Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 2

Formel 2 und Formel 3 Spielberg 2020: News-Ticker zum Auftakt

Neben der Formel 1 starten in Österreich auch die Formel 2 und die Formel 3 in die Saison 2020. Die Geschehnisse des Wochenendes im News-Ticker.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Motorsport-Magazin.com - Das lange Warten hat ein Ende. An diesem Wochenende (03.-05. Juli) starten auch die Formel 2 und die Formel 3 in die Saison 2020. In den Nachwuchsserien ist für die deutschen Zuschauer einiges geboten. Mick Schumacher bestreitet sein zweites Jahr in der Formel 2. In der Formel 3 gehen mit seinem Cousin David Schumacher, Sophia Flörsch, Lirim Zendeli und David Beckmann gleich vier Deutsche an den Start.

Der Rennkalender beider Serien umfasst zunächst dieselben acht Stationen wie jener der Formel 1: Nach einem Doubleheader in Spielberg, folgt ein Wochenende in Budapest. Anschließend wird es einen Doubleheader in Silverstone geben, ehe es nach Barcelona geht. Die Events in Spa-Francorchamps und Monza bilden vorläufig den Abschluss des Jahres. Beide Serien wollen allerdings noch weitere Stationen zum Kalender hinzufügen.

Formel 2 und Formel 3 Spielberg 2020: Der Zeitplan

Freitag, 03. Juli:
09:35 - 10:20 Uhr: Formel 3 - Freies Training
12:55 - 13:40 Uhr: Formel 2 - Freies Training
14:05 - 14:35 Uhr: Formel 3 - Qualifikation
17:00 - 17:30 Uhr: Formel 2 - Qualifikation

Samstag, 04. Juli:
10:25 - 11:10 Uhr: Formel 3 - 1. Rennen
16:45 - 17:50 Uhr: Formel 2 - 1. Rennen

Sonntag, 05. Juli:
09:45 - 10:30 Uhr: Formel 3 - 2. Rennen
11:10 - 12:00 Uhr: Formel 2 - 2. Rennen

Formel 2 Spielberg: Rennen 2

Formel-2-Rookie Felipe Drugovich setzt sich im Sprintrennen auf dem Red Bull Ring durch und gewinnt gleich an seinem Debüt-Wochenende. Drei Safety-Car-Phasen bringen den Brasilianer nicht aus dem Konzept, souverän fuhr er das Rennen nach Hause. Mick Schumacher belohnt sich im zweiten Lauf schließlich und wird von Startplatz elf aus Siebter. Damit nimmt er immerhin zwei Punkte mit vom ersten Österreich-Wochenende.

Formel 3 Spielberg: Rennen 2

Der Neuseeländer Liam Lawson ist der zweite Fahrer, der sich in die Siegerlisten der Formel-3-Saison 2020 einträgt. Lawson behielt einen kühlen Kopf und ließ sich auch durch eine Safety-Car-Phase kurz vor Schluss nicht aus der Ruhe bringen. David Beckmann lag für einige Runden in Führung und wurde am Ende Vierter hinter Richard Verschoor und Clement Novalak.

Formel 2 Spielberg: Rennen 1

Callum Ilott ist der erste Rennsieger der Formel-2-Saison 2020. Beim Auftaktrennen in Spielberg kämpfte der UNI-Virtuosi-Pilot lange gegen Guanyu Zhou und Mick Schumacher um die Spitzenposition. Zhou wurde jedoch durch einen Defekt zurückgeworfen, Schumacher kostete ein Ausritt ins Kiesbett alle Siegchancen. Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher wurde am Ende Elfter und ging damit knapp leer aus.

Formel 3 Spielberg: Rennen 1

Formel-3-Rookie Oscar Piastri hat den Saisonauftakt in Spielberg dominiert. In der dritten Kurve des Rennens übernahm der Australier die Führung von Lirim Zendeli und blickte danach nicht mehr zurück. Er überquerte die Ziellinie nach einer bärenstarken Vorstellung vor Logan Sargeant und Alex Peroni. Zendeli wurde am Ende Fünfter, David Beckmann Siebter. David Schumacher und Sophia Flörsch kamen außerhalb der Top-20 ins Ziel.

Formel 2 Spielberg: Qualifikation

In der Formel 2 wird Guanyu Zhou am Samstag von der Pole Position starten. Der Virtuosi-Fahrer ließ der Konkurrenz keine Chance und war mehr als vier Zehntel schneller als Felipe Drugovich (MP), der Zweiter wurde. Mick Schumacher zeigte einen starken Schlussrun und verbesserte sich auf die fünfte Position.

