Formel 2

Mick Schumacher eröffnet letzten Formel-2-Test mit Bestzeit

Die Formel 2 beendet ihre Saison 2019 in Abu Dhabi mit dreitägigen Testfahrten. Mick Schumacher und Louis Deletraz teilen sich am Donnerstag die Bestzeiten.
von Markus Steinrisser

Motorsport-Magazin.com - Die Formel-2-Saison 2019 geht zu Ende, in Abu Dhabi wird vom 5. bis 7. Dezember der abschließende Test gefahren. Dabei testen die meisten Teams bereits mit ihren Fahreraufstellungen für 2020, oder setzen vielversprechende Kandidaten in ihre Autos.

Mick Schumacher, der auch 2020 wieder mit Prema dort an den Start gehen wird, erlebte hierbei einen Test-Auftakt ganz nach Maß. Am Donnerstagvormittag sicherte er sich in der dreistündigen ersten Session bei strahlendem Sonnenschein die Bestzeit. Am Nachmittag gab Louis Deletraz den Ton an, aber Schumacher schaffte es erneut in die Top fünf.

Schumacher startet stark in den Abu-Dhabi-Test

Die ersten schnellen Zeiten wurden in Abu Dhabi schon früh am Morgen gefahren. Schumacher setzte sich bereits in der ersten Stunde mit einer 1:50.947 an die Spitze, auf seiner sechsten Runde des Tages. Mit dieser Zeit blieb er zwar noch deutlich hinter der Bestzeit des letzten Wochenendes, die Sergio Sette Camara am Freitag im Qualifying gesetzt hatte. Allerdings reichte es für die Bestzeit der Vormittags-Session.

Team Fahrer Fahrer
UNI-Virtuosi Callum Ilott Guanyu Zhou
ART Grand Prix Marcus Armstrong Christian Lundgaard
Prema Racing Mick Schumacher Robert Shwartzman
HWA Artem Markelov Giuliano Alesi
DAMS Daniel Ticktum Sean Gelael
Carlin Nikita Mazepin Yuki Tsunoda
Sauber Junior Team by Charouz Louis Deletraz Pedro Piquet
Campos Racing Guilherme Samaia Niko Kari
Trident Luca Ghiotto Marino Sato / Roy Nissany
MP Motorsport Felipe Drugovich Mahaveer Raghunathan

Hinter Schumacher reihten sich mit nur wenigen Hundertsteln Rückstand Louis Deletraz und Nikita Mazepin ein. Beide traten wie Schumacher schon 2019 in der Formel 2 an, haben aber für 2020 das Team gewechselt: Deletraz absolvierte seinen ersten Auftritt für Charouz, Mazepin debütierte bei Carlin. Bester Rookie wurde Dan Ticktum. Der ehemalige Red-Bull-Junior holte für sein Team DAMS den neunten Platz.

Nur zwei Unterbrechungen gab es am Vormittag: Formel-3-Vizemeister Marcus Armstrong blieb gleich zu Beginn auf der Strecke stehen und löste die erste Rotphase aus. Später sorgte Guilherme Samaia, ebenfalls ein Formel-2-Rookie, für eine zweite kurze Unterbrechung.

P. Fahrer Team Zeit
1 Mick Schumacher Prema 1:50.947
2 Louis Deletraz Charouz 1:50.958
3 Nikita Mazepin Carlin 1:51.034
4 Guanyu Zhou UNI-Virtuosi 1:51.178
5 Sean Gelael DAMS 1:51.449
6 Luca Ghiotto Trident 1:51.570
7 Callum Ilott UNI-Virtuosi 1:51.585
8 Artem Markelov HWA 1:51.626
9 Dan Ticktum DAMS 1:51.692
10 Niko Kari Campos 1:51.963

Deletraz holt Tages-Bestzeit am Nachmittag

Deletraz, am Vormittag noch Zweiter, schlug am Nachmittag dann zu und brannte kurz vor ablaufender Uhr mit 1:50.543 die Tagesbestzeit in den Asphalt von Abu Dhabi. Die meisten Fahrer fuhren nach der Mittagspause zuerst Rennsimulationen und begannen erst gegen Ende der Session, als der Sonnenuntergang nahte, mit den letzten Qualifying-Simulationen des Tages.

Kurz davor gab es zwei Unterbrechungen - zuerst rollte Felipe Drugovich aus, sein MP-Motorsport-Bolide musste geborgen werden. Wenige Minuten vor Schluss blieb dann Mahaveer Raghunathans Auto auf der Strecke stehen, sorgte für die zweite Rot-Phase und unterbrach damit einige Fahrer, die bereits mit Quali-Simulationen begonnen hatten. Das traf auch die Prema-Piloten Schumacher und Robert Shwartzman.

In den letzten zehn Minuten wurde die Strecke dann nochmals freigegeben, und Deletraz setzte sich an die Spitze, während sich hinter ihm zwei Formel-3-Aufsteiger einreihten. F3-Vizemeister Marcus Armstrong holte mit zwei Zehnteln Rückstand Platz zwei für ART, und der Meisterschafts-Sechste der Formel 3, Christian Lundgaard, reihte sich auf Platz drei ein. Mick Schumacher versuchte ebenfalls eine späte schnelle Runde, für ihn wurde es Platz vier und damit erneut ein gutes Ergebnis. Artem Markelov komplettierte für HWA die Top fünf.

Formel 2 Abu Dhabi, Kombiniertes Ergebnis von Tag 1

P. Fahrer Team Zeit Runden
1 Louis Deletraz Charouz 1:50.543 67
2 Marcus Armstrong ART 1:50.798 50
3 Christian Lundgaard ART 1:50.923 60
4 Mick Schumacher Prema 1:50.947 60
5 Nikita Mazepin Carlin 1:51.034 55
6 Guanyu Zhou UNI-Virtuosi 1:51.178 61
7 Sean Gelael DAMS 1:51.449 70
8 Artem Markelov HWA 1:51.523 45
9 Luca Ghiotto Trident 1:51.570 50
10 Callum Ilott UNI-Virtuosi 1:51.585 62

Weitere Inhalte:
nach 11 von 12 Rennen
Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video