Formel 1

Platz drei statt Platz eins - Riesige Enttäuschung bei Trulli

Trotz der Pole Position hat es für Jarno Trulli in Bahrain zum Sieg nicht gereicht. Der Italiener wurde am Ende Dritter.
von Kerstin Hasenbichler

Motorsport-Magazin.com - Von der Pole Position gestartet, hatte Jarno Trulli den Sieg in Bahrain fest im Visier. Doch bereits am Start musste er Teamkollege Timo Glock vorbeilassen. "Ich bin etwas enttäuscht, denn ich warte immer noch auf den ersten GP-Sieg für Toyota. Leider habe ich am Start schon einen Platz verloren. Danach war es ein hartes Rennen", erzählte der Italiener nach dem Rennen.

Nach dem ersten Boxenstopp kam Trulli hinter Jenson Button raus, verlor bei seinem zweiten Boxenstopp allerdings Platz zwei an Sebastian Vettel. Der Toyota-Pilot befand sich nach dem zweiten Boxenstopp auf verlorenen Boden. "Im zweiten Stint sind wir lange mit den härteren Reifen gefahren. Ich steckte im Verkehr fest. Wir waren mit den Reifen nicht schnell aber konkurrenzfähig. Ich habe mit vielen Autos gekämpft. Dann hat mich Sebastian in der Box überholt. Ich hatte zwar die weichen Reifen drauf und er die harten, aber ich bin nicht an ihm vorbeigekommen", verriet Trulli.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video