fünfter bester Deutscher. Lirim Zendeli holt P12, David Schumacher P14, Sophia Flörsch P20 und Lukas Dunner P26.

P. Fahrer Team Zeit
1 Theo Pourchaire ART 1:46.348
2 Oscar Piastri Prema + 0.115
3 Liam Lawson Hitech + 0.117
4 Jake Hughes HWA + 0.256
5 David Beckmann Trident + 0.289

Die Silverstone-Vorschau

Formel 2:
Zum zweiten Mal gewann Prema-Pilot Robert Shwartzman in Ungarn zuletzt ein Hauptrennen - und jetzt findet der Rookie und Ferrari-Junior sich plötzlich mit gesunden 18 Punkten Vorsprung deutlich an der Spitze der Gesamtwertung wieder. Sein erster Verfolger? Callum Ilott, seines Zeichens ebenfalls Ferrari-Junior, dem in Ungarn nur knapp der Sieg im Sprintrennen verwehrt blieb.

Hinter Ilott klafft eine 20 Punkte große Lücke, ehe mit Renault-Junior Christian Lundgaard der nächste Fahrer auftaucht. Lundgaard schrieb in Ungarn eine Nullnummer und musste abreißen lassen. Ganz anders Mick Schumacher, der seine Saison dort endlich auf Kurs brachte und jetzt mit 39 Punkten nur knapp hinter Lundgaard auf Platz vier liegt. Auf den Tabellenführenden Shwartzman fehlen ihm allerdings schon 42 Punkte.

News gibt es schließlich noch zum Kalender: Die Formel 2 hat bestätigt, dass sie auch beim Russland-GP der Formel 1 dabei sein wird. Weitere Ankündigungen sollen außerdem folgen. Die Formel 3 hat davor schon mitgeteilt, dass das Mugello-Wochenende ihr Saisonfinale sein wird.

Formel 3:
Auch hier führt ein Prema, nämlich Renault-Junior Oscar Piastri. Piastri schaffte nach einem schwachen Steiermark-Wochenende ein Mini-Comeback mit zwei zweiten Plätzen, und hat sich ein 26 Punkte großes Polster auf seinen Teamkollegen Logan Sargeant aufgebaut. Der erst 16-jährige Theo Pourchaire, der in Ungarn das Hauptrennen gewann, folgt knapp dahinter.

David Beckmann hat sich in den ersten neun Rennen als fixe Größe in den Top-fünf etabliert, und in Ungarn schaffte der Deutsche endlich am Sonntag den Sieg und beendete eine über ein Jahr lange Durststrecke. Er liegt mit 28,5 Punkten Rückstand auf Piastri auf Platz vier. Lirim Zendeli rutschte nach einem üblen Ungarn-Wochenende zurück auf P7. David Schumacher holte noch keine Punkte, wie auch Sophia Flörsch und der Österreicher Lukas Dunner bis jetzt punktelos blieben.


Weitere Inhalte:
nach 10 von 12 Rennen
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video
Motorsport-Magazin.com Plus