Formel 3 Spielberg: Qualifikation

Der erste Pole-Setter des Jahres 2020 ist gefunden: Sebastian Fernandez (ART) hat in der Qualifikation der Formel 3 die schnellste Zeit gefahren. Lirim Zendeli ist der deutsche Hoffnungsschimmer. Er war nur 0.016 Sekunden langsamer als der Pole-Mann. David Beckmann beendete die Qualifikation nach einem starken Freien Training auf Platz sieben. Die restlichen Deutschen: David Schumacher Platz 22, Sophia Flörsch Platz 28.

Formel 2 Spielberg: Training

Auf trockener Piste startete die Formel 2 am Mittag ins Wochenende. Yuki Tsunoda (Carlin) war mit einer Zeit von 1:15.249 Minuten Schnellster im Freien Training. Zweiter wurde Hitech-Pilot Luca Ghiotto vor Marcus Armstrong (ART). Mick Schumacher beendete die Session mit 1.3 Sekunden Rückstand auf dem 19. Platz.

Marino Sato sorgte für die erste Unterbrechung des Wochenendes. Der Trident-Fahrer kam von der Strecke ab und blieb im Kiesbett stecken. Nikita Mezepin (Hitech) absolvierte keine Runde.

Platz Fahrer Team Zeit
1 Yuki Tsunoda Carlin 1:15.249
2 Luca Ghiotto Hitech 1:15.303
4 Guanyu Zhou Virtuosi 1:15.468
5 Christian Lundgaard ART 1:15.509

Formel 3 Spielberg: Training

Das Training der Formel 3 fand auf abtrocknender Strecke statt. Entsprechend haben sich die Zeiten während der Session verbessert. Während die ersten Rundenzeiten noch im Bereich von 1:34 Minuten lagen, war die Bestzeit am Ende mehr als 14 Sekunden schneller. Diese sicherte sich David Beckmann mit 1:20.434 Minuten.

Zweiter wurde Oscar Piastri vor Roman Stanek. Der 16-jährige Tscheche ist am Freitag offiziell als Ersatz von Niko Kari bei Charouz vorgestellt worden. David Schumacher belegte den vierten Platz. Lirim Zendeli wurde 15., Sophia Flörsch beendete das Training auf Rang 18.

Platz+ Fahrer Team Zeit
1 David Beckmann Trident 1:20.434
2 Oscar Piastri Prema 1:20.513
3 Roman Stanek Charouz 1:20.963
4 David Schumacher Charouz 1:21.053
5 Richard Verschoor MP 1:21.129

Die Spielberg-Vorschau

Formel 2:
Wie im Reglement vorgesehen, darf Vorjahreschampion Nyck de Vries nicht mehr an der Meisterschaft teilnehmen. Er ist seit dem Beginn der Formel-E-Saison Werksfahrer bei Mercedes. Auch der Zweite aus dem Vorjahr, Nicholas Latifi, hat der Serie seinen Rücken gekehrt. Er bestreitet sein erstes Jahr in der Formel 1. Mit Luca Ghiotto ist der Drittplatzierte noch Teil des Starterfeldes. Er fährt für Hitech GP. Das Team entschied sich erst im Januar, in die Meisterschaft einzusteigen. Mit HWA steht ein weiteres neues Team in den Startlöchern. Es hat den Platz von Arden übernommen.

Eine der großen Fragen der Saison wird sein, wie sich Mick Schumacher in diesem Jahr schlagen wird. In der Vergangenheit konnte er sich im zweiten Jahr in einer Meisterschaft deutlich steigern. In seiner Debütsaison feierte er einen Sieg. Schumacher hat Robert Sharwartzman, den amtierenden Formel-3-Champion, bei Prema als Teamkollegen.

Die große Unbekannte in der Formel-2-Saison 2020 sind die Reifen. Pirelli rüstet die Teams mit den 18 Zoll Niederquerschnittstreifen aus, die im kommenden Jahr in der Formel 1 eingesetzt werden sollen.

Formel 3:
Auch in der Formel 3 haben sich die besten des Vorjahres aus der Meisterschaft verabschiedet. Dadurch könnte das Kräfteverhältnis durcheinandergebracht worden sein.

Wie im Vorjahr geht David Beckmann in der Serie an den Start. Der 20-Jährige hat allerdings das Team gewechselt. Nun fährt er wieder für Trident. Mit dem italienischen Rennstall bestritt er bereits die zweite Hälfte der GP3-Saison 2018 und gewann drei Rennen. Sein Teamkollege ist Lirim Zendeli, der im Vorjahr für Charouz fuhr.

David Schumacher ist Zendelis Nachfolger im tschechischen Team. Er feierte im vergangenen Jahr sein Formel-3-Debüt, als er die letzten beiden Saisonrennen in Sotschi bestritt. Aus deutscher Sicht rundet Sophia Flörsch das Teilnehmerfeld ab. Sie startet für Campos.


Weitere Inhalte:
nach 11 von 12 Rennen
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video
Motorsport-Magazin.com Plus