Formel 2

Formel 2 Monaco: News-Ticker zu Monte Carlo 2019

In Monaco beginnt die Formel 2 ihr viertes Rennwochenende. Alle Infos und News zur Nachwuchsserie mit Mick Schumacher hier im Ticker.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Motorsport-Magazin.com - Die Formel 2 geht in die vierte Runde. In Monaco steht die Formel-1-Nachwuchsserie mit Mick Schumacher und Co. wieder am Start, am Freitag und am Samstag werden die Fahrer auf dem engen Straßenkurs zwei Rennen fahren. Alle Informationen zum Rennwochenende liefert Motorsport-Magazin.com hier in der kompakten Übersicht.

Formel 2 Monaco 2019: Der Zeitplan

Donnerstag, 23. Mai:
09:15 Uhr: Freies Training (Formel 2)
13:20 Uhr: Qualifying (Formel 2)

Freitag, 24. Mai:
11:30 Uhr: Rennen 1 (Formel 2)

Samstag, 25. Mai:
17:15 Uhr: Rennen 2 (Formel 2)

Live-Übertragungen von allen Sessions gibt es im offiziellen Streaming-Dienst der Formel 1, F1 TV Pro. Für jene, die den Dienst nicht nutzen, stellt RTL im Rahmen ihrer Formel-1-Berichterstattung zumindest Zusammenfassungen von der Formel 2 mit Mick Schumacher zur Verfügung. Details gibt es im F1-Wochenend-Zeitplan von Motorsport-Magazin.com.

Formel 2 Monaco, Sprintrennen:
GP3-Meister Anthoine Hubert steht zum ersten Mal in seiner Karriere ganz oben auf einem Formel-2-Podest. Lange hatte er das Rennen in Monaco unter Kontrolle, überstand auch locker zwei Restarts nach Safety Car. Doch am Ende wurde es mit den Reifen zäh - und Louis Deletraz holte sich fast den Sieg. Im Fotofinish kamen Hubert und Deletraz über die Linie, 0.059 Sekunden trennten sie. Guanyou Zhou holte sich dahinter sein nächstes Podium, Nyck de Vries weiter hinten wieder Punkte. Damit fehlt de Vries jetzt nur ein Punkt auf den Meisterschafts-Führenden Nicholas Latifi.

Formel 2 Monaco, Hauptrennen - Strafen:
Nach langer Untersuchung verkündeten die Stewards in Monaco schließlich: Keine Veränderungen im Ergebnis, obwohl die Rotphase von der Rennleitung nicht optimal gelöst wurde. Aber man sieht keine Möglichkeit einer fairen Lösung. Die Proteste der benachteiligten Teams wurden abgewiesen. Allerdings wird Luca Ghiotto aufgrund eines technischen Vergehens disqualifiziert und muss am Samstag von ganz hinten losfahren.

Formel 2 Monaco, Hauptrennen:
Das Hauptrennen am Freitag artete schnell in Chaos aus. Mitverantwortlich: Mick Schumacher. Der drehte zur Rennmitte Tatiana Calderon um und blockierte damit die Strecke, wodurch ein Rennabbruch notwendig wurde. Polemann Nyck de Vries ließ sich davon zwar nicht irritieren und fuhr vor Ghiotto und Matsushita zum Sieg. Aber das ist nicht die ganze Geschichte. Vor der Rotphase waren einige Fahrer schon an der Box, verloren aber dann eine Runde - unschuldig, weil sie im Stau hinter dem Schumacher-Crash standen. Die Rennleitung untersucht die Abläufe unter Rot noch.

Formel 2 Monaco, Qualifying:
Wie immer wurde das Qualifying in Monaco in zwei Teilen ausgetragen. Nyck de Vries präsentierte sich als der klar schnellste Mann und holte Pole. Neben ihm steht der erste Ferrari-Junior, Callum Ilott. Dann folgen Luca Ghiotto und ein starker Mick Schumacher. Der hatte sich in der Frühphase des Qualifyings noch schwer getan, doch dann, bei ablaufender Uhr, haute er eine Runde raus. Die reichte am Ende für Startplatz 4 neben Ghiotto. Dahinter folgten Sean Gelael, Anthoine Hubert, und Nicholas Latifi. Der Meisterschafts-Führende hatte für das Überfahren der weißen Linie im Training drei Strafplätze kassiert.

Formel 2 Monaco, Freies Training:
Die üblichen Verdächtigen untermauerten im Training von Monaco an der Spitze erneut ihre Ansprüche auf Spitzenplätze. Der Meisterschafts-Führende Nicholas Latifi hielt für die längste Zeit im Training Platz eins, und konnte nach einer späten Attacke von Nyck De Vries noch einmal kontern und die Bestzeit absichern. Abgesehen von ein paar leichten Berührungen mit den Leitplanken und ein paar Verbremsern gab es keine Zwischenfälle, nur Noboharu Matsushita rollte mit technischem Defekt aus. Mick Schumacher holte bei seinem Monaco-Debüt Platz 13, mit 1.9 Sekunden Rückstand.

P. Fahrer Team Zeit
1 Nicholas Latifi DAMS 1:21.887
2 Nyck De Vries ART 1:22.001
3 Luca Ghiotto UNI-Virtuosi 1:22.327
4 Sergio Sette Camara DAMS 1:22.470
5 Jack Aitken Campos 1:22.569

Formel 2, Updates vor Monaco:
Nicholas Latifi führt nach drei starken Wochenenden mit 93 Punkten die Meisterschaft an, und hat einen kleinen Vorsprung auf das Dreier-Paket von Luca Ghiotto, Nyck De Vries und Jack Aitken.

Einen Fahrertausch gibt es außerdem: Artem Markelov, vor einem Jahr in Monaco siegreich, startet an diesem Wochenende für MP Motorsport. Eigentlich ist er in der japanischen Super Formula unterwegs, der F2-Auftritt hier ist nur ein kurzes Gastspiel von zwei Rennen.


nach 9 von 12 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video